Sachbearbeitung Förderung


Der Landesbetrieb Forst Brandenburg beabsichtigt, in der Abteilung Forstliche Gemeinwohlleistungen und Forsthoheit, Zentrale Bewilligungsbehörde Forst zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Beschäftigungspositionen in der

Sachbearbeitung Förderung (w/m/d)

dauerhaft mit einer wöchentlichen Arbeitszeit von 40 Stunden zu besetzen.

Kenn-Nr.: LFB / 351-30-6202

Arbeitsort: 16866 Kyritz, Karnzow Nr. 4

Aufgabenschwerpunkte:
Bearbeitung von Förderanträgen

  • Prüfen von Anträgen zur Bewilligung bzw. Ablehnung von Fördermaßnahmen
  • Prüfen und Freigeben von Auszahlungen
  • Prüfen und Freigeben von Verwendungsnachweisen
  • Veranlassung von Rückforderungen nebst Bearbeitung von Zinsforderungen
  • Mitarbeit bei Widerspruchs- und Klageverfahren
  • Eingabe/Freigabe von Antragstellern in zentraler Datenbank
  • Formularentwicklung und Pflege
  • Beratung zu Förderverfahren und Richtlinien
  • Erarbeitung von Statistiken und Stellungnahmen
  • Mitarbeit bei Schulungsmaßnahmen
  • Mitwirkung bei der Erstellung von Richtlinien und Förderprogrammen

Anforderungen:

  • Abgeschlossene Fachhochschulausbildung / Bachelor vorzugsweise der Fachrichtung Forstwirtschaft bzw. nachfolgend ähnliche aufgabenbezogene Fachhochschulqualifikationen, z.B. in der Fachrichtung Öffentliche Verwaltung oder Betriebswirtschaftslehre
  • wünschenswert ist der Nachweis der Laufbahnprüfung für den gehobenen Forstdienst (i.d.R. Anwärterausbildung) bzw. einer vergleichbaren Befähigungsfeststellung
  • Kenntnisse des Verwaltungs- und Haushaltsrechts sowie der Betriebswirtschaft
  • wünschenswert sind Kenntnisse der Grundsätze der Förderung und Forstförderverfahren sowie Richtlinien und EU-Verordnungen
  • Anwendungsbereite PC-Kenntnisse der Standardsoftware (WORD, EXCEL, Outlook)
  • vorteilhaft sind Erfahrungen in den IT-Fachanwendungen (SAP, PROFIL, PROVIDENT)
  • soziale Kompetenz und sicheres Auftreten
  • Teamfähigkeit
  • hohe Flexibilität, Einsatzbereitschaft
  • gute Sprachkenntnisse in Deutsch in Wort und Schrift
  • Fahrerlaubnis der Führerscheinklasse B und Selbstfahrbereitschaft

Tätigkeitsbewertung:
Das Aufgabengebiet ist mit der Entgeltgruppe 9 b der Entgeltordnung zum TV-L bewertet.

Hinweise:
Der Landesbetrieb Forst Brandenburg gewährleistet die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern. Er ist bestrebt den Frauenanteil zu erhöhen und daher an Bewerbungen von Frauen besonders interessiert. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung und Befähigung bevorzugt berücksichtigt. Der Hinweis auf eine Schwerbehinderung in der Bewerbung ist wünschenswert.

Die Stelle ist für Teilzeitbeschäftigung grundsätzlich geeignet. Teilzeitwünsche und deren Vereinbarkeit mit der ausgeschriebenen Position werden im konkreten Einzelfall geprüft.

Ihre schriftliche Bewerbung mit den üblichen Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte bis zum 13. November 2020 per E-Mail mit dem Betreff „Bewerbung Sachbearbeitung Förderung“ an

Bewerbungen@LFB.Brandenburg.de

Bitte fügen Sie der E-Mail ausschließlich Dokumente im aktuellen Microsoft-Office-Format (z.B. docx/ xlsx/ pptx) oder im PDF-Format bei. Datenanhänge mit dem veralteten Microsoft-Office-Format (*doc) werden aus datensicherheitstechnischen Gründen vom zentralen IT-Dienstleister oder Landesverwaltung Brandenburgs vor der Zustellung entfernt.

Alternativ können Sie Ihre Bewerbung per Post an den

Landesbetrieb Forst Brandenburg
Fachbereich Personal und Organisation
-Vertrauliche Personalangelegenheit-
Heinrich-Mann-Alle 103, Haus 5
14473 Potsdam

senden.

Es wird darauf hingewiesen, dass die Bewerbungsunterlagen bei einer erfolglosen Bewerbung nur zurückgesandt werden, wenn der Bewerbung ein ausreichend frankierter Rückumschlag beiliegt. Anderenfalls werden die Bewerbungsunterlagen nach einer Aufbewahrungsfrist von drei Monaten nach Abschluss des Verfahrens vernichtet.

Für Fragen und Auskünfte steht Ihnen Herr Boge (Tel. 03987 207531) und für personalrechtliche Fragen Frau Sarasa (Tel.:03334 6627-62) gern zur Verfügung.

Hinweis zum Datenschutz
Die im Rahmen der Bewerbung mitgeteilten personenbezogenen Daten werden auf der Grundlage des § 26 des Brandenburgischen Datenschutzgesetzes verarbeitet.
Sofern Sie mit der Verarbeitung der Daten nicht einverstanden sind oder die Einwilligung widerrufen, kann die Bewerbung in diesem Stellenbesetzungsverfahren nicht berücksichtigt werden.

Bitte beachten Sie die weiteren Hinweise zum Datenschutz auf unserer Internetpräsenz unter www.forst.brandenburg.de