Referentin/Referent im Referat 31 "Verbraucherpolitik, Verbraucheraufklärung und -beratung, Rechtsangelegenheiten, wirtschaftlicher Verbraucherschutz" (w/m/d) - (MSGIV 26/2020)

Im Ministerium für Soziales, Gesundheit, Integration und Verbraucherschutz des Landes Brandenburg (MSGIV) ist im Referat 31 "Verbraucherpolitik, Verbraucheraufklärung und -beratung, Rechtsangelegenheiten, wirtschaftlicher Verbraucherschutz" der Abteilung 3 "Verbraucherschutz" am Dienstort Potsdam zum nächstmöglichen Zeitpunkt befristet bis zum 31. Dezember 2021 folgende Stelle zu besetzen:


Referentin/Referent (w/m/d)
(Kennzahl: MSGIV 26/2020)


Ihr Aufgabengebiet:

Das Aufgabengebiet umfasst im Wesentlichen folgende Aufgaben:

  • Rechts- und Grundsatzangelegenheiten der Abteilung Verbraucherschutz auf dem Gebiet des wirtschaftlichen Verbraucherschutzes, insbesondere in den Bereichen
    • Finanzdienstleistungen und Versicherungen,
    • Vertragsrecht,
    • Durchsetzung von Verbraucherrechten,  
    • Reiserecht und Mobilität von Verbraucherinnen und Verbrauchern,
    • Telekommunikation und
    • Bauen und Wohnen
  • allgemeine und fachübergreifende Rechtsangelegenheiten der Abteilung Verbraucherschutz
  • Vertretung der Abteilung Verbraucherschutz in Landes- und Bundesgremien sowie ggf. in themenspezifischen Projekt- oder Arbeitsgruppen
  • Erarbeitung von Stellungnahmen zu verbraucherschutzrechtlichen Fragestellungen des Bundes und der Europäischen Union
  • Zusammenarbeit mit Verbraucherschutzorganisationen
  • Öffentlichkeitsarbeit zu den oben genannten Bereichen, insbesondere Beantwortung allgemeiner und verbraucherschutzrechtlicher Anfragen der Öffentlichkeit


Anforderungen:

Unabdingbar sind:

  • Qualifikation einer Volljuristin/eines Volljuristen; Abschluss eines der   beiden Staatsexamen mindestens mit der Note „befriedigend“
  • im Rahmen des Studiums oder juristischen Vorbereitungsdienstes erworbene Erfahrungen in einer obersten Landes- oder Bundesbehörde
  • gute Kenntnisse der europäischen und nationalen Gesetzgebungsprozesse und des politischen Systems 
  • gute Kenntnisse und Erfahrungen mit der Office-Software des MSGIV (Outlook, Word, Excel, PowerPoint)
  • selbständige, strukturierte und zielorientierte Arbeitsweise sowie schnelle Auffassungsgabe und ausgeprägte konzeptionelle Fähigkeiten
  • Verhandlungsgeschick, Überzeugungskraft und Durchsetzungsfähigkeit
  • freundliches und souveränes Auftreten
  • hohes Maß an Kooperations- und Teamfähigkeit
  • Sicherheit und Gewandtheit im mündlichen und schriftlichen Ausdruck
  • Belastbarkeit insbesondere im Hinblick auf Arbeitsmenge und Termindruck
  • Bereitschaft zu Dienstreisen 

Erwünscht sind:

  • Kenntnisse auf dem Gebiet des wirtschaftlichen Verbraucherschutzes, insbesondere in den o. g. Bereichen
  • gutes Verständnis für ökonomische Zusammenhänge und Auswirkungen auf den Verbraucherschutz
  • gute Kennisse im Verwaltungsrecht
  • gute englische Sprachkenntnisse in Wort und Schrift
  • Kenntnissen im Bereich des europäischen und nationalen Verbraucherschutzrechts und von Strukturen und Einrichtungen des Verbraucherschutzes insbesondere im Land Brandenburg, aber auch auf Bundes- und EU-Ebene,
  • Erfahrungen im interdisziplinären Arbeiten unter Berücksichtigung von wirtschaftlichen und technologischen Gesichtpunkten, insbesondere neuer Technologien
  • Erfahrungen im Projektmanagement

Dotierung: Entgeltgruppe 13 TV-L /Besoldungsgruppe A 13 BbgBesO

Ihr zukünftiger Arbeitgeber:

Das MSGIV hat ein umfangreiches Aufgabenspektrum und zielt als oberste Landesbehörde mit seiner Arbeit auf soziale Gerechtigkeit, gesundheitliche Förderung, das Gelingen der Integration von Menschen mit Migrationshintergrund, den Schutz der Interessen von Verbraucherinnen und Verbrauchern sowie die Stabilisierung chancengleicher Lebensverhältnisse ab. Weitergehende Informationen über das MSGIV finden Sie unter https://msgiv.brandenburg.de/.


Was wir Ihnen bieten:

  • eine zertifizierte Vereinbarkeit von Beruf und Familie (u. a. flexible Arbeitszeitgestaltung, Eltern-Kind-Zimmer und Pflege-Guide)
  • ein betriebliches Gesundheitsmanagement zur Gesundheitsförderung und -erhaltung
  • qualifizierte fachliche und außerfachliche Fortbildungen
  • eine ergonomische Büroausstattung, moderne Informationstechnik sowie elektronische Vorgangsbearbeitung und Aktenführung
  • eine betriebliche Altersvorsorge (VBL) sowie eine Jahressonderzahlung und vermögenswirksame Leistungen nach TV-L
  • eine sehr gute Verkehrsanbindung durch die Nähe zum Potsdamer Hauptbahnhof und einen Arbeitgeberzuschuss für ein Firmenticket


Hinweise:

Die Stelle ist für eine Berufsanfängerin oder einen Berufsanfänger geeignet. Eine Teilzeitbeschäftigung ist unter Berücksichtigung dienstlicher Belange grundsätzlich möglich.

Das MSGIV legt großen Wert auf Vielfalt. Wir freuen uns über jede Bewerbung, unabhängig von Geschlecht, Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion/Weltanschauung, Behinderung, Alter sowie sexueller Orientierung und geschlechtlicher Identität. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Qualifikation und Eignung bevorzugt berücksichtigt. Die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern wird gewährleistet.

Ihre personenbezogenen Daten werden gemäß § 26 Brandenburgisches Datenschutzgesetz zum Zweck der Durchführung des Auswahlverfahrens bearbeitet. Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie auf unserer Internetseite https://msgiv.brandenburg.de/msgiv/de/datenschutz/.

Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung, wenn Sie sich durch das dargestellte Aufgabengebiet angesprochen fühlen. Diese reichen Sie bitte ausschließlich über das Portal „Interamt“ mit den üblichen Bewerbungsunterlagen bis zum 7. Juni 2020 ein.

Bei Fragen zur Stellenausschreibung steht Ihnen die Personalsachbearbeiterin Frau Duchstein (0331/866-5124) gerne zur Verfügung.