PROFESSUR MUSIKPÄDAGOGIK (W2

An der Fakultät für Soziale Arbeit, Gesundheit und Musik der Brandenburgischen Technischen Universität Cottbus – Senftenberg (BTU) ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die

PROFESSUR

                                   MUSIKPÄDAGOGIK (W2)
mit anwendungsbezogener Ausrichtung im Umfang von 75 v. H. zu besetzen.
Die Professur ist am Institut für Instrumental- und Gesangspädagogik (IGP) angesiedelt. Von der Stelleninhaberin/dem Stelleninhaber wird erwartet, dass sie/er die künstlerisch-praktische Ausprä-gung des Faches Musikpädagogik vertritt und pädagogisch-didaktische Formate für unterschied-lichste Zielgruppen entwickelt.
Fundierte Kenntnisse aktueller Entwicklungen der Musikpädagogik sowie die Anwendung kreativer und erfahrungsbezogener Lehr- und Lernmethoden sind für die Stelleninhaberin/den Stelleninhaber eine Selbstverständlichkeit. Wünschenswert ist eine Vernetzung aktueller wissenschaftlicher Erkennt-nisse in Bezug auf die heutigen Anforderungen in der Vermittlung klassischer und populärer Musik. Des Weiteren wird Engagement in der Zusammenarbeit mit den regionalen Musikschulen erwartet.
Vorausgesetzt werden ein abgeschlossenes künstlerisch-pädagogisches Hochschulstudium, eine einschlägige Promotion sowie umfassende Kompetenzen in der Instrumental-Didaktik.
Für die anwendungsbezogene Ausrichtung beträgt die Lehrverpflichtung 13 Lehrveranstaltungsstun-den. Die Einstellung soll in einem unbefristeten Angestelltenverhältnis erfolgen.
Als Ansprechpartnerin für weiterführende Informationen steht Ihnen
Prof. Simone Schröder
T +49 (0)355 5818-914
E simone.schroeder@b-tu.de
Weitere Aufgaben ergeben sich aus § 42 Brandenburgisches Hochschulgesetz (BbgHG) i. V. m. § 3 BbgHG. Die Einstellungsvoraussetzungen und -bedingungen ergeben sich aus den §§ 41 Abs. 1 Nr. 1 bis 3 und 4b und 43 BbgHG. Lehrveranstaltungen sind auch in englischer Sprache durchzufüh-ren. Erfahrungen in der Drittmitteleinwerbung sowie bei der Durchführung von Drittmittelprojekten werden erwartet. Die Forschungsthemen sollten für die DFG oder vergleichbare internationale Forschungsfördereinrichtungen relevant sein.
Die BTU strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen in Forschung und Lehre an und bittet deshalb um entsprechende Bewerbungen.
Als familienorientierte Hochschule bietet die BTU Unterstützungsmöglichkeiten von Doppelkarriere-paaren (Dual Career Service) an.
Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.
Bitte beachten Sie auch die Datenschutzhinweise auf der Internetseite der BTU.
Ihre Bewerbung mit Qualifikationsnachweisen, einer tabellarischen Darstellung des beruflichen Werdeganges, einer Liste der Publikationen sowie den Nachweisen zur pädagogischen Eignung rich-ten Sie bitte per E-Mail in einer zusammengefassten pdf-Datei mit max. 7 MB bis zum 20. November 2020 an:
Dekan der Fakultät für Soziale Arbeit, Gesundheit und Musik
Postanschrift: BTU Cottbus - Senftenberg, Lipezker Str. 47, 03048 Cottbus.
E-Mail: fakultaet4+bewerbungen@b-tu.de