Fachbereichsleiter*in Waldbau / Ökologie

Im Landesbetrieb Forst Brandenburg, Abteilung Landeswaldbewirtschaftung ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Beschäftigungsposition

Fachbereichsleiter*in Waldbau / Ökologie

unbefristet in Vollzeit mit 40 Wochenstunden zu besetzen.

Kenn-Nr.: LFB / 020.22.2103

Dienstort: 14473 Potsdam, Heinrich-Mann-Allee 103
Hinweise: Unter Beachtung der dienstlichen Belange kann eine abweichende örtliche Beschäftigung erfolgen. Der Sitz der Betriebszentrale des Landesbetriebes Forst Brandenburg wird sich voraussichtlich zum Jahr 2023 von Potsdam nach Eberswalde verlagern. Diese Beschäftigungsposition unterliegt dieser Arbeitsortsverlagerung.

Aufgabenschwerpunkte:

  • Leitung des Fachbereichs Waldbau / Ökologie
  • Erarbeitung strategischer Vorgaben zur Bewirtschaftung des Landeswaldes insbesondere mit den Bereichen Waldbau, Waldökologie, Jagdwirtschaft, Naturschutz und Waldschutz
    • Entwickeln der Waldbaustrategien für den Landesbetrieb Forst Brandenburg zum Erreichen der forstpolitischen Zielstellungen und Vorgaben aus der „Waldvision 2030“ unter Berücksichtigung globaler und klimatischer Einflussfaktoren
    • Analysieren und Bewerten der forstwissenschaftlichen Erkenntnisse insbesondere der Waldwachstumsforschung und des Waldschutzes für die Praxisanwendung im Landesbetrieb Forst Brandenburg
    • Erstellen von Waldmonitoring–Konzepten zur Waldzustandsbeurteilung als Grundlage für landeseigene Waldbaukonzepte
    • Steuern und Überwachen der jagdlichen, waldbaulichen und naturschutzfachlichen Maßnahmen
    • Entwickeln strategischer Festlegungen zur Forstpflanzenproduktion (Festlegung von Prozessketten, Qualitätskriterien, Pflanzensortimente, quantitative Festlegungen zur Pflanzenproduktion gegenüber den landeseigenen Forstbaumschulen)
  • Erarbeitung wissenschaftlich fundierter Forstplanungsverfahren und Konzepte
  • Qualitätssicherung und leitende Normenkontrolle der Zertifizierung im Landeswald Brandenburg

Anforderungen:

  • abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Diplom oder Master) der Fachrichtung Forstwissenschaften oder gleichwertige Fähigkeiten und Erfahrungen sowie einschlägiger Berufserfahrung
  • umfassende Kenntnisse in den Bereichen Waldbau, Waldökologie, Jagdwirtschaft, Naturschutz und Waldschutz
  • Fähigkeit zur Anleitung und Motivierung von Mitarbeitern
  • stark ausgeprägte Kommunikations- und Motivationsfähigkeit
  • überdurchschnittliche konzeptionelle Fähigkeiten sowie ein hohes Maß an Leistungsbereitschaft, Eigeninitiative und Selbständigkeit
  • Fähigkeit zum strategischen Denken und Handeln, interdisziplinäres Denken
  • hohe Verhandlungs-, Sozial- und Entscheidungskompetenz
  • Konflikt- und Durchsetzungsfähigkeit
  • Jagderlaubnis
  • Fahrerlaubnis der Führerscheinklasse B und Selbstfahrbereitschaft

Dotierung:
Das Aufgabengebiet ist mit der Entgeltgruppe 14 der Entgeltordnung zum TV-L bewertet.

Hinweise:
Der Landesbetrieb Forst Brandenburg gewährleistet die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männer. Er ist bestrebt den Frauenanteil zu erhöhen und daher an Bewerbungen von Frauen besonders interessiert.
Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung und Befähigung bevorzugt berücksichtigt. Der Hinweis auf eine Schwerbehinderung in der Bewerbung ist wünschenswert.

Ihre aussagekräftige Bewerbung senden Sie bitte bis zum 12. Juni 2020 per E-Mail mit dem Betreff „Bewerbung Fachbereichsleitung Waldbau Ökologie“ an

Bewerbungen@LFB.Brandenburg.de

Bitte fügen Sie der E-Mail ausschließlich Dokumente im aktuellen Microsoft-Office-Formate (z.B. docx / xlsx / pptx) oder im PDF-Format bei. Dateianhänge mit dem veralteten Microsoft-Office-Format (*.doc) werden aus datensicherheitstechnischen Gründen vom zentralen IT-Dienstleister der Landesverwaltung Brandenburgs vor der Zustellung entfernt.

Alternativ können Sie Ihre Bewerbung per Post an den

Landesbetrieb Forst Brandenburg
Fachbereich Personal und Organisation
- Vertrauliche Personalangelegenheit -
Heinrich-Mann-Allee 103
14473 Potsdam

Es wird darauf hingewiesen, dass die Bewerbungsunterlagen bei einer erfolglosen Bewerbung nur zurück gesandt werden, wenn der Bewerbung ein ausreichend frankierter Rückumschlag beiliegt. Anderenfalls werden die Bewerbungsunterlagen nach einer Aufbewahrungsfrist von drei Monaten nach Abschluss des Verfahrens vernichtet.

Für Rückfragen und Auskünfte stehen Ihnen für fachliche Fragen Herr Raymar Heller (Tel. 0331 97929322 und für personalrechtliche Fragen Herr Gordon Hanning (Tel.: 0331 97929319) gern zur Verfügung.

Hinweis zum Datenschutz
Die im Rahmen der Bewerbung mitgeteilten personenbezogenen Daten werden auf der Grundlage des § 26 des Brandenburgischen Datenschutzgesetzes verarbeitet.
Sofern Sie mit der Verarbeitung der Daten nicht einverstanden sind oder die Einwilligung widerrufen, kann die Bewerbung in diesem Stellenbesetzungsverfahren nicht berücksichtigt werden.

Bitte beachten Sie die weiteren Hinweise zum Datenschutz auf unserer Internetpräsenz unter www.forst.brandenburg.de