Referent/-in technische Daten- und Langzeitarchivierung (m/w/d)

Der Brandenburgische IT-Dienstleister ist der zentrale IT-Dienstleister für die unmittelbare Landesverwaltung Brandenburg und steht für effizienten und professionellen IT-Service aus einer Hand. Zum umfangreichen Aufgabenportfolio gehören u.a. die Planung, Steuerung sowie der Betrieb der technischen Infrastruktur der obersten Landesbehörden und ihrer nachgeordneten Behörden und Einrichtungen sowie die Koordination und Betreuung von Fachverfahren und ressortübergreifender Querschnittsverfahren.

Im Dezernat – Zentrale Systemdienste – ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle als

Referent/-in technische Daten- und Langzeitarchivierung (m/w/d)

(Kennzeichen: 2020/15 DA)

unbefristet zu besetzen.

Wir bieten Ihnen Vollzeitstellen mit flexibler Arbeitszeitgestaltung (zwischen 6 und 20 Uhr). Eine Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich. Bei Vorliegen entsprechender Bewerbungen wird geprüft, ob den Teilzeitwünschen im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten entsprochen werden kann.

Des Weiteren bieten wir ein betriebliches Gesundheitsmanagement, Vereinbarkeit von Beruf und Familie und einen Arbeitgeberzuschuss zum Firmenticket sowie vermögenswirksame Leistungen und umfangreiche Fortbildungsangebote als Grundlage für Ihre weitere berufliche Entwicklung. Ihre individuelle und intensive Einarbeitung in ein interessantes und abwechslungsreiches Aufgabengebiet erfolgt in einem Umfeld teamorientierter und erfahrener Kollegen/-innen.

Der Arbeitsort befindet sich in Potsdam.

Die Vergütung erfolgt nach Entgeltgruppe 13 TV-L. Ihr persönliches Entgelt kann abhängig von Ihrer beruflichen Vorerfahrung auch über dem Eingangsentgelt der Entgeltgruppe 13 TV-L liegen.

Das Aufgabengebiet umfasst insbesondere die:

  • Planung und Konzeptionierung sowie den Aufbau und Betrieb von technischen Datenarchivierungs-/Langzeitarchivierungsumgebungen (LZA),
  • kontinuierliche Verbesserung der organisatorisch-technischen Rahmenbedingungen,
  • Schaffung der technischen Basis für die Umsetzung der rechtlichen Anforderungen eines digitalen Langzeitarchivs (LZA).

Sie verfügen über:

  • einen abgeschlossenen wissenschaftlichen Hochschulabschluss (Master/ Uni-Diplom) wünschenswert in der Studienrichtung Informatik
  • Zugelassen sind ebenfalls sonstige Beschäftigte, die aufgrund gleichwertiger Fähigkeiten und Erfahrungen entsprechende Tätigkeiten ausüben.
  • Erfahrungen im Umgang mit modernen Speichertechnologien zur Aufbewahrung digitaler Informationen und Archivalien,
  • Kenntnisse im Umgang mit revisionssicherer elektronischer Langzeitarchivierung und Datenaufbewahrung (ILM - information lifecycle management),
  • Erfahrungen und Interesse am Aufbau, der technologischen Weiterentwicklung und dem technischen Betrieb von elektronischen Langzeitarchivierungsumgebungen,
  • Kenntnisse zu aktuellen Datenspeicherungs- und Datensicherungstechnologien, Erfahrungen im Umgang mit elektronischen Dokumenten und deren Verkehrsfähigkeit

Sie bringen eine hohe Einsatzbereitschaft sowie Kontakt- und Kommunikationsfreudigkeit mit. Teamfähigkeit ist Ihnen außerordentlich wichtig. Ebenfalls pflegen Sie einen guten mündlichen und schriftlichen Ausdruck. Sie sind ergebnis- und kundenorientiert und besitzen die Bereitschaft zur Durchführung von Dienstreisen. Für die Stelle wird das Vorhandensein eines PKW Führerscheins vorausgesetzt. Mit Ihrer Bewerbung erklären Sie Ihre Bereitschaft zur erweiterten Sicherheitsüberprüfung (Ü2 gemäß § 9 SÜG).

Wir freuen uns über jede Bewerbung, unabhängig von Geschlecht, Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion/Weltanschauung, Behinderung, Alter sowie sexueller Orientierung und geschlechtlicher Identität. Wir setzen gute Kenntnisse der deutschen Sprache (mindestens C1-Niveau) voraus.

Bei gleicher Eignung und Befähigung werden Bewerbungen von Schwerbehinderten bevorzugt berücksichtigt. Auf die Gleichstellung in unserem Landesbetrieb wird Wert gelegt. Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Dann freuen wir uns über Ihre aussagekräftige Bewerbung ausschließlich über unser Online-Portal mit vollständigen Bewerbungsunterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, vollständige Unterlagen zum Studium, Qualifikationsnachweise und Arbeitszeugnisse) unter Angabe des Kennzeichens 2020/15 DA bis einschließlich 21.06.2020.

Bitte beachten Sie die Datenschutzhinweise auf der Internetseite des Brandenburgischen IT-Dienstleisters.

Wir bitten um Verständnis, dass wir nur Bewerbungen über das angegebene Onlineportal berücksichtigen können.

Ferner bitten wir zu beachten, dass bei ausländischem Studienabschluss spätestens bei Einstellung eine Gleichwertigkeitsbescheinigung der Zentralstelle für ausländisches Bildungswesen (ZAB) im Sekretariat der Kultusministerkonferenz benötigt wird.

Referent/-in technische Daten- und Langzeitarchivierung (m/w/d) (application/pdf 213.6 KB)