Transferreferent/-in für Digitalisierung und Kommunikation (w/m/d)

 

Jung, modern, forschungsorientiert: Im Jahr 1991 gegründet, hat sich die Universität Potsdam in der Wissenschaftslandschaft fest etabliert. An der größten Hochschule Brandenburgs forschen und lehren national wie international renommierte Wissenschaftler/-innen[1]. Die Universität Potsdam ist drittmittelstark, überzeugt durch ihre Leistungen im Technologie- und Wissenstransfer und verfügt über eine serviceorientierte Verwaltung. Mit rund 21.000 Studierenden auf drei Standorte verteilt – Am Neuen Palais, Griebnitzsee und Golm – ist die Universität Potsdam ein herausragender Wirtschaftsfaktor und Entwicklungsmotor für die Region. Sie hat über 3.000 Beschäftigte und ist eine der am schönsten gelegenen akademischen Einrichtungen Deutschlands.

 

Die Universität Potsdam baut ihre Stärken im Wissens- und Technologietransfer weiter aus. Sie gehört zu den Gewinnern der Förderinitiative „Innovative Hochschule“. In den kommenden fünf Jahren erhält sie  rund 6 Millionen Euro, um ihr Konzept der „Unternehmerischen Universität“ auf dem Innovationscampus Golm umzusetzen. Potsdam Transfer ist eines der führenden Gründungs- und Transferzentren an deutschen Hochschulen. Sie arbeiten bei uns in einem interdisziplinären Team, das aktiv für unternehmerisches Denken und Handeln sensibilisiert und Transferaktivitäten sowie Unternehmensgründungen aus der Hochschule fördert. Unter dem Projekttitel ‘Inno-UP‘ werden mit dem Technologiecampus, dem Bildungscampus und dem Gesellschaftscampus drei Transfer- und Innovations-Pilot-Projekte vorerst auf dem universitären Campus Potsdam-Golm umgesetzt. Im Rahmen des Inno-UP Projektes sollen Fakultätsmitglieder vermehrt für Anwendungsfelder neuer Technologien, Talent- und Transferförderung sensibilisiert  und unterstützt werden. 

 

An der Universität Potsdam ist bei Potsdam Transfer – dem Zentrum für Gründung, Innovation, Wissens- und Technologietransfer zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle als

 

Transferreferent/-in für Digitalisierung und Kommunikation (w/m/d)

Kenn-Nr. 94/2020

mit 40 Wochenstunden (100 %) befristet bis zum 31.12.2022 zu besetzen. Die Eingruppierung erfolgt nach Entgeltgruppe 13 der Entgeltordnung zum TV-Länder.

 Aufgabengebiet:

  • Planung, Koordination und Umsetzung von digitalen und analogen Weiterbildungsprojekten und Maßnahmen
  • Unterstützung bei Inno-UP-relevanten digitalen Projekten und Maßnahmen, insb. des zentralen Vorhabens „Open Innovation in Science“
  • technisch-didaktische Aufbereitung bestehender Materialien zum Einsatz in der digitalen Kommunikation und Weiterbildung
  • Koordination der Erstellung bzw. Bereitstellung interaktiver Kommunikationsformate
  • Entwicklung und selbstständige Umsetzung von Online- und Videoproduktionen
  • Konzeptionierung und Umsetzung eines digitalen Daten- und Wissensmanagement im Bereich Transfer, z.B. einer Datenbank für das Pooling der technischen Ausstattung
  • Kooperation bezüglich IT-Systemen und IT-Weiterbildung für Mitarbeiter/-innen1 mit dem ZIM- Zentrum für Informationstechnologie und Medienmanagement und dem CIO-Bereich
  • professionelle Webseitengestaltung unter Berücksichtigung von Corporate Design- und Datenschutzvorgaben
  • Entwicklung und selbstständige Umsetzung Crossmedialer Kommunikations-Konzepte, Marketingmaßnahmen und Kampagnen Online wie Print
  • Erstellung von digitalen Umfragen, Visualisierungen und Texten
  • Absicherung rechtlicher Rahmenbedingungen beim Einsatz digitaler Formate
  • interne Beratung bezüglich Medien- und IT-Dienstleistungen und Hardware.
  • Begleitung von Produktionsprozessen für digitale Medien
  • Wartung von IT-Infrastrukturen und technischem Equipment

 

Wir bieten Ihnen ein interessantes Aufgabenspektrum und freuen uns, wenn Sie sich bewerben und folgende Anforderungen erfüllen:

  • wissenschaftlicher Hochschulabschluss (Diplom, Master oder Äquivalent), vorzugsweise mit Informatik-, Medien- oder wirtschaftswissenschaftlichem Schwerpunkt
  • fundierte Kenntnisse und Erfahrungen in der Konzeption und Umsetzung von digitalen Angeboten sowie zum Einsatz von digitalen Medien in der Weiterbildung
  • Erfahrungen und Fähigkeiten in der Projektorganisation und der operativen Umsetzung sowie Moderation und Leitung von Workshops
  • sehr gute Kenntnisse über Abläufe der Medienproduktion, idealerweise auch Programmierkenntnisse im Virtual Reality-Bereich
  • sehr gute Kenntnisse in der Gestaltung von Webseiten, idealerweise in TYPO-3
  • Idealerweise Kenntnisse von Hochschulstrukturen insb. im Bereich Wissens- und Datenmanagement
  • selbstständige und strukturierte Arbeitsweise, sowie Organisationstalent
  • sehr gute Kommunikationsfähigkeit sowie team- und serviceorientierte Arbeitsweise
  • Erfahrungen im digitalen Wissensmanagement
  • Erfahrungen im Bereich der Gründung und Wissens- und Technologietransfer von Vorteil

Eine hohe Eigenmotivation sowie Freude an der Zusammenarbeit mit Studierenden und Wissenschaftlerinnen sind weitere grundlegende Voraussetzungen.

Informationen zur Universität Potsdam finden Sie im Internet unter http://www.uni-potsdam.de. Für nähere Informationen zur Ausschreibung steht Ihnen Herr Nicolas Rode unter der Tel.: 0331 / 977 – 203192 bzw. per E-Mail: nrode@uni-potsdam.de gerne zur Verfügung.

Die Universität strebt in allen Beschäftigungsgruppen eine ausgewogene Geschlechterrelation an. Die Universität Potsdam schätzt die Vielfalt ihrer Mitglieder und verfolgt die Ziele der Chancengleichheit unabhängig von Geschlecht, Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion/Weltanschauung, Behinderung, Alter sowie sexueller Orientierung und Identität. Bei gleicher Eignung werden Frauen im Sinne des BbgHG § 7 Absatz 4 und schwerbehinderte Menschen bevorzugt berücksichtigt. Bewerbungen aus dem Ausland und von Personen mit Migrationshintergrund sind ausdrücklich erwünscht.

Bewerbungen nebst entsprechender Qualifikationsnachweise sind bis zum 01.11.2020 unter Angabe der Kenn-Nr. 94/2020 an das Dezernat für Personal- und Rechtsangelegenheiten der Universität Potsdam, Am Neuen Palais 10, 14469 Potsdam oder per E-Mail an bewerbung@uni-potsdam.de (gerne in einer zusammengefassten pdf-Datei) zu richten.

Falls eine Rücksendung der Bewerbungsunterlagen erwünscht ist, bitten wir um Beilage eines adressierten und ausreichend frankierten Briefumschlags.

Potsdam, 13.10.2020



[1] Diese Bezeichnung gilt für alle Geschlechterformen (w/m/d).