Bibliothekar*in Hochschulschriften (m/w/d)

An der Brandenburgischen Technischen Universität Cottbus–Senftenberg ist im Bereich des Informations-, Kommunikations- und Medienzentrum (IKMZ) im Medienzugang der Universitätsbibliothek (UB) in Cottbus zum nächstmöglichen Termin folgende Stelle zu besetzen:

 

Bibliothekar*in Hochschulschriften (m/w/d)

befristet für die Dauer der Elternzeit

voraussichtlich bis 26.03.2022

Vollzeit, E 9 TV-L

 Kennziffer: 112/20

 

Die Universitätsbibliothek im mehrfach prämierten IKMZ-Gebäude am Zentralcampus und an den attraktiven Standorten Cottbus-Sachsendorf und Senftenberg ist als zentrale Dienstleistungs­einrichtung zuständig für die wissenschaftliche Informationsversorgung und umfassende Dienstleistungen in Studium, Forschung und Lehre an den sechs Fakultäten der BTU. Wir sind eine junge Technische Universität mit starkem Fokus auf Innovation und Nachhaltigkeit. In der Kombination aus Grundlagen- und anwendungsorientierter Forschung entstehen hier weltweit nachgefragte Lösungen in den Schwerpunktbereichen: Umwelt, Energie, Material, Bauen, Gesundheit sowie Informations- und Kommunikationstechnologie. Von den rund 7.000 Studierenden kommt ein Drittel aus über hundert verschiedenen Ländern. Unsere Studierenden schätzen die internationale und familiäre Atmosphäre auf dem Campus. Die Universitätsbibliothek engagiert sich in der Förderung von Open-Science-Methoden und unterstützt aktiv die Open-Access-Strategie des Landes Brandenburg.

Ihre Aufgaben:

Informationsvermittlung

-          Vermittlung von Informationskompetenz und Expertenberatung, insbesondere zu den Themen elektronisches Publizieren und Bibliometrie, auch in englischer Sprache;

-          Beratung zum Umgang mit Informationsressourcen, zur Anwendung IT-gestützter Recherche- und Informationsmethoden sowie zu bibliothekarischen Frage­stellungen;

-          Informationsrecherche mit Hilfe einschlägiger bibliothekarischer Nachweis­instrumente sowie allgemeiner und fachspezifischer bibliografischer und Volltext-Datenbanken;

-          Mitarbeit bei und Weiterentwicklung von Dienstleistungs­angeboten, insbesondere zum elektronischen Publizieren

Bearbeitung von Hochschulschriften und elektronischen Volltexten

-          Annahme von digitalen Dissertationen und anderen Hochschulschriften, redaktionelle Beratung, Kontrolle der urheberrechtlichen und formalen Voraussetzungen, Unterstützung bei der Formatierung und bei Bedarf Umwandlung in andere Dateiformate;

-          Bereitstellung von Dokumenten auf dem OPUS-Hochschulschriftenserver;

-          statistische und bibliometrische Analyse;

-          Mitarbeit bei der Gestaltung und Weiterentwicklung des Hochschulschriftenservers;

-          Entgegennahme von gedruckten Dissertationen und Habilitationsschriften, Prüfung entsprechend den diversen Vorgaben der jeweiligen Prüfungsordnung, Quittierung und Weiterleitung in den Geschäftsgang und für den Tausch;

-          Entgegennahme, Kontrolle und Weiterleitung von Pflichtexemplaren

 
Sie bringen diese Voraussetzungen mit:

-          (Diplom-)Bibliothekar*in an wissenschaftlichen Bibliotheken oder vergleichbarer Hochschulabschluss;

-          sehr gute Fachkenntnisse der Benutzerberatung und -betreuung; detaillierte Kenntnisse zu bibliographischen Informationsmitteln und Fachdatenbanken;

-          Kenntnisse des Urheberrechts, des Lizenzrechts, der Gesetze zur Pflichtabgabe sowie die Fähigkeit, sich zügig in weitere Gesetze und Ordnungen einzuarbeiten;

-          sehr gute Kenntnisse im Bereich elektronisches Publizieren unter Open-Access-Bedingungen;

-          sehr gute Kenntnisse auf dem Gebiet bibliotheksbezogener IT-Anwendungen, insbesondere im Umgang mit Dokumentenbearbeitungsprogrammen, Office-Anwendungen und möglichst auch LaTeX sowie Skriptsprachen;

-          sehr gute Englischkenntnisse;

-          systematische Denk- und selbständige Arbeitsweise, Kommunikations- und Teamfähigkeit, hohe Einsatzbereitschaft, ausgeprägte Serviceorientierung, Freude am Umgang mit Menschen, Empathie, Aufgeschlossenheit gegenüber neuen IT-gestützten Bibliotheksdienstleistungen und Bereitschaft zur ständigen Weiterbildung werden erwartet.

Für weitere Informationen über die zu besetzende Stelle steht Ihnen Birgit Kammer(E-Mail: birgit.kammer@b-tu.de, Tel.: +49 (0)355 / 69 2350) gern zur Verfügung.

Wir wertschätzen Vielfalt und begrüßen daher alle Bewerbungen – unabhängig von Geschlecht, Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion/Weltanschauung, Behinderung, Alter sowie sexueller Orientierung und Identität.

Die BTU Cottbus–Senftenberg strebt in allen Beschäftigtengruppen eine ausgewogene Geschlechterrelation an.

Schwerbehinderte Bewerber*innen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Auf die Vorlage von Bewerbungsfotos wird verzichtet.

Bitte beachten Sie die näheren Hinweise zum Auswahlverfahren auf der Internetseite der BTU.

Bewerbungen unter Angabe der Kennziffer sowie einen ausreichend frankierten Rückumschlag richten Sie bitte bis zum 09.10.2020 an die Leiterin des IKMZ,Frau Dr. Börner, Brandenburgische Technische Universität Cottbus–Senftenberg, Platz der Deutschen Einheit 2, 03044 Cottbus.

Ihre digitale Bewerbung können Sie in einem PDF-Dokument an folgende Adresse senden:

E-Mail: leitung-ikmz@b-tu.de

                    

___________________________________________________________________

Veröffentlicht:                                                                               

Gültig bis zum 09.10.2020

Aushang im Hause:      11.09.2020

Internet:                   11.09.2020

Agentur für Arbeit:      11.09.2020