Kanzler*in

Die Filmuniversität Babelsberg KONRAD WOLF ist die größte deutsche Filmhochschule und ein lebendiger Ort der Kunst, der Forschung und der Lehre. Renommierte Fachleute aus Filmpraxis und Wissenschaft betreuen die Studierenden intensiv und individuell. Jährlich realisieren diese zahlreiche filmkünstlerische Projekte. An der einzigen deutschen Filmuniversität wird innovative Forschung mit, im und über Film und andere audiovisuelle Medien vorangetrieben. Als Ort der kulturellen und gesellschaftlichen Auseinandersetzung gehören eine weltoffene Haltung sowie ein sensibler Umgang mit Diskriminierung zum Selbstverständnis der Hochschule.

In 2014 hat die Hochschule den Universitätsstatus erlangt und befindet sich in einem dynamischen und faszinierenden Transformationsprozess. Die Hochschulverwaltung ist der optimalen Unterstützung der Prozesse des Studierens, Lehrens und Forschens verpflichtet. Sie wird von dem*der Kanzler*in geleitet.

Zum 01.07.2021 oder früher ist zu besetzen die Stelle der*des

Kanzler*in
(Entgeltgruppe 15 TV-L oder BesGr. A 15 BbgBesO)

Bei Bestellung aus einem Angestelltenverhältnis wird das Amt im Angestelltenverhältnis ausgeübt, wobei die Amtszeit 6 Jahre beträgt. Erneute Bestellungen sind möglich; eine Übernahme in den Landesdienst kann vereinbart werden. Bei Bestellung aus einem Beamtenverhältnis auf Lebenszeit wird dieses fortgesetzt bzw. im Land Brandenburg erneut begründet. Der*die Kanzler*in wird von der Präsidentin bestellt.

Ihre Aufgaben:

  • Leitung der Verwaltung der Hochschule unter Verantwortung und in enger Abstimmung mit dem*der Präsident*in
  • Beauftragte*r für den Haushalt gemäß der Landeshaushaltsordnung Brandenburg
  • Haushaltsplanung und -steuerung sowie die Beaufsichtigung der Haushaltsausführung
  • Vertretung der Hochschulbauinteressen und –anliegen gegenüber der Landesregierung und dem zuständigen Landesbetrieb
  • Zuständigkeit für Grundsatzangelegenheiten (z.B. Rechtsangelegenheiten, Grundsatzfragen aus dem Bereich der Personalangelegenheiten) sowie
  • Mitarbeit im Präsidium bei allen leitungsrelevanten Themen inkl. Mitwirkung bei der Hochschulentwicklungs-planung

Ihr Profil:

Der Bedeutung der Position für die Entwicklung der Hochschule angemessen, erwarten wir eine ausgewiesene Führungspersönlichkeit mit hoher fachlicher und sozialer Kompetenz. Vorausgesetzt wird gemäß § 67 (3) BbgHG ein wissenschaftlicher Hochschulabschluss, ein gleichwertiger Abschluss oder die Befähigung für eine Laufbahn des höheren Dienstes.

Weiterhin werden erwartet:
  • mehrjährige verantwortliche Tätigkeit in der Verwaltung, der Rechtspflege oder der Wirtschaft
  • ausgeprägte Teamfähigkeit und Entscheidungsbereitschaft sowie Fähigkeit zur Kommunikation und Integration
  • ausgeprägte Leistungsbereitschaft und Überzeugungskraft
  • einschlägige Erfahrungen in der Haushalts- und Wirtschaftsführung nach kaufmännischen Grundsätzen, im Personalmanagement sowie in der Prozess- und Organisationsentwicklung, idealerweise im Hochschulwesen erworben
  • Innovationskraft sowie eine ausgeprägte Dienstleistungsorientierung
  • gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • Sehr gutes Englisch in Wort und Schrift

Wir bieten:


  • einen anregenden und anspruchsvollen Arbeitsplatz innerhalb eines motivierten und leistungsfähigen Teams,
  • einen Arbeitsvertrag an einer familienfreundlichen Hochschule,
  • eine regelmäßige Vergütung und Sozialleistungen entsprechend den Regelungen des öffentlichen Dienstes einschließlich zusätzlicher Altersversorgung,
  • einen modern und ergonomisch ausgestatteten Arbeitsplatz mit flexiblen Arbeitszeitmodellen,
  • eine individuelle und optimale Unterstützung bei der beruflichen Entwicklung durch Angebote zur Fort- und Weiterbildung,
  • die Möglichkeit zur Inanspruchnahme von Angeboten im Rahmen eines Gesundheitsmanagements.

Wichtige Hinweise:

Die Filmuniversität schätzt die Vielfalt ihrer Mitglieder und verfolgt die Ziele der Chancengleichheit unabhängig von Geschlecht, Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion/Weltanschauung, Behinderung, Alter sowie sexueller Orientierung und Identität. Im Sinne des § 7 Absatz 4 BbgHG werden bei gleicher Eignung Frauen sowie schwerbehinderte Menschen bevorzugt berücksichtigt. Bewerbungen aus dem Ausland, von Personen mit Migrationshintergrund und Bewerber*innen mit familiären Betreuungsaufgaben sind ausdrücklich erwünscht.
Bitte weisen Sie auf eine Schwerbehinderung ggf. bereits in Ihrer Bewerbung hin.

Bewerbungsunterlagen:

Ihre aussagefähigen Bewerbungsunterlagen:
  • Motivationsschreiben
  • Lebenslauf (mit Anschrift und Tel.-Nr.)
  • Zeugnisse über Schul-, Ausbildungs- und Studienabschlüsse
  • Tätigkeitsnachweise sowie
  • Arbeitszeugnisse von den vorherigen und ggf. ein Zwischenzeugnis vom jetzigen Arbeitgeber

 senden Sie bitte bis zum 20.11.2020 ausschließlich über unser Online-Bewerbungsportal!

https://karriere.filmuniversitaet.de/jobposting/8b1b1acf8ff1c3421215561ac933afef8f3c23fc0?ref=homepage

Bei Fragen können Sie sich gerne an die Präsidentin Prof. Dr. Susanne Stürmer (praesidentin@filmuniversitaet.de) wenden.