Referentin / Referent (m/w/d) im Referat 14 „Schul- und Lehrerbildungsrecht, allgemeine Rechtsangelegenheiten“

Im Ministerium für Bildung, Jugend und Sport des Landes Brandenburg (MBJS) ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle

 

einer Referentin / eines Referenten (m/w/d)
im Referat 14
„Schul- und Lehrerbildungsrecht, allgemeine Rechtsangelegenheiten“
Kennziffer: 2020-36_12.39

unbefristet zu besetzen.

 

Die Stelle ist mit der Besoldungsgruppe A 15 BbgBesO bzw. der Entgeltgruppe 15 TV-L bewertet.

 

Das Ministerium für Bildung, Jugend und Sport (MBJS) ist eine oberste Landesbehörde des Landes Brandenburg, deren Geschäftsbereich im Wesentlichen die schulische Bildung und Erziehung, die Schul- und Sportstättenentwicklungsplanung, Angelegenheiten der Weiterbildung, Kinder- und Jugendpolitik, Kinder- und Jugendhilfe, den gesetzlichen Jugendschutz, das freiwillige soziale Jahr, Unterhaltsvorschuss, Adoptionen, Angelegenheiten der Kindertagesbetreuung, Sozialpädagogische Berufe und Angelegenheiten des Sports umfasst.

 

 

Aufgabengebiet

  • Vertretung des MBJS vor den Gerichten
  • Mitwirkung bei der Erarbeitung von schulrechtlichen Rechts- und Verwaltungsvorschriften
  • Rechtsberatung der Staatlichen Schulämter des Landes Brandenburg in allgemeinen Rechts- und Prozessangelegenheiten von grundsätzlicher Bedeutung
  • Koordinierung der Zusammenarbeit mit den staatlichen Schulämtern und Fachaufsicht über die staatlichen Schulämter in schulrechtlichen Angelegenheiten
  • Analyse der rechtlichen Rahmenbedingungen für bestehende und beabsichtigte schulrechtliche Regelungen unter Einbeziehung der laufenden Rechtsprechung und Entwicklung in anderen Bundesländern, insbesondere in Bezug auf den Datenschutz

 

Ihr Profil:

 

Unabdingbar

  • Erstes und zweites juristisches Staatsexamen (möglichst mit Prädikat)
  • Erfahrung in der Prozessvertretung
  • mehrjährige Verwaltungserfahrung, möglichst im Land Brandenburg
  • umfassende rechtliche Kenntnisse, insbesondere im Verwaltungsrecht und Verwaltungsverfahrensrecht
  • einschlägige Berufserfahrung in Bezug auf die Erstellung von Rechts- und Verwaltungsvorschriften oder Kenntnisse in Bezug auf die Anforderungen der Rechtsförmlichkeit bei der Erstellung von Rechts- und Verwaltungsvorschriften

 

wünschenswert

  • ein besonderes Interesse an schulischen Abläufen und ein ausgeprägtes Verständnis für die Rechtsfolgeabschätzung in Bezug auf den Vollzug von Regelungen in der schulischen Praxis
  • ein besonderes Interesse an den Herausforderungen, die sich aus der Digitalisierung gesellschaftlicher Prozesse ergeben
  • Kenntnisse zum Datenschutz

 

Darüber hinaus wird erwartet:

  • Kommunikationsfähigkeit und ausgeprägtes Verhandlungsgeschick
  • Durchsetzungsvermögen und Belastbarkeit
  • sicheres Auftreten
  • gewandte und sichere mündliche Ausdrucksweise sowie ein präzises und differenziertes schriftliches Ausdrucksvermögen
  • Team- und Kooperationsfähigkeit sowie soziale Kompetenz

 

Das wird geboten:

  • eine dauerhafte Beschäftigung bei einem zuverlässigen und zukunftssicheren Arbeitgeber mit einer attraktiven Bezahlung
  • Vereinbarkeit von Beruf und Familie, durch eine flexible Arbeitszeitgestaltung und die Möglichkeit der Teilzeitbeschäftigung bzw. der Wohnraumarbeit im Rahmen der dienstlichen Notwendigkeiten
  • eine zentrale Lage und gute Verkehrsanbindung an die öffentlichen Verkehrsmittel (als Mitarbeitender erhalten Sie ein vergünstigtes VBB-Firmenticket)
  • ein umfangreiches betriebliches Gesundheitsmanagement mit vielen Angeboten (jährliche Grippeschutzimpfungen, kostenfreie Schwimmbadnutzung (BLU Potsdam), höhenverstellbare Schreibtische, Sportgruppen)
  • Einarbeitung in Ihre interessanten, abwechslungsreichen und anspruchsvollen Tätigkeiten durch erfahrene Mitarbeiter/innen
  • Möglichkeit der Weiterentwicklung von Kompetenzen durch vielfältige fachliche und außerfachliche Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen

 

Schwerbehinderte Menschen nach Maßgabe des § 2 SGB IX werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

 

Bitte senden Sie Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen (tabellarischer Lebenslauf, Kopien der Schul-, Berufs- und Studienabschlüsse sowie für die Stelle geeignete Qualifikationsnachweise, ein Arbeits- oder Zwischenzeugnis - nicht älter als ein Jahr -, ggf. eine Einverständniserklärung zur Einsichtnahme in die Personalakte und weitere Nachweise, sofern sie die Qualifikation für das Aufgabengebiet belegen) online bis einschließlich zum 01.10.2020 über das Stellenportal des öffentlichen Dienstes www.interamt.de mit der Angebots-ID 613064 unter dem Link https://www.interamt.de/koop/app/stelle?id=613064.

Es wird darauf hingewiesen, dass Bewerbungen nur berücksichtigt werden, sofern ein aktuelles Arbeits- bzw. Zwischenzeugnis beigefügt wurde bzw. zeitnah nachgereicht wird.

 

Ministerium für Bildung, Jugend und Sport
des Landes Brandenburg
Referat 12 Sachgebiet 2
Heinrich-Mann-Allee 107
14473 Potsdam
Angebots-ID 613064

 

 

Hinweis zum Datenschutz

 

Die im Rahmen der Bewerbung mitgeteilten personenbezogenen Daten werden auf der Grundlage des § 26 des Brandenburgischen Datenschutzgesetzes verarbeitet.

Sofern Sie mit der Verarbeitung der Daten nicht einverstanden sind, oder die Einwilligung widerrufen, kann die Bewerbung in diesem Stellenbesetzungsverfahren nicht berücksichtigt werden.