Technische*r Assisten*in (m/w/d)

An der Brandenburgischen Technischen Universität Cottbus–Senftenberg (BTU) ist in der Fakultät für Maschinenbau, Elektro- und Energiesysteme im Fachgebiet Elektrische Systeme und Energielogistik in Senftenberg folgende Stelle zum nächstmöglichen Zeitpunkt zu besetzen:

 

Technische*r Assistent*in (m/w/d)

unbefristet, Vollzeit, E 9a TV-L

Kennziffer: 88/20

 

Wir betreiben einen Reinraum zur Forschung und Entwicklung an neuen Materialien und Halbleitertechnologien sowie für die Grundlagenausbildung unserer Studenten. Zur Übernahme verantwortungsvoller Aufgaben, bei der Prozessierung und Analyse von Mikro- und Nanotechnologien, mit Hilfe unseres Rasterelektronenmikroskops und weiterer Großgeräte, suchen wir eine*n engagierte*n Mitarbeiter*in für die Ergänzung unseres Teams bei Forschung, Entwicklung und Lehre.

 

Aufgaben:

  • Technische Unterstützung der Wissenschaftler*innen bei der Erforschung und Entwicklung von Verfahren und Technologien auf dem Gebiet der elektrooptischen Systeme und der organischen und anorganischen Halbleitersysteme

- Überwachung und Sicherstellung des Grundbetriebs im Reinraum, Betreuung des Raster-Elektronen-Mikroskops (REM) und weiterer Großgeräte sowie Vorbereitung, Durchführung und Auswertung von Untersuchungen auf den Gebieten der Halbleitertechnologie, Nanotechnologie, Materialwissenschaften und Biotechnologie

- Kontrolle und Betrieb weiterer Großgeräte, beispielsweise einer Plasma Enhanced Chemical Vapor Deposition (PeCVD Anlage) und Plasma-Ätzanlage

- eigeständige Durchführung verschiedener Aufgaben (Photolackabscheidung, Belichtung, Entwicklung und physikalisch-chemische Strukturierung von Schichten) in Abstimmung mit den Wissenschaftlern*innen und ggf. nach vorheriger Einweisung, im Rahmen der Herstellung von Wafern und Strukturen der Halbleiter-Basistechnologie

 

  • Unterstützung der Professor*innen bei der Vorbereitung und Durchführung in den Reinraum-, REM-, Galvanik und Leiterplatten-Praktika

- Planung, Aufbau und Erprobung von neuen Versuchsständen incl. Erarbeitung entsprechender Versuchsanleitungen bzw. deren Aktualisierung

- Betreuung und Beaufsichtigung der Studierenden im Reinraum-, REM- und Galvanik-Labor, Einweisung in einzelne Versuche bzw. Software und Erläuterungen / Demonstration der Gerätschaften

- Organisation und Mitarbeit bei Wartung und Inbetriebnahme der Laborgeräte und Messtechnik sowie Betreuung und Pflege der Gas- und Vakuumtechnik

 

  • Wahrnehmung der Funktion als Chemikalienbeaufragte*r der Fakultät 3 am Standort Senftenberg

- Organisation und Koordination der Beschaffung des Bestandes an Chemikalien

- selbständige Kontrolle der Chemiekalienkonzentration und Herstellung der Mischungsverhältnisse und Anwendung zur Ätzung und Reinigung von Halbleitergrundmaterialien der Nasschemie- und Plasmaanlagen

- Organisation von Entsorgungsmaßnahmen in Zusammenarbeit mit den entsprechenden Verantwortlichen

- Unterstützung der Reinraumleitung bei der Dokumentation der Belehrungen und Einweisung der Gastmitarbeiter*innen sowie in den Umgang mit der Sicherheitsanlage

 

Voraussetzungen:

Abgeschlossene staatlich anerkannte Ausbildung als Technische*r Assistent*in im Bereich der Chemie oder Physik oder Nanotechnologie (z. B. Chemisch-Technische*r Assistent*in oder Physikalisch-Technische*r Assistent*in); Kenntnisse von und sicherer Umgang mit Vakuum- und Verfahrenstechnik; Grundkenntnisse zur Herstellung Leitender- und Nichtleitender-Schichten mit Hilfe von physikalisch oder chemischer Abscheidung aus der Gasphase (CVD, PVD); Kenntnisse im Umgang und der Bedienung von Raster-Elektronen-Mikroskopen; sicherer Umgang und Kenntnisse mit chemisch-technischen Grundstoffen der Halbleiterproduktion (hier insbesondere Umgang, Lagerung und Entsorgung von Gefahrstoffen); gute Englischkenntnisse für mündliche und schriftliche Kommunikation mit Servicedienstleistern; sicherer Umgang mit Computertechnik; grundlegende Kenntnisse im Umgang und in der Wartung elektrischer Anlagen und Geräte; schnelles Auffassungsvermögen, Befähigung zu selbstständiger Arbeit, Verantwortungsbewusstsein, gute Hand-Augenkoordination, gute Beobachtungsgabe und Offenheit für Neues, Sorgfalt bei der Beobachtung und Dokumentation von technischen Abläufen werden erwartet.

 

Für weitere Informationen über die zu besetzende Stelle steht Ihnen Prof. Dr. Michael Beck (E-Mail: michael.beck@b-tu.de) gern zur Verfügung.

 

Wir wertschätzen Vielfalt und begrüßen daher alle Bewerbungen – unabhängig von Geschlecht, Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion/Weltanschauung, Behinderung, Alter sowie sexueller Orientierung und Identität.

 

Die BTU Cottbus–Senftenberg strebt in allen Beschäftigtengruppen eine ausgewogene Geschlechterrelation an.

Schwerbehinderte Bewerber*innen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Auf die Vorlage von Bewerbungsfotos wird verzichtet.

Bitte beachten Sie die näheren Hinweise zum Auswahlverfahren auf der Internetseite der BTU.

 

Bewerbungen unter Angabe der Kennziffer richten Sie bitte ausschließlich per E-Mail im PDF‑Format bis zum 16.11.2020 an den Dekan der Fakultät für Maschinenbau, Elektro- und Energiesysteme, Brandenburgische Technische Universität Cottbus–Senftenberg:

E-Mail: fakultaet3+bewerbungen@b-tu.de