Mitarbeiter*in (w/m/d) in der Landesfachstelle

Fachbereiche:
Sozial- und Bildungswissenschaften, STADT I BAU I KULTUR, Bauingenieurwesen, Design,
Informationswissenschaften
Die Fachhochschule Potsdam (FHP) ist eine innovative, zukunftsorientierte und praxisnahe Hochschule. Sie hat sich seit ihrer Gründung im Jahr 1991 zu einer festen Säule in der Wissenschaftslandschaft der Region entwickelt. Derzeit ist es den Studierenden möglich in 32 Bachelor-, Master- und Diplomstudiengängen mit beruflich nachhaltigen Perspektiven zu studieren. Mit 100 Professorinnen und Professoren betreuen wir zurzeit rund 3.800 Studierende. Die Professorinnen und Professoren werden dabei von etwa 250 weiteren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern unterstützt. Die FH gewährleistet überschaubare Strukturen, kleine Seminargruppen, Interdisziplinarität und eine enge Partnerschaft zwischen Lehrenden und Studierenden.
Der Fachbereich Informationswissenschaften ist interdisziplinär angelegt und profitiert im hohen Maße von zahlreichen Forschungs- und Entwicklungsprojekten sowie einer engen Kooperation mit Forschungseinrichtungen und kleinen bzw. größeren Partnern aus der Industrie. Hier wird zum nächstmöglichen Zeitpunkt ein*e


Mitarbeiter*in (w/m/d) in der Landesfachstelle
Vergütung Entgeltgruppe 9b TV-L Kennziffer: 42/2019


im Umfang von 40 Wochenstunden als Krankheitsvertretung befristet bis zur Rückkehr der zu vertretenen Person gesucht.
Die Landesfachstelle für Archive und Öffentliche Bibliotheken Brandenburg ist dem Fachbereich Informationswissenschaften der Fachhochschule Potsdam angegliedert. Als Einrichtung der Fachhochschule gehört es zu den Aufgaben der Landesfachstelle, den Wissenstransfer zwischen Hochschule und archivischer und bibliothekarischer Praxis im Land Brandenburg zu unterstützen.


Ihre Aufgaben:
• Mitwirkung bei der Ausbildungsberatung und -begleitung von Archiven, Öffentlichen Bibliotheken und deren Träger im Land Brandenburg für den Ausbildungsberuf „Fachangestellte/Fachangestellter für Medien- und Informationsdienste“ (FaMI)
• Mitwirkung bei der Planung und organisatorischen Durchführung von Fortbildungsveranstaltungen für Archive und Öffentliche Bibliotheken
• statistische Erhebungen in Archiven und Öffentlichen Bibliotheken und deren Analyse
• Projektberatung und -begleitung in Archiven und Öffentlichen Bibliotheken
• Mitwirkung bei der Neufassung von Handreichungen und Arbeitsmaterialien
Unterstützung der generellen Arbeit der Landesfachstelle
Unsere Anforderungen:
• abgeschlossenes Hochschulstudium (Diplom (FH) bzw. Bachelor oder vergleichbarer Studienabschluss) - bevorzugt in den Fachrichtungen Bibliothek oder Archiv
• sehr gute Kommunikationsfähigkeit
• eigenständige Arbeitsorganisation
• Aufgeschlossenheit gegenüber digitalen Entwicklungen im Medien- und Informationsbereich
• sichere IT-Anwenderkenntnisse, Beherrschung der Standard-Officeprogramme Word, Excel, PowerPoint
• Erfahrungen in der Verwaltungsarbeit und Grundkenntnisse des Verwaltungsrechts sind wünschenswert.
Ausbildungsbefähigung ist wünschenswert
Wir bieten Ihnen:
• eine familienfreundliche Hochschule, mit Angeboten für eine tragfähige Balance von Arbeiten, Lehren, Forschen, Studieren und Familie
• flexible Arbeitszeitmodelle mit großem eigenverantwortlichen Gestaltungsspielraum
• Angebote im Rahmen Gesundheitsmanagement
• Zusätzliche Altersvorsorge über die VBL
• Angebote der fachlichen Aus- und Weiterbildung


Informationen zur Fachhochschule Potsdam finden Sie unter www.fh-potsdam.de.
Die Fachhochschule versteht sich als familienfreundliche Hochschule.
Die FH Potsdam setzt sich für Perspektivenvielfalt und Chancengerechtigkeit ein und strebt in allen Bereichen eine ausgewogene Geschlechterrelation an. Um den Anteil von Frauen in Bereichen, in denen sie unterrepräsentiert sind, zu erhöhen, fordern wir qualifizierte Frauen ausdrücklich auf, sich zu bewerben.
Bewerbungen von Menschen mit Behinderungen werden bei gleicher Eignung und Befähigung bevorzugt berücksichtigt. Bitte weisen Sie auf eine Behinderung bereits in Ihrem Bewerbungsschreiben hin.
Die Vorstellungsgespräche finden voraussichtlich in der 3. KW 2020 statt.
Wir freuen uns über Ihre Bewerbung, die Sie bitte mit den üblichen Unterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse und Arbeitsnachweise) und unter Angabe der Kennziffer 42/2019 bis zum 20.12.2019 ausschließlich per E-Mail in einem PDF-Dokument an bewerbung@fh-potsdam.de richten.
Die im Rahmen Ihrer Bewerbung mitgeteilten personenbezogenen Daten werden auf der Grundlage des § 26 des Brandenburgischen Datenschutzgesetzes verarbeitet. Sofern Sie mit der Verarbeitung der Daten nicht einverstanden sind, oder die Einwilligung widerrufen, kann Ihre Bewerbung nicht berücksichtigt werden.