Sachbearbeiterin/Sachbearbeiter (w/m/d)* Kampfmittelbeseitigung

Das Ministerium des Innern und für Kommunales des Landes Brandenburg mit Sitz in Potsdam sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt für das Referat 46

eine Sachbearbeiterin/einen Sachbearbeiter (w/m/d)*

(Vollzeit, bis Besoldungsgruppe A 13g BbgBesO bzw. je nach Erfüllungder personen- und tätigkeitsbezogenen tariflichen Voraussetzungen bis Entgeltgruppe E 12 TV-L).

Ihr Aufgabengebiet

  • Grundsatzangelegenheiten der Kampfmittelbeseitigung mit landesweiter Bedeutung
  • Konzeptionelle Planung und Steuerung der Kampfmittelbeseitigung
  • Mitwirkung bei der Erarbeitung strategischer Konzepte
  • Fachaufsicht über den Kampfmittelbeseitigungsdienst (KMBD) – ausgenommen Ordnungsrecht
  • Mitwirkung bei zentralen und aktuellen Vorhaben der Kampfmittelbeseitigung

Im Rahmen dieser Aufgaben sind Sie u.a. für folgende Tätigkeiten zuständig:

  • Weiterentwicklung der Kampfmittelbeseitigung im Land Brandenburg
  • Maßgebliche Mitwirkung bei zentralen Vorhaben, wie z.B. „Modellregion Oranienburg“
  • Wahrnehmung von Bund-Länder sowie Kabinett- und Parlamentsangelegenheiten
  • Bearbeitung von Gebühren- und Entschädigungsangelegenheiten
  • Vorbereitung öffentlichkeitswirksamer Maßnahmen
  • Zusammenarbeit mit Interessenverbänden

Das bringen Sie mit

  • abgeschlossenes Bachelor- bzw. Diplom-Studium (FH) der Fachrichtungen Öffentliche Verwaltung, Recht und Verwaltung, Wirtschaft und Recht, Public Management, Verwaltungsinformatik oder einer vergleichbaren Fachrichtung oder
  • abgeschlossenes Bachelor- bzw. Diplom-Studium (FH) der Fachrichtungen Geo-, Umwelt-, Bauingenieurwesen, (Geo-)Physik oder einer vergleichbaren Fachrichtung oder
  • eine abgeschlossene Fortbildung zum/zur Verwaltungsfachwirt/in
  • mehrjährige Berufserfahrung im Öffentlichen Dienst
  • technisches Grundverständnis

Darüber hinaus erwarten wir

  • Fähigkeit zum konzeptionellen Arbeiten sowie zur mündlichen und schriftlichen Darstellung komplexer Sachverhalte
  • Eigenständigkeit und Verantwortungsbewusstsein
  • Verhandlungsgeschick und Durchsetzungsvermögen
  • hohes Maß an Kommunikationsfähigkeit und Teamfähigkeit

Idealerweise verfügen Sie bereits über Kenntnisse auf dem Gebiet der Kampfmittelbeseitigung, andernfalls sollten Sie die Bereitschaft, sich diese anzueignen, mitbringen.

Im Rahmen der Bund-Länder-Angelegenheiten können gelegentlich Dienstreisen anfallen, die jedoch äußerst selten mehr als einen Tag andauern.

Wir bieten Ihnen

  • ein unbefristetes Beschäftigungsverhältnis je nach Erfüllung der personen- und tätigkeitsbezogenen tariflichen Voraussetzungen bis Entgeltgruppe E 12 TV-L sowie die Möglichkeit der späteren Verbeamtung bei Vorliegen der beamtenrechtlichen und persönlichen Voraussetzungen bzw. die statusgleiche Übernahme bis A 12 BbgBesO bei Vorliegen der laufbahnrechtlichen Voraussetzungen im Wege der Abordnung mit dem Ziel der Versetzung. Dienstposten des gehobenen Dienstes sind im MIK grundsätzlich von der Besoldungsgruppe A 9g BbgBesO bis zur Besoldungsgruppe A 13g BbgBesO bewertet. Aus haushaltswirtschaftlichen Gründen steht für den Dienstposten derzeit nur eine Planstelle der Besoldungsgruppe A 12 BbgBesO zur Verfügung.
  • eine familienbewusste, „Audit berufundfamilie“ zertifizierte Personalpolitik und ausgewogene Work-Life-Balance (u.a. kernzeitlose Arbeitszeitgestaltung zwischen 06:00 und 21:00 Uhr, Arbeitsortflexibilisierung).
  • vielfältige Weiter- und Fortbildungsangebote u.a. in der Landesakademie Brandenburg (LAKöV)
  • ein umfangreiches Gesundheitsmanagement z.B. Sportangebote und regelmäßige Workshop- und Vortragsangebote
  • ein mit 15 EURO monatlich bezuschusstes VBB-Firmenticket und eine verkehrsgünstige Lage in der Nähe des Potsdamer Hauptbahnhofes

Die Tätigkeit ist grundsätzlich auch für Teilzeitbeschäftigte geeignet. Gehen entsprechende Bewerbungen ein, wird geprüft, ob den Teilzeitwünschen im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten (insbesondere Anforderungen der Stelle, gewünschte Gestaltung der Teilzeit) entsprochen werden kann.

Bei gleicher Eignung und Befähigung werden Bewerbungen von Schwerbehinderten bevorzugt berücksichtigt.

Ihre aussagekräftige Bewerbung (Anschreiben, Lebenslauf, Zeugniskopien etc.)  senden Sie bitte bis zum 03. April 2020 unter Angabe der Kennzahl 07/20 an

 

 Ministerium des Innern und für Kommunales des Landes Brandenburg

Referat 14

Henning-von-Tresckow-Str.9-13

14467 Potsdam

oder bewerbung@mik.brandenburg.de

 

Bei Nachfragen zum Aufgabengebiet wenden Sie sich bitte an die Referatsleiterin, Frau Habig (Tel. 0331 866-2450). Ihre Ansprechpartnerin im Personalreferat ist Frau Jähnel (Tel. 0331 866-2941).  

Bei Nachfragen zum Aufgabengebiet wenden Sie sich bitte an die Referatsleiterin, Frau Habig (Tel. 0331 866-2450). Ihre Ansprechpartnerin im Personalreferat ist Frau Jähnel (Tel. 0331 866-2941).  

Bei Einsendung der Unterlagen per E-Mail sollte der beigefügte Anhang aus einer pdf-Datei bestehen, die nicht größer als 4 MB ist. Per Post eingereichte Bewerbungsunterlagen können nur zurückgesandt werden, wenn ein ausreichend frankierter und adressierter Rückumschlag beigefügt ist.

Es wird um Kenntnisnahme und Beachtung der auf der Homepage www.mik.brandenburg.de unter der Rubrik Stellenausschreibungen (https://mik.brandenburg.de/sixcms/detail.php/881540) eingestellten Informationen zum Datenschutz gebeten, mit denen Sie über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten im Zusammenhang mit Ihrer Bewerbung im Ministerium des Innern und für Kommunales des Landes Brandenburg informiert werden.

* w/m/d steht für weiblich/männlich/divers

Interesse an einer Karriere im MIK Brandenburg?

Weitere Stellenausschreibungen finden Sie unter:

https://mik.brandenburg.de/cms/detail.php/bb1.c.610041.de

Sachbearbeiterin/Sachbearbeiter (w/m/d)* Kampfmittelbeseitigung (application/pdf 234.3 KB)