Prüferin/Prüfer (m/W/d)

Sie geben sich nicht mit einfachen Erklärungen zufrieden und wollen den Dingen auf den Grund gehen? Dann sind Sie bei uns an der richtigen Adresse.

 Stellenausschreibung

Der Landesrechnungshof Brandenburg ist eine Behörde mit Verfassungsrang. Als unabhängiges Organ der öffentlichen Finanzkontrolle prüfen wir die Haushalts- und Wirtschaftsführung des Landes Brandenburg, beraten die Verwaltung und den Landtag und informieren die Öffentlichkeit - unabhängig, objektiv und kompetent.

Wir suchen für Prüfungs- und Beratungsaufgaben im Prüfungsgebiet III 3 am Dienstort Potsdam

eine Prüferin/einen Prüfer (m/w/d).

Das interessante und vielseitige Arbeitsgebiet umfasst u. a.:

  • die Prüfung der Betätigung des Landes bei privatrechtlichen Unternehmen unter Beachtung kaufmännischer Grundsätze (§ 92 LHO),
  • die Prüfung der Haushalts- und Wirtschaftsführung des Rundfunk Berlin-Brandenburg,
  • die Auswertung der Berichte nach § 321 HGB über die Prüfung der Jahresabschlüsse der Landesbeteiligungen (darunter die Flughafen Berlin Brandenburg GmbH und die Land Brandenburg Lotto GmbH) und des Rundfunk Berlin-Brandenburg,
  • die Herstellung des Einvernehmens zur Bestellung der Abschlussprüfer bei den vorgenannten Unternehmen,
  • die Prüfung von Maßnahmen der Filmförderung.

Ihre Aufgaben bestehen insbesondere darin,

  • an der Arbeitsplanung und der konzeptionellen Vorbereitung von Prüfungen in den o. g. Bereichen mitzuwirken,
  • als Teil eines Prüfungsteams örtliche Erhebungen durchzuführen und dabei Prüfungssachverhalte selbstständig zu bearbeiten,
  • Prüfungsmitteilungen zu entwerfen,
  • Jahresabschlussprüfungsberichte auszuwerten und betriebswirtschaftliche Fragestellungen außerhalb konkreter Prüfungen zu bearbeiten.

Wir erwarten von Ihnen:

  • als Beschäftigte/Beschäftigter einen Bachelor- bzw. Diplomgrad einer Fachhochschule oder einen gleichwertigen Hochschulabschluss in einer der folgenden Fachrichtungen: Betriebswirtschaftslehre, Wirtschaftsrecht, Rechnungswesen, Wirtschaftsprüfung, Steuerrecht, Öffentliche Verwaltung oder vergleichbar,
  • als Beamtin/Beamter die Befähigung für die Laufbahn des gehobenen allgemeinen Verwaltungsdienstes, des gehobenen Wirtschaftsverwaltungsdienstes, des gehobenen Steuerverwaltungsdienstes oder des gehobenen Prüfungsdienstes; vorzugsweise in einer der o. g. Fachrichtungen,
  • überdurchschnittliche Beurteilungen und Arbeitszeugnisse sowie überdurchschnittliche Examensnoten,
  • eine mehrjährige Berufserfahrung mit ausgeprägtem Bezug zu wirtschaftlichen Fragestellungen, vorzugsweise in der Wirtschaftsprüfung, Steuerberatung, Unternehmensberatung, in der Innenrevision oder im Rechnungswesen eines Unternehmens oder in der Betriebsprüfung.

Wir wünschen uns von Ihnen:

  • Sie besitzen vertiefte Kenntnisse in den Bereichen doppelte Buchführung, Bilanzierung, Jahresabschlussanalyse, Jahresabschlussprüfung, Rechnungswesen oder Unternehmensorganisation.
  • Ihnen sind starke analytische Fähigkeiten sowie ein wesentlichkeitsorientierter und zugleich sorgfältiger Arbeitsstil, verbunden mit hoher Eigeninitiative, zu eigen.
  • Sie haben Freude an prüferischen Tätigkeiten und daran, relevante Sachverhalte gründlich aufzuklären.
  • Sie besitzen ein differenziertes Ausdrucksvermögen, gerade auch bei längeren Textbeiträgen.
  • Sie verfügen über eine sachorientierte Kommunikations- und Kooperationsfähigkeit.
  • Sie können souverän mit digitalen Medien umgehen und beherrschen MS Office.
  • Sie sind zu Dienstreisen bereit.
  • Im Prüfungsgebiet III 3 sind Sachverhalte oftmals sowohl in wirtschaftlicher als auch in rechtlicher Hinsicht zu beurteilen; nachgewiesene Rechtskenntnisse sind daher von Vorteil.

Wir bieten Ihnen:

  • anspruchsvolle Tätigkeiten,
  • eine intensive Einarbeitung: Wir begleiten Sie, bis Sie fest im Sattel sitzen,
  • eine sichere Bezahlung,
  • gute Arbeitsbedingungen für eine Vereinbarkeit von Beruf und Familie durch flexible Arbeitszeitmodelle und Wohnraumarbeit,
  • vielseitige und individuelle Fortbildungsmöglichkeiten,
  • ein umfangreiches Gesundheitsmanagement,
  • einen Arbeitgeberzuschuss für ein Firmenticket.

Die Stelle ist grundsätzlich auch für Teilzeitbeschäftigte geeignet. Teilzeitwünsche und deren Vereinbarkeit mit der ausgeschriebenen Stelle werden im Einzelfall geprüft.

Interesse? Schicken Sie Ihre Bewerbung mit einem Motivationsschreiben, einem tabellarischen Lebenslauf, einem Nachweis des Studienabschlusses sowie mit Zeugnissen bzw. dienstlichen Beurteilungen Ihrer beruflichen Stationen bitte ausschließlich digital unter Angabe der Kennzahl Prüfer III 3 bis zum 6. November 2020 an:

poststelle@lrh.brandenburg.de

Bewerbungen werden nur berücksichtigt, sofern eine aktuelle dienstliche Beurteilung bzw. ein aktuelles (Zwischen-)Zeugnis (nicht älter als drei Jahre) beigefügt wurde bzw. zeitnah nachgereicht wird.

Bewertung des Dienstpostens:

Der Dienstposten für Prüferinnen/Prüfer im Landesrechnungshof ist grundsätzlich bis zur Besoldungsgruppe A 13 g. D. BbgBesO bewertet.

Im Fall der Besetzung mit einer/einem Beschäftigten erfolgt die Vergütung bei Erfüllung der tariflichen Voraussetzungen bis zur Entgeltgruppe 12 TV-L. Bei Beschäftigten ist bei Vorliegen der beamtenrechtlichen Voraussetzungen eine Berufung in das Beamtenverhältnis beabsichtigt, wobei die Höchstaltersgrenze vor Vollendung des 47. Lebensjahres liegt.

Der Landesrechnungshof fördert die Einstellung von Frauen. Sie sind daher besonders aufgerufen, sich zu bewerben. Bewerbungen von schwerbehinderten Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Bei ausländischen Hochschulabschlüssen wird um Übersendung entsprechender Nachweise über die Gleichwertigkeit mit einem deutschen Hochschulabschluss gebeten. Weitere Informationen hierzu entnehmen Sie bitte der Internetseite www.kmk.org/zab.

Bewerberinnen und Bewerber anderer Dienststellen der Bundes-, einer Landes- oder einer Kommunalverwaltung werden gebeten, der Bewerbung eine Einverständniserklärung zur Einsichtnahme in ihre Personalakte beizufügen.

Für Auskünfte und Fragen zum Bewerbungsverfahren stehen Ihnen die Fachbereichsleiterin Personal und Organisation, Frau Garling (Telefon: 0331/866-8532) bzw. der Leiter der Präsidialabteilung, Herr Königer (Telefon: 0331/866-8567) zur Verfügung.

Für fachliche Fragen wenden Sie sich bitte an die zuständige Prüfungsgebietsleiterin, Frau Wiltinger (Telefon: 0331/866-8548).

Leider können wir Ihnen Kosten zur Wahrnehmung eines Vorstellungsgesprächs nicht erstatten.

Hinweis zum Datenschutz

Die im Rahmen der Bewerbung mitgeteilten personenbezogenen Daten werden auf der Grundlage des § 26 des Brandenburgischen Datenschutzgesetzes verarbeitet.

Sofern Sie mit der Verarbeitung der Daten nicht einverstanden sind oder die Einwilligung widerrufen, kann die Bewerbung in diesem Stellenbesetzungsverfahren nicht berücksichtigt werden.

Potsdam, 8. Oktober 2020

Prüferin/Prüfer (m/W/d) (application/pdf 44.8 KB)