Seniorenbeauftragte/Seniorenbeauftragter des Landes Brandenburg (w/m/d) - Kennzahl: MSGIV 06/2020

Stellenausschreibung

 Im Ministerium für Soziales, Gesundheit, Integration und Verbraucherschutz des Landes Brandenburg (MSGIV) ist am Dienstort Potsdam – vorbehaltlich des Vorliegens der haushaltsrechtlichen Voraussetzungen – zum nächstmöglichen Zeitpunkt dauerhaft folgende Funktion zu besetzen:

Seniorenbeauftragte/Seniorenbeauftragter
des Landes Brandenburg (w/m/d)
(Kennzahl: MSGIV 06/2020)

 

Aufgabengebiet:

Das Aufgabengebiet umfasst im Wesentlichen folgende Aufgaben:

  • Ansprechperson für Anliegen der älteren Generation im Land Brandenburg
  • Weiterentwicklung der seniorenpolitischen Leitlinien der Landesregierung und der Umsetzung des dazugehörigen Maßnahmenpakets
  • Vermittlung von Informationen über die Lebenslagen und Bedürfnisse der älteren Bevölkerung an die Ressorts der Landesregierung
  • Stärkung der Interessenvertretung älterer Menschen, insbesondere im Austausch mit dem Seniorenrat des Landes Brandenburg und anderen Seniorenvertretungen sowie Verbänden, Vereinen und Initiativen
  • Durchführung von Veranstaltungen und Öffentlichkeitsarbeit zur Vermittlung eines positiven Altersbildes, insbesondere zum Abbau von Vorurteilen gegenüber Älteren und zur Würdigung des Erfahrungs- und Wissenspotenzials von Seniorinnen und Senioren sowie ihres Engagements im Gemeinwesen.

Anforderungen:
Die gesuchte Person soll die Interessen von Seniorinnen und Senioren im Land Brandenburg wahrnehmen und so die Seniorenpolitik aktiv mitgestalten und weiterentwickeln.

Erwartet werden:

  • abgeschlossene wissenschaftliche Hochschulausbildung (Diplom, Master, Magister oder vergleichbar) insbesondere der Fachrichtungen Sozial-, Politik-, Verwaltungs- oder Wirtschaftswissenschaften oder Qualifikation einer Volljuristin oder eines Volljuristen
  • langjährige Erfahrungen und Kenntnisse im Bereich der seniorenpolitischen Arbeit
  • Kenntnisse der Netzwerkstrukturen sowie der maßgeblichen Seniorenvertretungen und -verbände im Land Brandenburg
  • Führungserfahrung
  • Erfahrungen in der Zusammenarbeit mit Interessenvertretungen
  • Erfahrungen im Projektmanagement
  • überdurchschnittliche Leistungsbereitschaft, hohes Verantwortungsbewusstsein
  • selbständige, lösungsorientierte Arbeitsweise
  • Fähigkeit zu analytischem und konzeptionellem Denken
  • Verständnis für politische Prozesse
  • Entscheidungsfreudigkeit, Konfliktfähigkeit sowie Durchsetzungsvermögen
  • sehr gute kommunikative Fähigkeiten, Verhandlungs- und Moderationsgeschick

Erwünscht sind:

  • berufliche Erfahrungen in der öffentlichen Verwaltung
  • Erfahrungen in der Öffentlichkeitsarbeit
  • nachgewiesene Kontakte zu den einschlägigen Vertretungen und Verbänden im Land Brandenburg

Dotierung:
außertarifliches Entgelt der Entgeltgruppe 15 Ü/Besoldung nach Besoldungsgruppe A 16 BbgBesO 

Ihr zukünftiger Arbeitgeber:
Das MSGIV hat ein umfangreiches Aufgabenspektrum und zielt als oberste Landesbehörde mit seiner Arbeit auf soziale Gerechtigkeit, gesundheitliche Förderung, das Gelingen der Integration von Menschen mit Migrationshintergrund, den Schutz der Interessen von Verbraucherinnen und Verbrauchern sowie die Stabilisierung chancengleicher Lebensverhältnisse ab. Weitergehende Informationen über das MSGIV finden Sie unter https://msgiv.brandenburg.de/.

Was wir Ihnen bieten:

  • eine zertifizierte Vereinbarkeit von Beruf und Familie (u. a. flexible Arbeitszeitgestaltung, Eltern-Kind-Zimmer und Pflege-Guide)
  • ein betriebliches Gesundheitsmanagement zur Gesundheitsförderung und –erhaltung
  • qualifizierte fachliche und außerfachliche Fortbildungen
  • eine ergonomische Büroausstattung, moderne Informationstechnik sowie elektronische Vorgangsbearbeitung und Aktenführung
  • eine betriebliche Altersvorsorge (VBL) sowie eine Jahressonderzahlung und vermögenswirksame Leistungen nach TV-L
  • eine sehr gute Verkehrsanbindung durch die Nähe zum Potsdamer Hauptbahnhof und einen Arbeitgeberzuschuss für ein Firmenticket

Hinweise:
Eine Teilzeitbeschäftigung ist unter Berücksichtigung dienstlicher Belange grundsätzlich möglich.

Das MSGIV legt großen Wert auf Vielfalt. Wir freuen uns über jede Bewerbung, unabhängig von Geschlecht, Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion/Weltanschauung, Behinderung, Alter sowie sexueller Orientierung und geschlechtlicher Identität. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Qualifikation und Eignung bevorzugt berücksichtigt. Die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern wird gewährleistet und die weitere Erhöhung des Anteils von Frauen in Führungspositionen angestrebt; Bewerbungen von Frauen sind daher besonders willkommen

Ihre personenbezogenen Daten werden gemäß § 26 Brandenburgisches Datenschutzgesetz zum Zweck der Durchführung des Auswahlverfahrens bearbeitet. Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie auf unserer Internetseite https://msgiv.brandenburg.de/msgiv/de/datenschutz/.

Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung, wenn Sie sich durch das dargestellte Aufgabengebiet angesprochen fühlen. Diese reichen Sie bitte ausschließlich online über das Portal „Interamt“ bis zum 21. Februar 2020 ein.

Bei Fragen zur Stellenausschreibung steht Ihnen Herr Köppen (0331/866 5123) gerne zur Verfügung.