Kommunikationsmanager/-in (w/m/d)

Jung, modern, forschungsorientiert: Im Jahr 1991 gegründet, hat sich die Universität Potsdam in der Wissenschaftslandschaft fest etabliert. An der größten Hochschule Brandenburgs forschen und lehren national wie international renommierte Wissenschaftler/-innen[1]. Die Universität Potsdam ist drittmittelstark, überzeugt durch ihre Leistungen im Technologie- und Wissenstransfer und verfügt über eine serviceorientierte Verwaltung. Mit rund 21.000 Studierenden auf drei Standorte verteilt – Am Neuen Palais, Griebnitzsee und Golm – ist die Universität Potsdam ein herausragender Wirtschaftsfaktor und Entwicklungsmotor für die Region. Sie hat über 3.000 Beschäftigte und ist eine der am schönsten gelegenen akademischen Einrichtungen Deutschlands.

 

An der Universität Potsdam ist an der Koordinationsstelle des Netzwerks Studienorientierung Brandenburg zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle

 

Kommunikationsmanager/-in (w/m/d)

Kenn-Nr. 112/2020

 

mit 40 Wochenstunden (100 %) befristet bis zum 30.06.2022 unter dem Vorbehalt der Mittelbewilligung zu besetzen. Die Eingruppierung erfolgt nach Entgeltgruppe 13 der Entgeltordnung zum TV-Länder.

 

Die Mitarbeiter/-innen1 des Netzwerks Studienorientierung führen jährlich durchschnittlich 1.100 Veranstaltungen für 25.000 Schülerinnen und Schüler durch. Um die Effizienz der persönlichen Vor-Ort-Kontakte und der vielfältigen Projekte zur Studienorientierung an den Brandenburgischen Hochschulen langfristig zu erhöhen, plant das Land Brandenburg die Errichtung eines Studienorientierungsportals für Studieninteressierte. Das Finden und die Auswahl von Angeboten zur individuellen Studienorientierung stellen für Studieninteressierte aufgrund der vielfältigen Angebote eine nicht zu unterschätzende Herausforderung dar.

 

Mit dem Studienwahlportfolio – dem digitalen Planer zur Studienwahl soll eine Lösung zur effizienten und effektiven Darstellung der Angebote für Studieninteressierte angeboten werden, um die Beratungs- und Orientierungsangebote passgenauer an die Zielgruppe heranzutragen, die Sichtbarkeit des Studienangebots im Land Brandenburg zu verbessern und die „Studienmarke Brandenburg” zu stärken. Wichtigstes Merkmal ist die Entwicklung einer zielgruppengerechten Kommunikationsstrategie für das zukünftige Portal.

 

Aufgabengebiet:

  • selbstständige Konzipierung sowie Entwicklung eines wissenschaftlichen Instrumentariums zur Erarbeitung eines Kommunikationskonzepts für das Studienwahlportfolio
  • Entwicklung von Botschaften und Leitlinien (Dialog- und One-to-One-Marketing) 
  • Koordination und Zusammenarbeit mit internen und externen Verbundpartnern und Agenturen
  • analytisches Monitoring der umgesetzten Kommunikationsmaßnahmen und wissenschaftliche Weiterentwicklung des Kommunikationskonzepts
  • selbstständige Pflege und Weiterentwicklung des digitalen Auftritts; insbesondere geeignete digitale Maßnahmen
  • Erstellung von Inhalten in Text, Bild, Audiodateien und Video

Wir bieten Ihnen ein interessantes Aufgabenspektrum und freuen uns, wenn Sie sich bewerben und folgende Anforderungen erfüllen:

  • abgeschlossenes einschlägiges wissenschaftliches Hochschulstudium (Dipl. / Master / Magister / Staatsexamen) der Betriebswirtschaft, Soziologie, Kommunikationswissenschaften, Medienwissenschaften oder vergleichbar
  • Erfahrungen in der Konzeption von onlinebasierter Informationsbereitstellung (z. B. Webseiten)
  • sicherer Umgang mit Typo 3, WordPress oder vergleichbaren Tools
  • sicherer Umgang mit Adobe Creative Cloud; insbesondere Photoshop und Adobe Spark
  • sicherer Umgang mit unterschiedlichen (auch neuen) digitalen Tools und sozialen Netzwerken wie Instagram, MessengerService oder vergleichbar
  • Erfahrungen im Videodreh und -schnitt und Fotographie (Content-Erzeugung) wünschenswert
  • hohes Maß an Kreativität, Sorgfalt, Konzeptionsfähigkeit und eine selbstständige Arbeitsweise werden vorausgesetzt
  • Erfahrungen im Hochschulkontext wünschenswert
  • Erfahrungen im Projektmanagement und –controlling wünschenswert

Wir bieten Ihnen eine abwechslungsreiche und anspruchsvolle Tätigkeit in einem dynamischen Team, gleitende Arbeitszeit mit der erforderlichen Flexibilität bei gleichzeitiger Verlässlichkeit, ein bezuschusstes VBB-Firmenticket, betriebliche Altersvorsorge, ein umfangreiches Angebot an Hochschulsportkursen, Mensaangebote am Standort, Möglichkeiten der Weiterbildung im genannten Aufgabengebiet und Zugriff auf Angebote des universitären Netzwerks.

 

Informationen zur Universität Potsdam finden Sie im Internet unter http://www.uni-potsdam.de. Für nähere Informationen zur Ausschreibung steht Ihnen Herr Mödebeck-Bagrowski per E-Mail: cmoedebe@uni-potsdam.de gerne zur Verfügung.

 

Die Universität strebt in allen Beschäftigungsgruppen eine ausgewogene Geschlechterrelation an. Die Universität Potsdam schätzt die Vielfalt ihrer Mitglieder und verfolgt die Ziele der Chancengleichheit unabhängig von Geschlecht, Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion/Weltanschauung, Behinderung, Alter sowie sexueller Orientierung und Identität. Bei gleicher Eignung werden Frauen im Sinne des BbgHG § 7 Absatz 4 und schwerbehinderte Menschen bevorzugt berücksichtigt. Bewerbungen aus dem Ausland und von Personen mit Migrationshintergrund sind ausdrücklich erwünscht.

 

Bewerbungen nebst entsprechender Qualifikationsnachweise sind bis zum 29.11.2020 unter Angabe der Kenn-Nr. 112/2020 an das Dezernat für Personal- und Rechtsangelegenheiten der Universität Potsdam, Am Neuen Palais 10, 14469 Potsdam oder per E-Mail an bewerbung@uni-potsdam.de (gerne in einer zusammengefassten pdf-Datei) zu richten.

 

Falls eine Rücksendung der Bewerbungsunterlagen erwünscht ist, bitten wir um Beilage eines adressierten und ausreichend frankierten Briefumschlags.

 

Potsdam, 11.11.2020



[1] Diese Bezeichnung gilt für alle Geschlechterformen (w/m/d).