Informatiker*in (m/w/d) mit Schwerpunkt Lern- und Medientechnologie

An der Brandenburgischen Technischen Universität Cottbus–Senftenberg (BTU) ist im Informations-, Kommunikations- und Medienzentrum (IKMZ) im Bereich Multimediazentrum in Cottbus zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende Stelle zu besetzen:

 

Informatiker*in (m/w/d) mit Schwerpunkt Lern- und Medientechnologie

unbefristet, Teilzeit 75 v. H.; E 11 TV-L

 Kennziffer: 105/20

 

Das IKMZ ist als zentrale Einrichtung der BTU Cottbus-Senftenberg mit etwa 100 Mitarbeitenden zuständig für die effiziente und nutzergerechte Versorgung von Forschung, Lehre, Studium und Verwaltung mit zeitgemäßen IT-, Bibliotheks- und Mediendienstleistungen. Eine der wesentlichen Aufgaben des Bereiches Multimediazentrum (MMZ) innerhalb des IKMZ ist die Förderung der Digitalisierung in der Lehre. Wir bündeln vielfältige didaktische und bildungstechnologische Kompetenzen, streben nachhaltige Serviceangebote und innovative technologische Lösungen für digitales Lehren und Lernen an und stellen diese den Lehrenden, Studierenden sowie weiteren Mitgliedern und Angehörigen der BTU zur Verfügung. Dabei arbeiten wir interdisziplinär mit den Fachgebieten aller Fakultäten und mit weiteren Einrichtungen der BTU zusammen.

 Aufgaben:

  • Fortentwicklung, Optimierung und Koordination der komplexen informations- und medientechnischen Infrastruktur für Digitalisierung in der Lehre sowie in weiteren Aufgabereichen der Universität einschließlich Plattformen, Anwendungen, Schnittstellen und medientechnologischen Komponenten in enger Abstimmung mit den IT-Services; Auswahl, Erprobung und Einführung neuer innovativer Technologien und Dienste; Gestaltung und Implementierung von Workflows und Prozessen; Wissensmanagement und Dokumentation,

 

  • Pflege, Betreuung und Administration der Anwendungen und Systeme (z.B. LMS moodle, E-Prüfungssystem, Medienplattformen, Kollaborationsplattformen), u. a.  

-        Systemkonfiguration, Rollen- und Rechtemanagement, Management von Updates, Modulen und Schnittstellen,

-        Administration, Konfiguration und Optimierung der im MMZ betriebenen Serversysteme (z.B. Entwicklungsplattformen, E-Prüfungsserver (VMs) unter Linux und Windows)

-        technischer Nutzersupport für die o.g. Anwendungen,

 

  • Softwareentwicklung/Programmierungsarbeiten - insbes. Konzeptionierung, Entwicklung und Pflege von Softwaremodulen (z.B. für LMS moodle) und Schnittstellen sowie von Anwendungen zur Automatisierung der Workflows, Monitoring, Statistik etc.,

 

  • Mitarbeit bei der Betreuung und Administration der spezialisierten Computerarbeitsplätze und Mediensysteme (z.B. Prüfungsplätze im eAssesmentcenter, Computerarbeitsplätze für Medienbearbeitung, Videokonferenz- und Präsentationssysteme) einschließlich Nutzersupport.

 

Sie bringen folgende Voraussetzungen mit:

  • Abgeschlossenes einschlägiges Hochschulstudium i. S. d. Entgeltordnung zum TV-L (Bachelor / fachhochschulisches Diplom / gleichwertig) in für die Tätigkeit einschlägiger Fachrichtung (Informatik, Informations- und Medientechnik bzw. vergleichbarer Fachrichtung im unmittelbaren Bezug zu dem Fachgebiet).

 Erwartet werden folgende Kenntnisse und Erfahrungen:

  • Kenntnisse und Erfahrungen auf dem Gebiet der Lern- und Medientechnologien, insbes. im Bereich der Learning Management Systeme sowie weiterer Plattformen, Anwendungen und Tools zur Unterstützung der Digitalen Lehre und des kollaborativen Arbeitens,
  • Kenntnisse im Bereich der Betriebssysteme (Windows, Linux),
  • Erfahrungen in der aktuellen Webtechnologie und Schnittstellentechnologie (XML, JSON, Web-Services, etc.),
  • Kenntnisse auf dem Gebiet der Datenbanken (SQL),
  • Kenntnisse und Erfahrungen in der Programmierung (objektorientierte Programmierung, Java, PHP),
  • Kenntnisse im Bereich der IT-Sicherheit und des Datenschutzes.

Persönlich zeichnen Sie sich durch folgende Fähigkeiten bzw. Eigenschaften aus:

  • Analytisches und konzeptionelles Denkvermögen,
  • gute Kommunikations- und Teamfähigkeit,
  • Selbständigkeit,
  • Flexibilität,
  • Organisationstalent
  • Verantwortungsbewusstsein,
  • Serviceorientierung.

Für weitere Informationen über die zu besetzende Stelle steht Ihnen Frau Dr. Claudia Börner (E-Mail: claudia.boerner@b-tu.de, Tel.: +49 (0)355 / 69-2337) gern zur Verfügung.

Wir wertschätzen Vielfalt und begrüßen daher alle Bewerbungen – unabhängig von Geschlecht, Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion/Weltanschauung, Behinderung, Alter sowie sexueller Orientierung und Identität.

Die BTU Cottbus–Senftenberg strebt in allen Beschäftigtengruppen eine ausgewogene Geschlechterrelation an.

Schwerbehinderte Bewerber*innen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Auf die Vorlage von Bewerbungsfotos wird verzichtet.

Bitte beachten Sie die näheren Hinweise zum Auswahlverfahren auf der Internetseite der BTU Cottbus–Senftenberg.

Bewerbungen unter Angabe der Kennziffer ausschließlich per E-Mail im PDF-Format richten Sie bitte bis zum 29.09.2020 an Leiterin des IKMZ, Frau Dr. Claudia Börner,  Brandenburgische Technische Universität Cottbus–Senftenberg, E-Mail:
leitung-ikmz@b-tu.de.

 

                      

__________________________________________________________________________

Veröffentlicht:                                                                                

Gültig bis zum 29.09.2020

 

Aushang im Hause:      08.09.2020

Internet:                   08.09.2020

Agentur für Arbeit:      08.09.2020