Projektmanager/-in (m/w/d) Digitale Transformation

Landeshauptstadt Potsdam – Eine Stadt für Alle. Lebenswert. Lebendig. Innovativ.

Die brandenburgische Landeshauptstadt Potsdam ist eine der lebenswertesten, wachstumsstärksten und familienfreundlichsten Städte Deutschlands. Mit mehr als 180.000 Einwohnern ist Potsdam die größte Stadt im Land Brandenburg – und Potsdam wächst weiter. Mit dem Wachstum der Stadt wachsen auch die Aufgaben in der Verwaltung.

Sie verfügen über ein agiles Mindset und wollen es in einer dem Gemeinwohl verpflichteten Verwaltung entfalten? Digitale Transformation ist für Sie keine leere Worthülse und Sie haben Erfahrungen in der Entwicklung und Gestaltung innovativer Projekte? Ihre Begeisterungsfähigkeit hilft Ihnen mit Widerständen umzugehen und andere für Ihre Themen zu begeistern? Dann sind Sie bei uns richtig!

Die Landeshauptstadt Potsdam sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt für den Bereich Verwaltungs- und Managemententwicklung zur unbefristeten Anstellung in Vollzeit eine/n

Projektmanager/-in (m/w/d) Digitale Transformation
Kennziffer 501.000.11

Ihre Aufgaben

  • Aufbau und Implementierung von Strukturen, Prozessen und Formaten zur Umsetzung und Kommunikation des Onlinezugangsgesetzes (OZG), wie
    • Transformation der Methoden und fachlichen Entscheidungen des Bund- und Länder-Programms in die Landeshauptstadt Potsdam
    • Initiierung, Aufbau und Steuerung eines Projektportfoliomanagements für die OZG Umsetzungsprojekte inkl. Projektsteuerung und Ergebnismonitoring
  • Strategische Konzeption von Maßnahmen zur digitalen Transformation, wie
    • Analyse und Evaluation von Trends in den Handlungsfeldern Organisation, Technologie und Führung
    • Erstellung und Steuerung des Transformationsprogramms sowie Konzeption von Maßnahmen für die Umsetzung
    • Leitung strategischer Projekte
    • Aufbau und Implementierung eines Monitorings zum digitalen Reifegrad
    • Unterstützung und Beratung der Führungskräfte bei der Gestaltung des Changeprozesses
    • Initiierung und Begleitung der integrierten Entwicklung einer digitalen Agenda
    • Betreuung der Schnittstelle zu den Digitalisierungsmaßnahmen der Stadt im Rahmen Smart City

Ihr Profil

  • Masterabschluss in Verwaltungs-/Wirtschaftsinformatik, E-Government, Wirtschaftswissenschaft/Betriebswirtschaft, Öffentliches Recht und Management (Schwerpunkt E-Government) oder vergleichbar
  • mehrjährige Erfahrungen im Projekt-, Projektportfolio und Prozessmanagement
  • hohe Changemanagement- und Vernetzungskompetenz bei agilem Mindset
  • ausgeprägte persönliche und strategische Kompetenz
  • sehr gute Kommunikations- und Kooperationskompetenz
  • hohes Maß an Selbständigkeit bei der Projektentwicklung und -durchführung

Unser Angebot

  • eine faire tarifliche Vergütung nach dem Tarifvertrag des öffentlichen Dienstes bis zur Entgeltgruppe 13 TVöD (VKA)
  • ein vielfältiges Aufgabenfeld und spannende Herausforderungen
  • eine bessere Work-Life-Balance durch flexible & moderne Arbeitszeitregelungen
  • spezielle Coaching- und Mentoringprogramme für Führungskräfte
  • monatliche Bezuschussung eines Firmentickets in Höhe des Tarifgebietes Potsdam AB

 

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

Wenn Sie sich mit Ihren Erfahrungen, Ihrer Kompetenz und Ihrem Engagement für unsere Landeshauptstadt Potsdam einbringen wollen, dann senden Sie Ihre schriftliche Bewerbung mit den üblichen Unterlagen (Motivationsschreiben, tabellarischer Lebenslauf, Zeugniskopien usw.) bis zum 01.12.2020 unter Angabe der o.g. Kennziffer an die

Landeshauptstadt Potsdam, Fachbereich Personal und Organisation,
Friedrich-Ebert-Str. 79/81, 14469 Potsdam.

Die Beschäftigung in Teilzeit ist unter Berücksichtigung dienstlicher Erfordernisse grundsätzlich möglich. Die LHP fördert aktiv die Gleichstellung aller Mitarbeitenden. Diese Stelle ist gleichermaßen für jedes Geschlecht geeignet. Wir begrüßen deshalb Bewerbungen von allen Interessierten, unabhängig von deren kultureller und sozialer Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung, Behinderung oder sexueller Identität. Potsdam als weltoffene Stadt hat ein Interesse an Bewerbungen von Menschen mit interkultureller Kompetenz.

Wir informieren Sie hiermit, dass wir Ihre personenbezogenen Daten zur Durchführung des Auswahlverfahrens verarbeiten und speichern. Dies erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1b, Art. 88 DSGVO i. V. m. § 26 BbgDSG. Aus Kostengründen werden eingereichte Bewerbungsunterlagen nur zurückgesandt, wenn ein ausreichend frankierter und adressierter Rückumschlag beigefügt ist. Die Rücksendung erfolgt in diesem Fall 3 Monate nach Abschluss des Verfahrens. Alle anderen Bewerbungsunterlagen werden unter Beachtung der datenschutzrechtlichen Bestimmungen vernichtet.

Projektmanager/-in (m/w/d) Digitale Transformation (application/pdf 80.3 KB)