Referentin/Referent (m/w/d) im Referat 35 „Lehrerbildung und Qualifizierung von Führungskräften im Schuldienst, LISUM“

Im Ministerium für Bildung, Jugend und Sport (MBJS) ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle

einer Referentin/eines Referenten (m/w/d) im Referat 35

„Lehrerbildung und Qualifizierung von Führungskräften im Schuldienst, LISUM“ 

zu besetzen.

Die Stelle ist nach Besoldungsgruppe A 13 BbgBesO bzw. Entgeltgruppe 13 TV-L bewertet.          

Aufgabengebiet:

  • Grundsatzangelegenheiten der Qualifizierung von Lehrkräften besonders Seiteneinsteigerinnen und Seiteneinsteigern

  • Erarbeitung von inhaltlich bestimmten Bedarfsanalysen

  • Planung, Steuerung und Evaluation von Qualifizierungsmaßnahmen

  • Einzelfallberatung von potenziellen Seiteneinsteigerinnen und Seiteneinsteigern

  • Vorbereitung der Hausleitung auf die      Ausschuss- und Plenarsitzungen des Landtages zu Lehrkräftefort- und -weiterbildung     

Unabdingbare Anforderungen:

  • Befähigung für eine Laufbahn gemäß Kapitel 2 Abschnitt 2 bis 4 der Schullaufbahnverordnung sowie Erfüllung der weiteren beamten- und laufbahnrechtlichen Voraussetzungen (Beamte) bzw. Befähigung gemäß Kapitel 2 Abschnitt 2 bis 4 der Schullaufbahnverordnung (tariflich Beschäftigte)
  • Mehrjährige Berufserfahrungen in der schulischen Praxis und/oder in der Lehrkräfteaus-, -fort- und -weiterbildung

  

Sonstige Anforderungen:

  • Verständnis für politische und gesellschaftliche Zusammenhänge sowie ein besonderes Interesse an bildungspolitischen Themen

  • ausgeprägte Befähigung zum analytischen und strategischen Denken, zum ziel- und ergebnisorientierten Handeln

  • hohe Team- und Kooperationsfähigkeit, Belastbarkeit, Konfliktfähigkeit, Organisationfähigkeit und ein sicheres Urteilsvermögen

  • gewandte und sichere mündliche Ausdrucksweise sowie ein präzises und differenziertes schriftliches Ausdrucksvermögen

  • anwendungsbereite Kenntnisse in den MS-Office Standardanwendungen (Word, EXCEL und PowerPoint), Kenntnisse in der Anwendung der Software eNorm sind erwünscht

  • Bereitschaft, sich aufgabenspezifisch fortzubilden

Schwerbehinderte Menschen nach Maßgabe des § 2 SGB IX werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Bitte senden Sie Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen (tabellarischer Lebenslauf, Kopien der Schul-, Berufs- und Studienabschlüsse sowie für die Stelle geeignete Qualifikationsnachweise, eine dienstliche Beurteilung bzw. ein Arbeits- oder Zwischenzeugnis - nicht älter als ein Jahr - , eine Einverständniserklärung zur Einsichtnahme in die Personalakte und ggf. weitere Nachweise, sofern sie die Qualifikation für das Aufgabengebiet belegen) online bis einschließlich zum  06.04.2020 über das Stellenportal des öffentlichen Dienstes www.interamt.de mit der Angebots-ID 579230 unter dem Link https://www.interamt.de/koop/app/stelle?id=579230 .

Es wird darauf hingewiesen, dass Bewerbungen nur berücksichtigt werden, sofern eine aktuelle dienstliche Beurteilung/ein aktuelles Arbeits- bzw. Zwischenzeugnis beigefügt wurde bzw. zeitnah nachgereicht wird.

 

Ministerium für Bildung, Jugend und Sport

des Landes Brandenburg

Referat 12 Sachgebiet 2

Personalangelegenheiten, Personalentwicklung,

Personalvertretungsrecht

 

Hinweis zum Datenschutz

Die im Rahmen der Bewerbung mitgeteilten personenbezogenen Daten werden auf der Grundlage des § 26 des Brandenburgischen Datenschutzgesetzes verarbeitet.

Sofern Sie mit der Verarbeitung der Daten nicht einverstanden sind, oder die Einwilligung widerrufen, kann die Bewerbung in diesem Stellenbesetzungsverfahren nicht berücksichtigt werden.