Generalstaatsanwältin/Generalstaatsanwalt

Im Justizministerialblatt für das Land Brandenburg vom 16. Dezember 2019 ist folgende Stellenausschreibung erfolgt:

 

„Es wird Bewerbungen für die folgende Stelle entgegengesehen:

 

-    bei der Generalstaatsanwaltschaft des Landes Brandenburg

 

                       eine Stelle für eine Generalstaatsanwältin oder einen Generalstaatsanwalt

                        (Besoldungsgruppe R 6 BbgBesO).

 

Die Generalstaatsanwaltschaft ist eine Justizoberbehörde im Land Brandenburg mit ca. 50 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Die Generalstaatsanwältin oder der Generalstaatsanwalt steht nicht nur der Generalstaatsanwaltschaft mit den damit verbundenen vielseitigen Führungs- und Organisationsaufgaben im Dienste einer effizienten Strafverfolgung vor, sondern übt zudem die Dienst- und Fachaufsicht über die vier Staatsanwaltschaften des Landes Brandenburg aus und trägt damit die Verantwortung für deren insgesamt ca. 630 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

 

Gesucht wird dementsprechend eine hochqualifizierte Persönlichkeit, die in besonderer Weise geeignet ist, den Führungs-, Organisations- und Repräsentationsaufgaben des Amtes gerecht zu werden. Erforderlich sind hervorragende Rechtskenntnisse, eine ausgeprägte Führungskompetenz, ein hohes Verantwortungsgefühl, ein besonderes Organisationstalent, Innovationsbereitschaft, eine vorbildliche Berufsauffassung, große Belastbarkeit sowie eine besondere Fähigkeit zur kooperativen Zusammenarbeit mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Die Befähigung zu sachleitender Kommunikation wird ebenso erwartet wie eine hohe soziale Kompetenz.

 

Bewerberinnen und Bewerber sollen über langjährige staatsanwaltschaftliche Erfahrungen verfügen. Zudem müssen sie fundierte Kenntnisse in der Justizverwaltung aufweisen, welche durch die Wahrnehmung einer mehrjährigen leitenden Tätigkeit in einer Staatsanwaltschaft oder in einem Gericht oder in einem Justizministerium dokumentiert wird.

 

Da in diesem Bereich Frauen unterrepräsentiert sind, sind sie besonders aufgefordert, sich zu bewerben.

 

Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung, Befähigung und Leistung bevorzugt berücksichtigt.

 

Bewerbungen sind bis zum 31. Januar 2020 auf dem Dienstweg an das Ministerium der Justiz des Landes Brandenburg, Heinrich-Mann-Allee 107, 14473 Potsdam, zu richten.

 

Die Bewerberinnen und Bewerber sollen ihrer Bewerbung die Erklärung beifügen, dass sie mit einer Einsichtnahme in ihre Personalakten durch die Mitglieder des Gesamtstaatsanwaltsrates einverstanden sind.

 

Es wird darauf hingewiesen, dass für die Bewerberinnen und Bewerber eine Mitteilung des Bundesbeauftragten für die Unterlagen des Staatssicherheitsdienstes der ehemaligen Deutschen Demokratischen Republik zur Feststellung einer hauptamtlichen oder inoffiziellen Tätigkeit für den Staatssicherheitsdienst eingeholt wird.“

 

Auf diese Ausschreibung sind bisher keine Bewerbungen von Frauen eingegangen. Da in diesem Bereich Frauen unterrepräsentiert sind, wird hiermit gemäß § 7 Absatz 4 Satz 2 des Gesetzes zur Gleichstellung von Frauen und Männern im öffentlichen Dienst im Land Brandenburg diese Ausschreibung erneut veröffentlicht. Frauen werden nochmals besonders aufgefordert, sich zu bewerben.

 

Bewerbungen sind bis zum 9. März 2020 auf dem Dienstweg an das Ministerium der Justiz des Landes Brandenburg, Heinrich-Mann-Allee 107, 14473 Potsdam, zu richten.