Sachbearbeiter/-in Allgemeine Ordnungsangelegenheiten (m/w/d)

Im Fachbereich Ordnung und Sicherheit ist ab dem 01.02.2021 bis voraussichtlich zum 31.03.2022 eine Stelle als Sachbearbeiter/-in Allgemeine Ordnungsangelegenheiten (m/w/d) mit 38 Wochenstunden im Rahmen einer Mutterschutz- und Elternzeitvertretung befristet zu besetzen.

 

Das Aufgabengebiet umfasst folgende Schwerpunkte:

  • eigenständige Bearbeitung von Ordnungswidrigkeitenverfahren nach verschiedenen gesetzlichen Regelungen (z.B. Gesetz über Ordnungswidrigkeiten, Ordnungsbehördliche Verordnung über die Aufrechterhaltung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung im Gebiet der Stadt Forst (Lausitz))

         -      Durchführung des Ermittlungsverfahrens

         -      Bescheiderstellung

         -      Begleitung des Einspruchsverfahrens

  • eigenständige Bearbeitung von ordnungsrechtlichen Verfahren (u.a. Ordnungsverfügungen, Verwaltungsvollstreckungen, Genehmigungen)

         -      Durchführung des Ermittlungsverfahrens

         -      Bescheiderstellung

         -      Begleitung, u.a. des Widerspruchsverfahrens

  • eigenständige Bearbeitung von Verfahren zur Kontrolle und Durchsetzung der Hundehalterverordnung des Landes Brandenburg

         -      Ermittlung und Nachweisführung der Hunderassen

         -      Bearbeitung des Erlaubnisverfahrens zur Haltung von gefährlichen Hunden

         -      Bearbeitung von Verwaltungs- bzw. Ordnungswidrigkeitenverfahren nach der Hundehalterverordnung des Landes Brandenburg

         -      Begleitung Widerspruchs- bzw. Einspruchsverfahren

  • Einleitung von Maßnahmen der Gefahrenabwehr, im Besonderen auf den Gebieten der Vermeidung von Obdachlosigkeit  
  • eigenständige Bearbeitung von Fundtieranzeigen und damit im Zusammenhang anfallende Verwaltungsaufgaben

 

Folgende fachliche Voraussetzungen werden erwartet:

  • abgeschlossene Berufsausbildung als Verwaltungsfachangestellte/r (m/w/d) oder Angestelltenlehrgang I oder Anpassungsfortbildung
  • anwendungsbereite Fachkenntnisse im Verwaltungsrecht, insbesondere Ordnungsrecht wünschenswert
  • gute Kenntnisse in den Microsoft-Office Anwendungen (Word und Excel)

 

Folgende persönliche Voraussetzungen werden erwartet:

  • bürgerorientiertes, freundliches und sicheres Auftreten
  • gute körperliche und mentale Verfassung, um Konfliktsituationen zu bewältigen
  • Verantwortungsbewusstsein
  • hohe Belastbarkeit
  • zuverlässige, selbständige, ergebnisorientierte und eigenverantwortliche Arbeitsweise
  • sehr gute Kommunikations- und Teamfähigkeit
  • Bereitschaft zur kontinuierlichen Weiterbildung
  • Führerschein Klasse B

 

Wir bieten Ihnen:

  • ein vielseitiges und herausforderndes Aufgabengebiet
  • eine Jahressonderzahlung
  • betriebliche Altersvorsorge
  • Betriebliches Gesundheitsmanagement
  • regelmäßige Weiterbildungsmöglichkeiten
  • Unterstützung bei der Bereitstellung eines Kita-Platzes
  • Unterstützung bei der Wohnraumsuche oder ggf. beim Eigenheimbau
  • Wohnen in der Kreisstadt Forst (Lausitz) mit ca. 18.300 Einwohnern und Ostdeutschem Rosengarten, Rad- und Reitstadion, Schwimmhalle und Freibad sowie vielfältiger Gastronomie

 

Die Stelle ist je nach Vorliegen der entsprechenden fachlichen und persönlichen Voraussetzungen mit der Entgeltgruppe 9a nach dem Tarifvertrag öffentlicher Dienst (TVöD) bewertet.

 

Ein mögliches Engagement in der Freiwilligen Feuerwehr wird begrüßt und unterstützt.

 

Wir freuen uns über Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen in Papierform mit den üblichen Unterlagen und Nachweisen bis zum 03.12.2020 an die Stadt Forst (Lausitz), die Bürgermeisterin, Fachbereich Personal und Verwaltungsservice, Lindenstraße 10-12, 03149 Forst (Lausitz).

 

Die Bewerbungsgespräche zur Besetzung der Stelle finden am 11.12.2020 statt.

 

Anfallende Reisekosten für die Teilnahme an Bewerbungsgesprächen werden nicht erstattet. Für die Rücksendung der Bewerbungsunterlagen legen Sie bitte einen ausreichend frankierten und adressierten Rückumschlag bei.

 

 

Informationen zum Datenschutz:

Ihre Bewerbungsdaten werden durch die Stadt Forst (Lausitz) im Einklang mit der EU-Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGVO) und

dem Brandenburgischen Datenschutzgesetz verarbeitet. Mit der Übersendung Ihrer Bewerbungsunterlagen erteilen Sie die Einwilligung zur

Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch die Stadt Forst (Lausitz) im Rahmen dieses Ausschreibungsverfahrens (Zweck der

Verarbeitung).