Sachbearbeiter/-innen (m/w/d) Bürgerservicecenter / Kfz-Zulassung

Landeshauptstadt Potsdam – Eine Stadt für Alle. Lebenswert. Lebendig. Innovativ.

Die brandenburgische Landeshauptstadt Potsdam ist eine der lebenswertesten, wachstumsstärksten und familienfreundlichsten Städte Deutschlands. Mit mehr als 180.000 Einwohnern ist Potsdam die größte Stadt im Land Brandenburg – und Potsdam wächst weiter. Mit dem Wachstum der Stadt wachsen auch die Aufgaben in der Verwaltung.

Die Landeshauptstadt Potsdam sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt für den Fachbereich Ordnung, Sicherheit und Gesundheit zur befristeten Anstellung nach § 14 Abs. 1 TzBfG

zwei Sachbearbeiter/-innen (m/w/d) Bürgerservicecenter / Kfz-Zulassung

Kennziffern  322.100.38 befristet als Vertretung bis zum 27.06.2021 mit 36h/ Woche
                    322.300.15 befristet als Vertretung bis vsl. zum 16.09.2021 in Vollzeit

Ihre Aufgaben

Sie sind Ansprechpartnerin/Ansprechpartner für die Bürgerinnen und Bürger unserer Stadt und mit folgenden Aufgaben betraut:

  • Bearbeitung von Meldevorgängen und Anträgen auf Ausstellung von Personalausweisen und Reisepässen
  • Bearbeitung von Beglaubigungen und Ausländerverpflichtungserklärungen
  • Zulassung und Außerbetriebssetzung von Fahrzeugen
  • Antragsbearbeitung zu Neuzulassungen, Wiederzulassungen, internationalen Zulassungen, Umschreibungen, Halteränderungen, Ausstellung von Ersatzpapieren
  • Überwachung von Halterpflichten und Einleitung von Maßnahmen gegen Fahrzeughalter
  • Ersterteilung von Fahrerlaubnissen
  • Prüfung der Voraussetzungen für die Erteilung einer Fahrerlaubnis gemäß Fahrerlaubnisverordnung
  • Verlängerung, Erweiterung und Ersatzausstellung von Führerscheinen
  • Umschreibung und Umtausch nationaler und internationaler Dienst- und Fahrerlaubnisse
  • Erteilung internationaler Führerscheine
  • Einleitung von Ordnungswidrigkeitsverfahren
  • Bearbeitung von Halterauskünften sowie von telefonischen, schriftlichen und persönlichen Bürgeranfragen
  • Entgegennahme von Anträgen und Weiterleitung an die zuständigen Bereiche

Ihr Profil

  • eine abgeschlossene Berufsausbildung als Verwaltungsfachangestellte/-r, Justizfachangestellte/-r, Kauffrau/-mann für Büromanagement oder Rechtsanwalts- und Notarfachangestellte/-r (m/w/d)
  • praxiserprobte Dienstleistungsmentalität
  • wertschätzende Kommunikation sowie sicheres und freundliches Auftreten auch in stressigen Situationen
  • ausgeprägte Medienkompetenz
  • Fremdsprachenkenntnisse wünschenswert
  • Bereitschaft zu Spät- und Samstagsdiensten
  • Spaß an Teamwork

Unser Angebot

  • eine faire tarifliche Vergütung nach dem Tarifvertrag des öffentlichen Dienstes TVöD VKA bis zur Entgeltgruppe E6 TVöD (VKA)
  • ein vielfältiges Aufgabenfeld und spannende Herausforderungen
  • zusätzlich eine leistungsorientierte Bezahlung sowie Jahres-sonderzahlung
  • breitgefächerte Fort- und Weiterbildungsangebote
  • eine sehr gute Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr
  • großes Angebot im betrieblichen Gesundheitsmanagement (u.a. Gesundheitstage, Betriebssportgruppen, kostenfreie Kursprogramme)
  • kostenloses VBB-Firmenticket für den Tarifbereich Potsdam AB

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

Wenn Sie sich mit Ihren Erfahrungen, Ihrer Kompetenz und Ihrem Engagement für unsere Landeshauptstadt Potsdam einbringen wollen, dann senden Sie Ihre schriftliche Bewerbung mit den üblichen Unterlagen (Motivationsschreiben, tabellarischer Lebenslauf, Zeugniskopien usw.) bis zum 26.09.2020 unter Angabe der o.g. Kennziffer an die

Landeshauptstadt Potsdam, Fachbereich Personal und Organisation,
Friedrich-Ebert-Str. 79/81, 14469 Potsdam.

Die Beschäftigung in Teilzeit ist unter Berücksichtigung dienstlicher Erfordernisse grundsätzlich möglich. Die LHP fördert aktiv die Gleichstellung aller Mitarbeitenden. Diese Stelle ist gleichermaßen für jedes Geschlecht geeignet. Wir begrüßen deshalb Bewerbungen von allen Interessierten, unabhängig von deren kultureller und sozialer Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung, Behinderung oder sexueller Identität. Potsdam als weltoffene Stadt hat ein Interesse an Bewerbungen von Menschen mit interkultureller Kompetenz.

Wir informieren Sie hiermit, dass wir Ihre personenbezogenen Daten zur Durchführung des Auswahlverfahrens verarbeiten und speichern. Dies erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1b, Art. 88 DSGVO i. V. m. § 26 BbgDSG. Aus Kostengründen werden eingereichte Bewerbungsunterlagen nur zurückgesandt, wenn ein ausreichend frankierter und adressierter Rückumschlag beigefügt ist. Die Rücksendung erfolgt in diesem Fall 3 Monate nach Abschluss des Verfahrens. Alle anderen Bewerbungsunterlagen werden unter Beachtung der datenschutzrechtlichen Bestimmungen vernichtet.

Sachbearbeiter/-innen (m/w/d) Bürgerservicecenter / Kfz-Zulassung (application/pdf 56.0 KB)