Professur Kreislaufwirtschaft

An der Fakultät für Umwelt und Naturwissenschaften der Brandenburgischen Technischen Universität Cottbus – Senftenberg (BTU) ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die

 PROFESSUR

KREISLAUFWIRTSCHAFT (W3)

 mit forschungsbezogener Ausrichtung zu besetzen.

 Gesucht wird eine international ausgewiesene Persönlichkeit mit fundierten Kenntnissen von Technologien zur ressourceneffizienten stofflichen Nutzung von regenerierbaren Rohstoffen, Reststoffen oder Abfällen bzw. deren Inhaltsstoffen.

Der Forschungsschwerpunkt des Stelleninhabers/der Stelleninhaberin soll auf der Entwicklung neuer biotechnologischer, chemischer oder physikochemischer Verfahren liegen und eines oder mehrere der folgenden Forschungsfelder umfassen:

 

  • nachhaltige Erzeugung von Stoffen und Materialien aus regenerierbaren Ressourcen
  • Verwertung organischer Stoffströme bzw. Herstellung biobasierter Grundstoffe und Materialien
  • Gewinnung und Rückgewinnung bzw. Kreislaufführung begrenzter Ressourcen

 

In der Forschung sollen Beiträge zur Umwelt- und Ressourcenschonung erbracht werden.

Die wissenschaftliche Qualifikation soll u. a. durch einschlägige Publikationen nachgewiesen sein.

Eine mehrjährige, einschlägige und erfolgreiche Industrietätigkeit ist erwünscht. Die Bereitschaft zur Kooperation mit den weiteren Professuren der Fakultät, insbesondere des Institutes für Umweltwissenschaften sowie mit außeruniversitären Forschungseinrichtungen wie auch die Pflege und der Ausbau nationaler und internationaler Kooperationen werden erwartet. Die Verbindung von grundlagen- und anwendungsorientierter Forschung ist erwünscht. Sehr gut ausgestattete Labore und Technikumsflächen sind vorhanden.

In der Lehre sind Veranstaltungen in den Studiengängen Environmental and Resources Management, Umweltingenieurwesen sowie Landnutzung und Wasserbewirtschaftung abzudecken. Lehraufgaben bestehen u. a. in den Bereichen Stoffstrom- und Kreislaufwirtschaft. Darüber hinaus erwartet die BTU die Mitwirkung in der akademischen Selbstverwaltung und ein Engagement für die Weiterentwicklung der Studiengänge der Fakultät. Die Lehrverpflichtung beträgt 8 Lehrveranstaltungsstunden/Woche.

Als Ansprechpartnerin für weiterführende Informationen steht Ihnen gern zur Verfügung:

Prof. Marion Martienssen

T +49 (0)355 69 4304

E marion.martienssen@b-tu.de

  

Weitere Aufgaben ergeben sich aus § 42 Brandenburgisches Hochschulgesetz (BbgHG) i. V. m. § 3 BbgHG. Die Einstellungsvoraussetzungen und -bedingungen ergeben sich aus den §§ 41 Abs. 1 Nr. 1–4 a und 43 BbgHG. Lehrveranstaltungen sind auch in englischer Sprache durchzuführen. Erfahrungen in der Drittmitteleinwerbung sowie bei der Durchführung von Drittmittelprojekten werden erwartet.

Die Forschungsthemen sollten für die DFG oder vergleichbare internationale Forschungsfördereinrichtungen relevant sein.

Die BTU strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen in Forschung und Lehre an und bittet deshalb um entsprechende Bewerbungen. Als familienorientierte Hochschule bietet die BTU Unterstützungsmöglichkeiten von Doppelkarrierepaaren (Dual Career Service) an. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

 

Bitte beachten Sie auch die Datenschutzhinweise auf der Internetseite der BTU.

Ihre Bewerbung mit Qualifikationsnachweisen, einer tabellarischen Darstellung des beruflichen Werdeganges, einer Liste der Publikationen sowie den Nachweisen zur pädagogischen Eignung richten Sie bitte per E-Mail in einer zusammengefassten PDF-Datei mit max. 7 MB bis 16. April 2020 an: E-Mail: fakultaet2+bewerbungen@b-tu.de

 

Dekan der Fakultät für Umwelt und Naturwissenschaften

BTU Cottbus - Senftenberg, Postfach 101344, 03013 Cottbus

Professur Kreislaufwirtschaft (application/vnd.openxmlformats-officedocument.wordprocessingml.document 15.3 KB)