Projektmitarbeiter/-in (w/m/d) für die Präsenzstelle O-H-V / Velten - Station Wissenschaft bei Potsdam Transfer

Jung, modern, forschungsorientiert: Im Jahr 1991 gegründet, hat sich die Universität Potsdam in der Wissenschaftslandschaft fest etabliert. An der größten Hochschule Brandenburgs forschen und lehren national wie international renommierte Wissenschaftler/-innen[1]. Die Universität Potsdam ist drittmittelstark, überzeugt durch ihre Leistungen im Technologie- und Wissenstransfer und verfügt über eine serviceorientierte Verwaltung. Mit rund 21.000 Studierenden auf drei Standorte verteilt – Am Neuen Palais, Griebnitzsee und Golm – ist die Universität Potsdam ein herausragender Wirtschaftsfaktor und Entwicklungsmotor für die Region. Sie hat über 3.000 Beschäftigte und ist eine der am schönsten gelegenen akademischen Einrichtungen Deutschlands.

 

An der Universität Potsdam ist bei Potsdam Transfer – dem Zentrum für Innovation, Gründung, Wissens- und Technologietransfer zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle als

 

Projektmitarbeiter/-in (w/m/d)

für die Präsenzstelle O-H-V / Velten - Station Wissenschaft

Kenn-Nr. 127/2020

 

mit 40 Wochenstunden (100 %) befristet bis zum 31.12.2022 zu besetzen. Die Eingruppierung erfolgt nach Entgeltgruppe 12 der Entgeltordnung zum TV-Länder. Der Einsatz erfolgt am Standort Velten.

 

Potsdam Transfer ist als zentrale wissenschaftliche Einrichtung für Gründung, Innovation, Wissens- und Technologietransfer für den Transfer von wissenschaftlichen Ergebnissen aus der Hochschule in die (regionale) Wirtschaft zuständig. Damit diese Aufgabe umfassend erfüllen werden kann, müssen Netzwerke gepflegt und stetig erweitert werden.

 

Um auch hochschulfernen Regionen zu erreichen, soll zukünftig eine gemeinsame Präsenzstelle der Universität Potsdam und der Technischen Hochschule Brandenburg im Wachstumskern Oranienburg - Henningsdorf - Velten (OHV) als Multiplikator fungieren. Ziel ist es, Unternehmen den Zugang zu wissenschaftlichen Ergebnissen zu erleichtern, Studieninteressierten die Angebote der Hochschulen nahezubringen und Fachkräfte in die Region zu vermittelt.

 

Aufgabengebiet:

  • Sie sind Multiplikator/-in1! Sie fungieren als Schnittstelle zwischen der Region und der brandenburgischen Hochschullandschaft inklusive außeruniversitären Forschungseinrichtungen.
  • Sie sind Organisator/-in1! Sie entwickeln passende Service- und Veranstaltungsangebote für Unternehmen im Landkreis O-H-V und setzen diese um.
  • Sie sind Netzwerker/-in1! Durch den Austausch mit verschiedenen Interessensgruppen in den Wachstumskernen einerseits und den Kollegen/-innen1 an den Hochschulen andererseits unterstützen Sie die regionale Zusammenarbeit
  • Sie sind Macher/-in1! Die Konzeption und Umsetzung von regionalen Instrumenten in den Bereichen Innovation, lebenslanges Lernen oder Fachkräfteentwicklung gehören zu Ihren Aufgaben
  • Sie sind Manager/in1! Wir bieten eine Anstellung mit einem flexiblen, vielseitigen und anspruchsvollen Aufgabenspektrum von Büro- und Standortorganisation über Messebetreuung und Öffentlichkeitsarbeit bis hin zur Berichtserstattung

 

Wir bieten Ihnen ein interessantes Aufgabenspektrum und freuen uns, wenn Sie sich bewerben und folgende Anforderungen erfüllen:

  • wissenschaftlicher Hochschulabschluss, bevorzugt in den Wirtschafts-, Kommunikations- oder Naturwissenschaften (Diplom, Master oder äquivalent)
  • relevante Erfahrungen mit dem Brandenburgischen Innovations- und Wissenschaftssystem
  • Beratungskompetenz und Projekterfahrung
  • Erfahrungen im Kooperationsmanagement zwischen Wissenschaft und Wirtschaft
  • proaktive, selbstverantwortliche und strukturierte Arbeitsweise
  • sehr gute Kommunikations- und Präsentationsfähigkeiten
  • sehr gute Deutsch-, Englisch- und MS-Office-Kenntnisse
  • Pkw-Führerschein Klasse B

 

Wir bieten Ihnen eine abwechslungsreiche und anspruchsvolle Tätigkeit in einem dynamischen Team, gleitende Arbeitszeit mit der erforderlichen Flexibilität bei gleichzeitiger Verlässlichkeit, ein bezuschusstes VBB-Firmenticket, betriebliche Altersvorsorge, ein umfangreiches Angebot an Hochschulsportkursen, Mensaangebote am Standort, Möglichkeiten der Weiterbildung im genannten Aufgabengebiet und Zugriff auf Angebote des universitären Netzwerks.

 

Informationen zur Universität Potsdam finden Sie im Internet unter http://www.uni-potsdam.de. Für nähere Informationen zur Ausschreibung steht Ihnen die Mitarbeiterin von Potsdam Transfer Frau Dr. Ute Rzeha unter der Tel.: 0331 / 977 - 6176 bzw. per E-Mail: ute.rzeha@uni-potsdam.de gerne zur Verfügung.

 

Die Universität strebt in allen Beschäftigungsgruppen eine ausgewogene Geschlechterrelation an. Die Universität Potsdam schätzt die Vielfalt ihrer Mitglieder und verfolgt die Ziele der Chancengleichheit unabhängig von Geschlecht, Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion/Weltanschauung, Behinderung, Alter sowie sexueller Orientierung und Identität. Bei gleicher Eignung werden Frauen im Sinne des BbgHG § 7 Absatz 4 und schwerbehinderte Menschen bevorzugt berücksichtigt. Bewerbungen aus dem Ausland und von Personen mit Migrationshintergrund sind ausdrücklich erwünscht.

 

Bewerbungen nebst entsprechender Qualifikationsnachweise sind bis zum 24.11.2020 unter Angabe der Kenn-Nr. 127/2020 an das Dezernat für Personal- und Rechtsangelegenheiten der Universität Potsdam, Am Neuen Palais 10, 14469 Potsdam oder per E-Mail an bewerbung@uni-potsdam.de (gerne in einer zusammengefassten pdf-Datei) zu richten.

 

Falls eine Rücksendung der Bewerbungsunterlagen erwünscht ist, bitten wir um Beilage eines adressierten und ausreichend frankierten Briefumschlags.



[1] Diese Bezeichnung gilt für alle Geschlechterformen (w/m/d).