Sachbearbeiter/-in Kfz-Zulassungsbehörde (m/w/d)

In der Stadt Brandenburg an der Havel ist im Fachbereich Ordnung und Sicherheit im Rahmen einer Mutterschutz- und Elternzeitvertretung voraussichtlich ab Januar 2020 folgende Stelle als

Sachbearbeiter/-in Kfz-Zulassungsbehörde (m/w/d) 

befristet zu  besetzen.

Dem Stelleninhaber obliegen insbesondere folgende Aufgaben:

  • Zulassung, Umschreibung, Wiederzulassung und Außerbetriebsetzung von Fahrzeugen
  • Änderung der Halterdaten und technischen Daten von Fahrzeugen
  • Umkennzeichnungen nach Kennzeichenverlust Zuteilung von Kennzeichen und Plaketten
  • Ausstellung von Vorfahrtscheinen und Ersatzdokumenten
  • Erteilung von Betriebserlaubnissen, Ausnahmegenehmigungen und Unbedenklichkeitsbescheinigungen
  • Fahrzeugidentitätskontrollen und Kontrolle von Mängelbeseitigungen

Bearbeitung der Post im zugewiesenen Verantwortungsbereich, wie:

  • Mitteilungen des Kraftfahrt-Bundesamtes, Umschreibungsmitteilungen anderer Zulassungsbehörden
  • externe Abmeldungen, Verwertungsnachweise und Verbleibenserklärungen
  • Schriftverkehr mit Versicherern, Bürgern und verschiedenen Behörden

Die Stelle als Sachbearbeiter Kfz-Zulassungsbehörde ist mit der Entgeltgruppe 6 Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD) bewertet. Wir bieten eine Beschäftigung in Vollzeit mit einer regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit von 40 Stunden.

Folgende Mindestqualifikationen und Nachweise werden von Ihnen erwartet:   

  • Befähigung für den mittleren allgemeinen Verwaltungsdienst oder
  • Abschluss des Angestelltenlehrgang I oder
  • Berufsabschluss als Verwaltungsfachangestellter oder
  • Berufsabschluss als Rechtsanwaltsfachangestellter oder
  • Berufsabschluss als Justizfachangestellter oder
  • Berufsabschluss als Steuerfachangestellter oder
  • abgeschlossene kaufmännische Berufsausbildung mit mindestens der Abschlussnote „befriedigend“

Die geforderten Qualifikationsvoraussetzungen bzw. Nachweise müssen mit Ablauf der Bewerbungsfrist abschließend vorliegen.

Darüber hinaus wird von dem Bewerber erwartet:

  • allgemeine Verwaltungskenntnisse und Kenntnisse im Straßenverkehrsrecht (StVG, StVZO, FZV), Ordnungswidrigkeitenrecht, Europäischem Gemeinschaftsrecht
  • ausgeprägte Kommunikations- und Konfliktfähigkeit, Verhandlungsgeschick sowie Durchsetzungsvermögen
  • sicheres und korrektes Auftreten

EDV-Kenntnisse in den gängigen Office-Anwendungen und die Bereitschaft zur Einarbeitung in die Fachanwendungen werden vorausgesetzt.

Wir freuen uns auf Ihre aussagefähige Bewerbung mit den entsprechenden Nachweisen (Bewerbungsschreiben, tabellarischer Lebenslauf, Kopien von beruflichen Abschlusszeugnissen, Referenzen, Beurteilungen und Zeugnisse).

Bitte richten Sie Ihre Bewerbung bis zum 15.12.2019 unter der Kennziffer EA 100/2019 an die Stadt Brandenburg an der Havel, Der Oberbürgermeister, Fachbereich I, Fachgruppe Personalverwaltung, Friedrich-Franz-Straße 19 in 14770 Brandenburg an der Havel. Ihre Bewerbung kann auch in elektronischer Form unter www.stadt-brandenburg.de/bewerbungsformular eingereicht werden.

Anerkannte Schwerbehinderte oder diesen gleichgestellten behinderte Menschen werden bei gleicher Eignung vorrangig berücksichtigt. Bitte weisen Sie auf eine Schwerbehinderung ggfs. bereits in Ihrer Bewerbung hin.

Rückfragen im Zusammenhang mit Ihrer Bewerbung werden unter der Rufnummer 03381/581127 beantwortet.

Vorsorglich wird darauf hingewiesen, dass im Zusammenhang mit dem Bewerbungsverfahren anfallende Kosten (z.B. Reisekosten, Kosten für Nachweise) nicht erstattet werden.

Nähere Informationen zur Stadt Brandenburg an der Havel können der Internetseite www.stadt-brandenburg.de entnommen werden.

Gemäß Artikel 13 der EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) wird auf die allgemeine Information zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch die Stadt Brandenburg an der

Havel gemäß Artikel 12 bis 22 und 34 DSGVO sowie auf die ergänzende Information zur Verarbeitungstätigkeit von personenbezogenen Bewerber- und Beschäftigtendaten, welche unter www.stadt-brandenburg.de/karriere/datenschutz abrufbar sind, verwiesen.  

Bewerber, die Ihre Unterlagen postalisch bei der Stadtverwaltung einreichen möchten, werden gebeten, die auf der o.g. Internetseite verfügbare Einwilligungserklärung der Bewerbung beizufügen.

Sachbearbeiter/-in Kfz-Zulassungsbehörde (m/w/d) (application/pdf 90.1 KB)