Liegenschaftsmanager/in (w/m/d)

Die Zentrale Ausländerbehörde des Landes Brandenburg (ZABH) als Landesoberbehörde mit derzeit ca. 120 Beschäftigten nimmt insbesondere zentrale ausländerrechtliche Vollzugsaufgaben wahr wie die Aufnahme, Registrierung, Unterbringung und Versorgung aller ankommenden Asylsuchenden sowie die Durchführung von Rückführungen.  

Die ZABH hat sich eine durchgreifende und systematische Erhöhung der Qualität, Effektivität und Wirtschaftlichkeit bei der Erfüllung ihrer Aufgaben zum Ziel gesetzt. Hierfür suchen wir Sie zum nächstmöglichen Zeitpunkt mit Sitz an einem unserer Standorte als

Liegenschaftsmanager/in (w/m/d)*

 (unbefristet, Vollzeit, bis Besoldungsgruppe A 11 BbgBesO, Entgeltgruppe 10 TV-L)

für den Bereich „Innerer Dienst“.

Aufgaben:

Es erwartet Sie eine verantwortungsvolle Tätigkeit mit insbesondere nachfolgenden Aufgaben:

Landesweite Bau- und Liegenschaftsverwaltung (Standorte: Eisenhüttenstadt, Frankfurt/Oder, Zossen OT Wünsdorf, Doberlug-Kirchhain, Oranienburg und Schönefeld)

Neubau, Umbau, Anmietung weiterer Objekte

  • Bedarfsbegründung und Nutzungskonzeption in Zusammenarbeit mit den Fachbereichen erarbeiten (Wohnräume, Gemeinschaftsräume, Ambulanz, Küchen, Kita etc.)
  • Zuarbeit zu Stellungnahmen betreffend der fortschreitenden Planung des BLB / Architekten aus Nutzersicht bis zur Vorlage Haushaltsunterlagen Bau
  • nutzerseitige Begleitung der Bauarbeiten (Stellungnahmen zu Nebenangeboten, Nachträgen, Einweisung der Bauunternehmen in Abläufe auf Liegenschaften etc.)
  • Raumbedarfsplan erstellen inkl. Anpassung an örtliche Gegebenheiten konkreter Objekte und Abstimmung mit ISC und MdF
  • Zuarbeit zur Erstellung der Hausordnung sowie deren Durchsetzung
  • Erstellen der Brandschutzordnung, Zuarbeiten für Erstellung von Brandschutzkonzepten durch BLB
  • Planung und Nachweisführung für Gruppenschließanlagen und sonstige Schlüsselverwaltung

Erfüllung Verkehrssicherungspflicht / Instandhaltung

  • Zuarbeit zur Erstellung des jährlichen Baubedarfsnachweises für größere planbare Instandhaltungsmaßnahmen
  • Zuarbeit zur Erfassung kurzfristig auftretender Bedarfe für größere Instandhaltungsmaßnahmen
  • Erfassung baulicher Mängel und Weiterleitung an Hausmeister bzw. Hausmeister BLB bzw. Servicebereich BLB bei dessen Zuständigkeit
  • Überwachung von nutzerspezifischen Instandhaltungsmaßnahmen (Sicherungstechnik, Aufzüge, Küchentechnik, Schließanlagen, Vandalismusschäden etc.) außerhalb der Zuständigkeit BLB sowie Verfolgung von Schadensersatzansprüchen gegen Dritte
  • Erarbeitung und Umsetzung von Workaround-Lösungen im Havariefall gemeinsam mit Fachfirmen und Wohnheimbetreiberin (z.B. Gewährleistung Essensversorgung bei Ausfall Stromversorgung)
  • Einweisung der Unternehmen, Überwachung der Bauausführung und Abnahme ggü. BLB bzw. unmittelbar ggü. Unternehmen

Laufende Verwaltungsarbeiten / Gewährleistung von Ordnung und Sicherheit

  • Zuarbeiten zur Erstellung des Raumbedarfsplanes und Mitwirkung bei der Abstimmung mit ISC und MdF
  • Rechnungsprüfung Mieten und Betriebskosten im Rahmen ENV
  • Zusammenarbeit mit den zuständigen Bauämtern; Organisation und Durchführung der jährlichen Begehung der Liegenschaften zur Gewährleistung des ordnungsgemäßen Betriebes (z.B. Trinkwasserversorgung)
  • Erarbeitung bzw. Fortschreibung sowie Durchsetzung der Hausordnung
  • Erstellen und Durchsetzen der Brandschutzordnung; Zuarbeit für Erstellung von Brandschutzkonzepten durch BLB
  • Hygienemanagement:
    • Überwachung des Zustandes der baulichen Anlagen und der Ausstattung (evtl. Defekte) sowie der Einhaltung der objektkonkreten Hygienepläne und sonstigen Anforderungen des Hygienekonzepts sowie Auswertung amtsärztlicher Begehungen und Krankheitsgeschehen
    • Erarbeitung von geeigneten Reaktionsmaßnahmen bei Abweichung des IST- vom Sollzustand in Abstimmung mit dem Medizinischen Dienst (Auftragnehmer Los 4) und den Wohnheimbetreibern (Auftragnehmer Los 1), wie z.B. Anpassung des Hygienekonzepts oder verstärkte Überwachung Leistungserfüllung Reinigungskräfte
  • Arbeitsschutz:
    • Gewährleistung von Sicherheitsprüfungen (ortsveränderliche und fest eingebaute elektrische Geräte, Leitern etc.)
    • Zusammenarbeit mit Betriebsarzt, Fachkraft für Arbeitssicherheit und Mitarbeit im Arbeitsschutzausschuss (ASA)
  • Mitwirkung an IT- und Reorganisationsprojekten

Vertrags- und Beschaffungswesen für Ausstattungsgegenstände (inkl. Sicherheits- und Medizintechnik), Verbrauchsmaterialien und Dienstleistungen

  • Feststellung bzw. Überprüfung des fachlichen Bedarfes
  • Einholung von Vergleichsangeboten und Beauftragung nach jeweils einschlägigen Vergabeverfahren
  • Erstellung von Verdingungsunterlagen, Veröffentlichung, Angebotswertung und Auftragserteilung bei Ausschreibungen
  • Überwachung Vertragserfüllung, Abnahmen und Abrechnung
  • Mitarbeit bei der Erstellung der Verdingungsunterlagen, der Ausschreibung sowie Überwachung der Vertragserfüllung des Wohnheimbetreibervertrages

Haushalt

  • Erfassung der Bedarfe für kommende Haushaltsjahre im jeweiligen Aufgabenbereich und Zuarbeit zur Anmeldung im Rahmen der HH-Planung
  • Prüfung von Rechnungen auf sachliche Richtigkeit
  • Bearbeitung von Rechnungen im SAP
  • SAP-Anlagenbuchhaltung

Fuhrparkmanagement

  • Führung der Kfz-Kostenblätter
  • Mitwirkung bei der Beschaffung behördeneigener Fahrzeuge
  • Mitwirkung bei der Beschaffung externer Beförderungsleistungen (Bus) im Rahmen von Verlegungen in andere Außenstellen und Verteilung
  • Überwachung der Prüftermine (HU, Sicherheitsprüfung), fortlaufende Prüfung Verkehrssicherheit sowie Mitwirkung bei Veranlassung Wartung und Instandsetzung durch Fachwerkstätten
  • Einsatzplanung und Abrechnung der Kraftfahrer
  • Führen von Kfz

 

Anforderungen:

  • Abschluss als Bachelor oder Dipl. (FH) Elektrotechnik, Meister-Elektrotechnik, Bachelor oder Dipl. (FH) Bauingenieurwesen bzw. Facility Management oder gleichwertige Qualifikationen;

von Vorteil sind hierbei Kenntnisse und Erfahrungen

- auf dem Gebiet der Bau-, Liegenschafts- und Beschaffungsverwaltung

- auf dem Gebiet des Vergaberechts und des Haushaltsrechts

bzw. die Bereitschaft, sich diese Kenntnisse anzueignen

  • alternativ: Abschluss als Bachelor bzw. Dipl. (FH) Fachrichtung Verwaltung und Recht oder Wirtschaft und Recht mit einschlägiger Berufserfahrung auf dem Gebiet der Bau-, Liegenschafts- und Beschaffungsverwaltung und/oder auf dem Gebiet des Vergaberechts und des Haushaltsrechts
  • Berufserfahrung in der öffentlichen Verwaltung ist wünschenswert
  • Beherrschung der gängigen MS-Office Produkte
  • Fähigkeit zum selbstständigen und zielorientierten Arbeiten
  • Verständnis für kulturelle Vielfalt
  • hohes Maß an Kommunikationsfähigkeit, Stressstabilität und sicheres Auftreten
  • Führerschein Klasse B

 

Wir bieten Ihnen:

  • ein unbefristetes Beschäftigungsverhältnis in der Entgeltgruppe 10 TV-L sowie die Möglichkeit der späteren Verbeamtung bei Vorliegen der beamtenrechtlichen und persönlichen Voraussetzungen bzw. für Beamtinnen und Beamte die statusgleiche Übernahme bis A 11 BbgBesO bei Vorliegen der laufbahnrechtlichen Voraussetzungen im Wege der Abordnung mit dem Ziel der Versetzung
  • die Vereinbarkeit von Familie und Beruf durch flexible Arbeitszeiten von Montag bis Freitag zwischen 6:00 Uhr und 21:00 Uhr unter Berücksichtigung der dienstlichen Möglichkeiten
  • die Möglichkeit der Teilzeitbeschäftigung (im Rahmen der dienstlichen Erfordernisse)
  • vielfältige Möglichkeiten der Arbeitsortflexibilisierung (Home Office)
  • ein umfangreiches betriebliches Gesundheitsmanagement (medizinische Vorsorge, Weiterbildungen)
  • regelmäßige Schulungen und Fortbildungen
  • ein mit 15 Euro monatlich bezuschusstes VBB-Firmenticket

Bei gleicher Eignung und Befähigung werden Bewerbungen von schwerbehinderten Menschen bevorzugt berücksichtigt.

Ihre aussagekräftige Bewerbung (Anschreiben, Lebenslauf, Zeugniskopien, Abschlussnachweise etc.) senden Sie bitte bis zum 30.09.2020 unter Angabe der Kennzahl 17/20 an die

 

Zentrale Ausländerbehörde des Landes Brandenburg

Fachgruppe 1.4

Poststraße 72

15890 Eisenhüttenstadt

oder an

ZABH.Bewerbungen@zabh.brandenburg.de

 

Die Stelle ist vakant und soll nach Möglichkeit kurzfristig besetzt werden. Bitte geben Sie in Ihrer Bewerbung den für Sie frühestmöglichen Arbeitsbeginn sowie den Standortwunsch (Eisenhüttenstadt, Frankfurt/Oder, Zossen OT Wünsdorf, Doberlug-Kirchhain, Oranienburg oder Schönefeld) an.

Bewerberinnen und Bewerber des öffentlichen Dienstes werden um die Einverständniserklärung zur Personalakteneinsicht gebeten.

Fragen zum Aufgabengebiet und zur ZABH können Sie an Herrn Bergemann, Telefon 03364 427-111, richten. Ihre Ansprechpartnerin in der Fachgruppe Personal ist Frau Kachel, Telefon 03364 427-281.

Bei Einsendung der Unterlagen per E-Mail sollte der beigefügte Anhang aus einer pdf-Datei bestehen, die nicht größer als 4 MB ist. Eingereichte Bewerbungsunterlagen können nur zurückgesandt werden, wenn ein ausreichend frankierter und adressierter Rückumschlag beigefügt ist.

Es wird um Kenntnisnahme der als Anlage beigefügten Informationen zum Datenschutz gebeten. Mit diesem Informationsblatt werden Sie über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten im Zusammenhang mit Ihrer Bewerbung bei der Zentralen Ausländerbehörde informiert.

*w/m/d steht für weiblich/männlich/divers

Liegenschaftsmanager/in (w/m/d) (application/pdf 289.8 KB)