Sachbearbeiter für IT-Verfahren und IT-Sicherheit (w/m/d)

Das Brandenburgische Landeshauptarchiv sichert das schriftliche Kulturgut des Landes Brandenburg und macht es öffentlich zugänglich. Seine Bestände und Sammlungen reichen vom 12. Jahrhundert bis in jüngste Vergangenheit. Als Dienstleister von Verwaltung, Forschung und Gesellschaft ist es seine Aufgabe, die Überlieferung des Landes dauerhaft zu bewahren, physisch wie digital nutzbar zu machen und selbst zu seiner historischen Auswertung beizutragen. Weitere Informationen erhalten Sie unter: https://blha.brandenburg.de/.

 

Im Rahmen eines unbefristeten Arbeitsverhältnisses sucht das Brandenburgische Landeshauptarchiv zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen

 

Sachbearbeiter für IT-Verfahren und IT-Sicherheit (w/m/d)

 

 

Vergütung: EG 11 TV-L,

Das persönliche Gehalt kann abhängig von der beruflichen Vorerfahrung über dem Eingangsentgelt der Entgeltgruppe liegen.

 

Arbeitszeit: 40 Wochenstunden (Vollzeit), die Stelle ist teilzeitgeeignet

 

Aufgaben

  • Koordination und Betreuung von Fachverfahren zum E-Government (EL.DOK 2.0) und zur Digitalisierung des Brandenburgischen Landeshauptarchivs: dazu gehören die Beratung, die Einführung, die Planung und der Aufbau der technischen Umgebung, der technische Betrieb selbst, die ständige Wartung und Pflege sowie Anpassungen, Aktualisierungen und Migrationen
  • Erstellung, Pflege und Überwachung der Einhaltung des IT-Sicherheitskonzeptes, sowie kontinuierlichen Analyse und Optimierung der Informationssicherheit des Brandenburgischen Landeshauptarchivs
  • Aufbau und Weiterentwicklung einer IT-Sicherheitsorganisation, unter Berücksichtigung gesetzlicher und allgemeiner Standards
  • Durchführung von IT-Risikoanalysen und Ableitung von Maßnahmen zur Steuerung des                        IT-Risikomanagements
  • Dokumentation der IT-Sicherheitsmaßnahmen sowie deren Kontrolle
  • Sensibilisierung und Aufklärung der Mitarbeiter durch Schulungen zur Verhinderung möglicher Gefährdungen

Anforderungen

  • ein abgeschlossenes Hochschulstudium (Bachelor/ Diplom (FH)) vorzugsweise der Informatik, Wirtschaftsinformatik, Informations-/Kommunikationstechnik bzw. Elektrotechnik oder eines vergleichbaren Studiengangs
  • vertiefte Kenntnisse und langjährige Erfahrungen in Anwendungsmanagement und -entwicklung
  • Kenntnisse und/oder Erfahrungen in modernen IT-Architekturen
  • Kenntnisse zu IT-Sicherheitsnormen (z.B. ISO27001 und/oder im BSI-Grundschutz) und deren Umsetzung in einem Informationssicherheitsmanagementsystem (ISMS)
  • gutes generelles technisches Verständnis zu Konzeption und Betrieb von IT-Komponenten und                IT-Prozessen im Rechenzentrum und in der Cloud
  • Expertise in der Analyse und Bewertung von IT-Sicherheitsrisiken und der Erstellung von Schutzbedarfs- und Bedrohungsanalysen
  • Kenntnisse im Umgang mit MS-Office Programmen
  • Belastbarkeit, Flexibilität
  • wünschenswert: gute allgemeine Englischkenntnisse (Niveau B1 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens)

Dienstort: 14476 Potsdam, Am Mühlenberg 3

Das Brandenburgische Landeshauptarchiv im Wissenschaftspark Potsdam-Golm ist infrastrukturell sehr gut erreichbar und umfasst moderne Büro- und Werkstattbereiche. Wir bieten sämtliche Leistungen des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst der Länder, eine zusätzliche Altersversorgung (VBL), eine flexible Arbeitszeitgestaltung, individuelle Fort- und Weiterbildungen, einen Zuschuss für den öffentlichen Nahverkehr sowie attraktive Angebote des Gesundheitsmanagements.

Auskünfte zum ausgeschriebenen Aufgabenbereich erteilt Ihnen gern der Referatsleiter IT,                       Herr Backmann Telefon (0331) 5674-290. Für Fragen zum Auswahlverfahren steht Ihnen Herr Pomnitz, Telefon (0331) 5674-156, gern zur Verfügung.

Wir freuen uns über jede Bewerbung, unabhängig von Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion/Weltanschauung, Behinderung, Alter sowie sexueller Orientierung und geschlechtlicher Identität. Wir setzen gute Kenntnisse der deutschen Sprache (mindestens C1-Niveau) voraus. Bei gleicher Eignung und Befähigung werden Bewerbungen von anerkannt Schwerbehinderten bevorzugt berücksichtigt. Bitte weisen Sie auf eine Schwerbehinderung bereits in der Bewerbung hin.

Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte bis zum 29.11.2020 unter der Kennziffer 07/2020 an:

Brandenburgisches Landeshauptarchiv, Bereich D/1, Postfach 60 04 49, 14404 Potsdam

oder per E-Mail (im PDF-Format und als ein (1) Dokument) an: philipp.pomnitz@blha.brandenburg.de

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten gemäß § 26 BbgDSG zum Zweck der Durchführung des Auswahlverfahrens. Nähere Informationen finden Sie unter

https://blha.brandenburg.de/wp-content/uploads/2018/07/Informationspflichten_Merkblatt.pdf