Sachbearbeiterin/Sachbearbeiter (m/w/d) im Referat 24 "Sportentwicklung, Sportförderung, Schulsport, Sportstättenbau und -planung"

Im Ministerium für Bildung, Jugend und Sport des Landes Brandenburg (MBJS) ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle

einer Sachbearbeiterin/eines Sachbearbeiters (m/w/d)

im Sachgebiet 2 des Referates 24

„Sportentwicklung, Sportförderung, Schulsport, Sportstättenbau und -planung“

im Rahmen einer Vollzeitbeschäftigung befristet bis zum 31.12.2025 gemäß § 14 Abs. 1 Teilzeit- und Befristungsgesetz zu besetzen.

Das Ministerium für Bildung, Jugend und Sport (MBJS) ist eine oberste Landesbehörde des Landes Brandenburg, dessen Geschäftsbereich im Wesentlichen die schulische Bildung und Erziehung, die Schul- und Sportstättenentwicklungsplanung, Angelegenheiten der Weiterbildung, Kinder- und Jugendpolitik, Kinder- und Jugendhilfe, den gesetzlichen Jugendschutz, das freiwillige soziale Jahr, Unterhaltsvorschuss, Adoptionen, Angelegenheiten der Kindertagesbetreuung, Sozialpädagogische Berufe und Angelegenheiten des Sports umfasst.

Die Stelle ist nach der Besoldungsgruppe A 12 BbgBesO bzw. der Entgeltgruppe 12 TV-L bewertet.

Ihr Aufgabengebiet:

  • sport- und baufachliche Beurteilung von Projekten des Sportstättenbaus (insbesondere kommunaler und vereinseigener Sportstättenbau sowie Förderprojekte mit Beteiligung des Bundes)
  • sportfachliche Begleitung von Sonderförderprogrammen, z.B. Kommunales Infrastrukturprogramm, Goldener Plan Brandenburg
  • Bearbeitung, Bewertung und Begleitung von Sportstättenbaumaßnahmen sowie Angelegenheiten der Planung des Baus von Sportstätten, Sportgelegenheiten und der Erstellung von Bedarfsanalysen
  • Zuwendungs- und Haushaltsangelegenheiten sowie Verwendungsnachweisprüfungen zu den vorgenannten Bereichen des Sportstättenbaus
  • Beratung von Kommunen bei der Durchführung von Sportentwicklungsplanungen und Erstellen von Übersichten und Analysen im Zusammenhang mit Sportentwicklungsplanungen
  • Mitwirkung bei der Interessenvertretung des Sports in Planungsverfahren aller Art zwischen den Ministerien und als Träger öffentlicher Belange
  • Mitwirkung bei der Koordinierung ressortübergreifender Planungen des Sports im Land Brandenburg sowie bei den Angelegenheiten des Bereichs Sport und Umwelt und bei weiteren Wegenetzplanungen

 

Ihr Profil: 

unabdingbare Anforderungen: 

  • Befähigung für die Laufbahn des gehobenen allgemeinen Verwaltungsdienstes oder die Laufbahn des gehobenen bautechnischen Dienstes sowie Erfüllung der weiteren beamten- und laufbahnrechtlichen Voraussetzungen (Beamte) bzw. einschlägiges abgeschlossenes Hochschulstudium (Diplom-FH / Bachelor) vorzugsweise in der Fachrichtung Bauingenieurwesen (tariflich Beschäftigte)
  • Berufs-/ Verwaltungserfahrung (möglichst mehrjährig)

 

sonstige Anforderungen: 

  • umfassende Kenntnisse des Haushalts-, Zuwendungs- und Verwaltungsrechts sowie der angrenzenden Rechtsgebiete
  • ausgeprägte kommunikative und organisatorische Fähigkeiten
  • Kooperationsbereitschaft, Teamfähigkeit und Zuverlässigkeit
  • Eigeninitiative sowie eine sorgfältige, selbstständige und effiziente Arbeitsweise
  • anwendungsbereite Kenntnisse in den MS-Office Standardanwendungen

 

wünschenswert:

  •  Erfahrungen im Bereich der Planung und Entwicklung von Sportstätten sowie Interesse an den Angelegenheiten des Sports

Das wird geboten:

  • eine Beschäftigung bei einem zuverlässigen und sicheren Arbeitgeber mit einer attraktiven Bezahlung
  • Vereinbarkeit von Beruf und Familie, durch eine flexible Arbeitszeitgestaltung und die Möglichkeit der Teilzeitbeschäftigung bzw. der Wohnraumarbeit im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten
  • eine zentrale Lage und gute Verkehrsanbindung an die öffentlichen Verkehrsmittel (als Mitarbeitende/r können Sie ein VBB-Firmenticket erhalten)
  • ein umfangreiches betriebliches Gesundheitsmanagement mit verschiedenen Sportangeboten und medizinischen Vorsorgeleistungen
  • eine moderne, den ergonomischen Anforderungen entsprechende Büro- und Kommunikations-ausstattung
  • Einarbeitung in Ihre interessanten, abwechslungsreichen und anspruchsvollen Tätigkeiten durch erfahrene Mitarbeitende
  • Möglichkeit der Weiterentwicklung von Kompetenzen durch vielfältige fachliche und außerfachliche Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen

Schwerbehinderte Menschen nach Maßgabe des § 2 SGB IX werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt 

Bitte senden Sie Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen (tabellarischer Lebenslauf, Kopien der Schul- , Berufsabschlüsse sowie für die Stelle geeignete Qualifikationsnachweise, eine Dienstliche Beurteilung/ ein Arbeits- oder Zwischenzeugnis - nicht älter als ein Jahr -, eine Einverständniserklärung zur Einsichtnahme in die Personalakte und ggf. weitere Nachweise, sofern sie die Qualifikation für das Aufgabengebiet belegen) online bis einschließlich zum 27.11.2020 über das Stellenportal des öffentlichen Dienstes www.interamt.de mit der Angebots-ID 631851 unter dem Link https://www.interamt.de/koop/app/stelle?id=631851.

Es wird darauf hingewiesen, dass Bewerbungen nur berücksichtigt werden, sofern ein aktuelles Arbeits- bzw. Zwischenzeugnis beigefügt wurde oder zeitnah nachgereicht wird, soweit es sich nicht um Berufs-anfänger/innen handelt.

Ministerium für Bildung, Jugend und Sport

des Landes Brandenburg

Referat 12 Sachgebiet 2

Personalangelegenheiten, Personalentwicklung, Personalvertretungsrecht

Angebots-ID: 631851 

Hinweis zum Datenschutz

Die im Rahmen der Bewerbung mitgeteilten personenbezogenen Daten werden auf der Grundlage des § 26 des Brandenburgischen Datenschutzgesetzes verarbeitet.