Referatsleitung (m/w/d) Referat 31 „Grundschule / Sonderpädagogische Förderung“

Stellenausschreibung

Im Landesinstitut für Schule und Medien Berlin-Brandenburg (LISUM) in Ludwigsfelde ist zum 01.07.2020 die Stelle der

Referatsleitung (w/m/d)

Referat 31 „Grundschule / Sonderpädagogische Förderung“

 im Rahmen einer Vollzeitbeschäftigung unbefristet zu besetzen.

 Die Stelle ist nach Besoldungsgruppe A 14 BbgBesO bzw. Entgeltgruppe 14 TV-L bewertet.

 Aufgabengebiet:

Es wird eine engagierte und tatkräftige Persönlichkeit gesucht, die über die Kompetenz verfügt, ein Referat mit einem breiten Aufgabengebiet zu leiten.

Das Aufgabengebiet umfasst Konzipierungs-, Steuerungs- und Koordinierungsaufgaben in allen die Grundschule sowie die Sonderpädagogische Förderung betreffenden Bereichen. Dazu gehören:

-       die Entwicklung und Implementierung von Rahmenlehrplänen und curricularen Materialien,

-       die Implementierung von Bildungsstandards,

-       die Konzipierung, Durchführung und Evaluation von Projekten und Maßnahmen zur kompetenzorientierten und standardbasierten Unterrichtsentwicklung,

-       die Entwicklung von Aufgaben z. B. für Unterrichtsmaterialien und Orientierungsarbeiten,

-       die Entwicklung und Umsetzung von Konzepten zur Qualifizierung von Schulberater*innen,

-       die Organisation und Durchführung von zentralen Fachtagungen und

-       die Anfertigung von Gutachten und Stellungnahmen sowie die fachliche Beratung von Entscheidungsträgern.

 

Neben der Verantwortung für die sach- und termingerechte sowie vorschriftsmäßige Wahrnehmung und Erfüllung der Aufgaben des Referates sind von der/dem Referatsleiter*in Sachzuständigkeiten für einzelne Aufgabengebiete des Referates zu übernehmen. Die fachliche Zuständigkeit umfasst die Fächer Sachunterricht, Gesellschaftswissenschaften 5/6 und Naturwissenschaften 5/6.

Formale Anforderungen

-           Befähigung für eine Lehrerlaufbahn oder die Studienratslaufbahn sowie Erfüllung der weiteren beamten- und laufbahnrechtlichen Voraussetzungen (Beamte) bzw. eine einschlägig abgeschlossene wissenschaftliche Hochschulbildung (Abschluss mit einer Diplomprüfung oder mit einer Masterprüfung oder mit einer Magisterprüfung) (tariflich Beschäftigte).

Fachliche Anforderungen

-           Unterrichtserfahrungen in der Grundschule

-           fundierte Fachkenntnisse im Bereich der Grundschulpädagogik, Grundschuldidaktik und der Sonderpädagogik sowie Kenntnisse über den aktuellen Stand der Unterrichtsforschung,

-           ausgezeichnete Fachkenntnisse und Erfahrungen im Unterrichtsfach Sachunterricht oder im Unterrichtsfach Gesellschaftswissenschaften 5/6 oder im Unterrichtsfach Naturwissenschaften 5/6,

-           Erfahrungen in der Planung und im Management von Projekten,

Außerfachliche Anforderungen

 

-           Führungsqualitäten, Rollenklarheit, Ressourcenorientierung und Lösungsorientierung,

-           Die Fähigkeit, komplexe Anforderungen und Probleme zu strukturieren und den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern zu vermitteln.

-           Ausgeprägte Konflikt- und Kommunikationsfähigkeit,

-           Verantwortungsbewusstsein, Fähigkeit zur kooperativen Mitarbeiterführung, überdurchschnittliche Belastbarkeit und hohe Flexibilität.

Hinweise

Schwerbehinderte Menschen nach Maßgabe des § 2 SGB IX werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Bitte weisen Sie auf eine Schwerbehinderung ggf. bereits in der Bewerbung hin.

Die im Rahmen der Bewerbung mitgeteilten personenbezogenen Daten werden auf der Grundlage des § 26 des Brandenburgischen Datenschutzgesetzes verarbeitet. Sofern Sie mit der Verarbeitung der Daten nicht einverstanden sind, oder die Einwilligung widerrufen, kann die Bewerbung in diesem Stellenbesetzungsverfahren nicht berücksichtigt werden.

Bitte senden Sie Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen (tabellarischer Lebenslauf, Kopien der Schul-, Berufs- und Studienabschlüsse sowie für die Stelle geeignete Qualifikationsnachweise, eine aktuelle dienstliche Beurteilung bzw. ein aktuelles Arbeits- oder Zwischenzeugnis (nicht älter als ein Jahr), ggfs. eine Einverständniserklärung zur Einsichtnahme in die Personalakte und weitere Nachweise, sofern sie die Qualifikation für das Aufgabengebiet belegen) bis zum 28. Februar 2020                             an das

Landesinstitut für Schule und Medien Berlin-Brandenburg

Personalreferat

Struveweg 1

14974 Ludwigsfelde-Struveshof.

 

Auskunft zu dieser Ausschreibung erteilt Frau Wolter (Abteilungsleiterin Abteilung „Unterrichtsentwicklung Grundschule, Sonderpädagogische Förderung und Medien“, Tel. (03378) 209-300,   

E-Mail: susanne.wolter@lisum.berlin-brandenburg.de oder Frau Schröter (Referatsleiterin Personal),  Tel.: (03378) 209-111, E-Mail: claudia.schroeter@lisum.berlin-brandenburg.de.