Mitarbeiter*in (m/w/d) Drittmittelmanagement

An der Brandenburgischen Technischen Universität Cottbus–Senftenberg ist im Referat Drittmittelmanagement der Abteilung Forschung in Cottbus zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende Stelle zu besetzen:

 Mitarbeiter*in (m/w/d) Drittmittelmanagement

unbefristet, Vollzeit; E 8 TV-L

Kennziffer: 110/20

Die BTU Cottbus-Senftenberg versteht sich als eine forschungsintensive Universität und erzielte im Jahr 2019 Drittmitteleinnahmen zur Förderung von Forschung, Lehre und wissenschaftlichem Nachwuchs in Höhe von rund 34 Mio. Euro. Das Referat Drittmittelmanagement administriert alle Drittmittelprojekte der Universität und begleitet die forschenden Hochschulmitglieder bei der Projektabwicklung.

Wir suchen für unser Team eine engagierte Verstärkung bei der Verwaltung von Drittmittelprojekten. Sie erstellen in Abstimmung mit den Projektleitungen termingerecht Mittelanforderungen und Abrechnungen auf der Grundlage der Förderbestimmungen und sind verantwortlich für die Überwachung von Geldeingängen und Mittelabflüssen sowie für die Buchung von Rechnungen.

Zu Ihrem Aufgabenbereich gehören Abstimmungen mit Fördermittelgebern in Absprache mit den Projektleitungen sowie die Zusammenarbeit mit unterschiedlichen Bereichen der Universität zur fristgemäßen und rechtssicheren Durchführung von Drittmittelprojekten.

Sie erwartet eine verantwortungsvolle und abwechslungsreiche Aufgabe mit flexiblen Arbeitszeiten und der Möglichkeit zur Arbeit im Homeoffice an einem modernen PC-gestützten Arbeitsplatz.

Wir erwarten von Ihnen eine abgeschlossene Berufsausbildung als Verwaltungsfachangestellte*r (vorzugsweise in der Fachrichtung Finanzverwaltung) oder in kaufmännischer Fachrichtung bzw. eine vergleichbare Ausbildung.

Erforderlich sind fundierte Fachkenntnisse in der Anwendung folgender Vorschriften: Haushaltsrecht des Landes Brandenburg, Zuwendungsrecht, Drittmittelrichtlinie des Landes Brandenburg. Von Vorteil sind Erfahrungen in der Verwaltung von Projekten sowie in der Buchhaltung (Kameralistik).

Einsatzbereitschaft, Kooperations- und Kommunikationsfähigkeit, Flexibilität, Lernbereitschaft, Selbständigkeit und Selbstorganisation werden vorausgesetzt.

Für weitere Informationen über die zu besetzende Stelle steht Ihnen Herr Ronny Reder
(E-Mail: ronny.reder@b-tu.de, Tel.: +49 (0)355 / 69-3224) gern zur Verfügung.

Wir wertschätzen Vielfalt und begrüßen daher alle Bewerbungen – unabhängig von Geschlecht, Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion/Weltanschauung, Behinderung, Alter sowie sexueller Orientierung und Identität.

Die BTU Cottbus–Senftenberg strebt in allen Beschäftigtengruppen eine ausgewogene Geschlechterrelation an.

Schwerbehinderte Bewerber*innen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Auf die Vorlage von Bewerbungsfotos wird verzichtet.

Bitte beachten Sie die näheren Hinweise zum Auswahlverfahren auf der Internetseite der BTU Cottbus–Senftenberg.

Bewerbungen unter Angabe der Kennziffer ausschließlich per E-Mail im PDF-Format richten Sie bitte bis zum 30.09.2020 an die Leiterin der Abteilung Forschung, Frau Katrin Noack, Brandenburgische Technische Universität Cottbus–Senftenberg, E-Mail: forschung@b-tu.de.

 
                     

__________________________________________________________________________

Veröffentlicht:                                                                                

Gültig bis zum 30.09.2020

 

Aushang im Hause:    09.09.2020      15.09.2020

Internet:                 09.09.2020      15.09.2020

Agentur für Arbeit:    09.09.2020      15.09.2020