Sporthallen- und Sportplatzwart/-in (w/m/d)

Jung, modern, forschungsorientiert: Im Jahr 1991 gegründet, hat sich die Universität Potsdam in der Wissenschaftslandschaft fest etabliert. An der größten Hochschule Brandenburgs forschen und lehren national wie international renommierte Wissenschaftler/-innen[1]. Die Universität Potsdam ist drittmittelstark, überzeugt durch ihre Leistungen im Technologie- und Wissenstransfer und verfügt über eine serviceorientierte Verwaltung. Mit rund 21.000 Studierenden auf drei Standorte verteilt – Am Neuen Palais, Griebnitzsee und Golm – ist die Universität Potsdam ein herausragender Wirtschaftsfaktor und Entwicklungsmotor für die Region. Sie hat über 3.000 Beschäftigte und ist eine der am schönsten gelegenen akademischen Einrichtungen Deutschlands.

An der Universität Potsdam, Humanwissenschaftliche Fakultät, sind zum nächstmöglichen Zeitpunkt zwei Stellen als

 Sporthallen- und Sportplatzwart/-in (w/m/d)

Kenn-Nr. 16/2020

 

mit einer wöchentlichen Arbeitszeit von 40 Stunden (100 %) unbefristet zu besetzen. Die Eingruppierung erfolgt nach Entgeltgruppe 5 der Entgeltordnung zum TV-Länder.

 Aufgabengebiet:

  • Pflege und Wartung der Sportanlagen der Universität Potsdam
  • Vor- und Nachbereitung der verschiedenen Sportveranstaltungen mit den zugehörigen Aufbauten und Unterstützungshilfen (Tore, Netze, Sportanlagen, Kleinsportgeräte) auf Grundlage des Semesternutzungsplanes bzw. des Hallennutzungsplanes
  • akustische und visuelle Überwachung der Technik bei der Bearbeitung der Grün- und Tenneflächen (Rasentraktoren, hydraulische Striegeleinheit, Bokimobil mit hydraulischer Kehrwalze, Rasenmäher)
  • Überwachung und Bedienung der technischen Anlagen im Sporthallenbereich
  • manuelle Bearbeitung und Pflege der Außenflächen und Durchführung von Kleinstreparaturen an Sportanlagen und Kleinsportgeräten
  • Erhaltung der Ordnung und Sauberkeit in den Hallen-, Lager-, Werkstatt- und Aufenthaltsräumen
  • Durchsetzung der Platz-und Hallenordnung einschließlich Kontrolle der Nutzungsberechtigung sowie Erste Hilfe Leistung bei Unfällen unter Berücksichtigung der Unfallverhütungsvorschriften und Brandschutzbestimmungen

 

Wir bieten Ihnen ein interessantes Aufgabenspektrum und freuen uns, wenn Sie sich bewerben und folgende Anforderungen erfüllen:

  • abgeschlossene Berufsausbildung (z. B. Schlosser, Gärtner, Schreiner, Elektriker, Gas- und Wasserinstallateur)
  • Erfahrungen bei der Betreuung von Sportübungsgruppen sind vorteilhaft
  • eine PKW-Fahrerlaubnis ist erforderlich

 

  • uneingeschränkte körperliche Belastbarkeit (das gelegentliche Anheben von Lasten mit ca. 50 kg und das häufige Bewegen von 30 kg ist fester Bestandteil der täglichen Arbeit)
  • erwartet werden Engagement, Flexibilität und Zuverlässigkeit sowie Einsatzbereitschaft und Teamfähigkeit

 

Die Arbeitszeit erfolgt im Wechselschichtsystem auch an den Wochenenden mit den entsprechenden im TV-L geregelten Zulagen.

Informationen zur Universität Potsdam finden Sie im Internet unter http://www.uni-potsdam.de. Für nähere Informationen zur Ausschreibung steht Ihnen der Leiter Sportstätten Herr Andreas Philipp unter der Telefonnummer (0331) 977 – 2220 / 2556, E-Mail: anphilip@uni-potsdam.de, gerne zur Verfügung.

Die Universität strebt in allen Beschäftigungsgruppen eine ausgewogene Geschlechterrelation an. Die Universität Potsdam schätzt die Vielfalt ihrer Mitglieder und verfolgt die Ziele der Chancengleichheit unabhängig von Geschlecht, Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion/Weltanschauung, Behinderung, Alter sowie sexueller Orientierung und Identität. Bei gleicher Eignung werden Frauen im Sinne des BbgHG § 7 Absatz 4 und schwerbehinderte Menschen bevorzugt berücksichtigt. Bewerbungen aus dem Ausland und von Personen mit Migrationshintergrund sind ausdrücklich erwünscht.

Bewerbungen sind bis zum 19.04.2020 unter Angabe der Kenn-Nr. 16/2020 an das Dezernat für Personal- und Rechtsangelegenheiten der Universität Potsdam, Am Neuen Palais 10, 14469 Potsdam oder per E-Mail an bewerbung@uni-potsdam.de (gerne in einer zusammengefassten pdf-Datei) zu richten.

Falls eine Rücksendung der Bewerbungsunterlagen erwünscht ist, bitten wir um Beilage eines adressierten und ausreichend frankierten Briefumschlags.

Potsdam, 18.03.2020



[1] Diese Bezeichnung gilt für alle Geschlechterformen (w/m/d).