Sachbearbeiter*in für IT-Fachverfahren und Digitalisierung

Stellenausschreibung

 

Das Landesamt für Bauen und Verkehr des Landes Brandenburg, Abteilung 1 Zentrale Aufgaben, Dezernat 11 Organisation, IT, Verwaltungsmodernisierung sucht Sie als

 

Sachbearbeiter*in für IT-Fachverfahren und Digitalisierung

 

zum nächstmöglichen Zeitpunkt unbefristet an unserem Dienstort Hoppegarten (bei Berlin).

 

Ihre Aufgabe

Als Sachbearbeiter*in für IT-Fachverfahren und Digitalisierung sind Sie mitverantwortlich für den reibungslosen und effizienten Betrieb der IT-Fachverfahren des LBV sowie für die Initiierung und Umsetzung von Digitalisierungs- und E-Government-Projekten. Zu Ihren Aufgaben zählen insbesondere:

-  Weiterentwicklung und Support bestehender IT-Fachverfahren

-  Entwicklung neuer IT-Fachverfahren

-  Nutzerbetreuung und Administration der IT-Fachverfahren

-  Zusammenarbeit mit und Steuerung von Dienstleistern

-  Vorbereitung, Leitung und Umsetzung von Verwaltungsmodernisierungs- und Digitalisierungsprojekten

-  Optimierung/Digitalisierung von Verwaltungsabläufen mittels moderner Informationstechnik

-  Unterstützung bei der Koordination von IT-Aufgaben des LBV

 

Sie bringen mit

-  Bachelor- oder Fachhochschulabschluss im Bereich Informatik, Wirtschaftsinformatik, Verwaltungsinformatik oder vergleichbarer Abschluss

-  gute Kenntnisse in MS-SQL und MS-SQL-Datenbanken

-  gute Kenntnisse im Bereich VBA-Programmierung (Office)

-  gute Kenntnisse im Projektmanagement und praktische Erfahrungen in der Projektarbeit

-  Bereitschaft zur Aneignung weiterer erforderlicher und fachspezifischer Kenntnisse

-  strukturierte und lösungsorientierte Arbeitsweise

-  Team- und Kommunikationsfähigkeit

 

Was wir uns darüber hinaus wünschen

 

-  Kenntnisse von Open Text Web Site Management (ehemals RedDot)

-  Kenntnisse im Bereich der Informationssicherheit, des IT-Grundschutzes gemäß BSI und des Datenschutzgesetzes Brandenburg

-  Verwaltungserfahrung

 

Wir bieten Ihnen

Besoldungsgruppe A 11 BbgBesO/ Entgeltgruppe 11 TV-L bei persönlicher Voraussetzung

-  Möglichkeit der Verbeamtung

-  Flexible Arbeitszeiten zwischen 6 und 20 Uhr

-  Regelmäßige Fort- und Weiterbildungsangebote

-  Möglichkeit zur Teilzeitbeschäftigung und Homeoffice

-  Vielfältiges Gesundheitsmanagement

-  Zusätzliche betriebliche Altersvorsorge für Tarifbeschäftigte

-  Nähe zur Hauptstadt und VBB-Firmenticket

-  Leistungsanerkennung

 

Was ist noch wichtig

Das Landesamt für Bauen und Verkehr gewährleistet die berufliche Gleichstellung aller Geschlechter.

Anerkannt schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung und Qualifikation bevorzugt berücksichtigt. Wir bitten bereits in der Bewerbung auf eine Schwerbehinderung hinzuweisen.

Ihr persönliches Entgelt kann abhängig von Ihren beruflichen Vorerfahrungen und der Bewerbersituation auch über dem Eingangsentgelt innerhalb der Entgeltgruppe 11 liegen.

 

Haben Sie Interesse?

Bitte reichen Sie ihre Bewerbung mit den vollständigen Bewerbungsunterlagen (Bewerbungsschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse, aktuelle Arbeitszeugnisse, Urkunden des Berufsabschlusses, ggf. einem Nachweis über die Schwerbehinderung oder Gleichstellung, ggf. Einverständniserklärung zur Einsicht in die Personalakte – für Beschäftigte im öffentlichen Dienst, etc.) ausschließlich online über das Stellenportal des öffentlichen Dienstes www.interamt.de mit der Angebots-ID 560328 bis einschließlich zum 17.02.2020 ein.

Kennziffer: D11/SB-IT/2019

Unvollständige Bewerbungsunterlagen können leider im weiteren Verfahren nicht berücksichtigt werden. Die im Zusammenhang mit der Bewerbung entstehenden Kosten können nicht erstattet werden.

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten gemäß § 26 BbgDSG zum Zweck der Durchführung des Auswahlverfahrens. Weitere Informationen zum Datenschutz können Sie dem Informationsblatt Datenschutz auf unserer Internetseite https://lbv.brandenburg.de/4753.htm entnehmen.

Bei Fragen können Sie sich an Frau Niemeyer, Tel.: 03342 4266-1202 wenden.

 

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!