Systembetreuer/-in (w/m/d)

Jung, modern, forschungsorientiert: Im Jahr 1991 gegründet, hat sich die Universität Potsdam in der Wissenschaftslandschaft fest etabliert. An der größten Hochschule Brandenburgs forschen und lehren national wie international renommierte Wissenschaftler/-innen[1]. Die Universität Potsdam ist drittmittelstark, überzeugt durch ihre Leistungen im Technologie- und Wissenstransfer und verfügt über eine serviceorientierte Verwaltung. Mit rund 21.000 Studierenden auf drei Standorte verteilt – Am Neuen Palais, Griebnitzsee und Golm – ist die Universität Potsdam ein herausragender Wirtschaftsfaktor und Entwicklungsmotor für die Region. Sie hat über 3.000 Beschäftigte und ist eine der am schönsten gelegenen akademischen Einrichtungen Deutschlands.

An der Universität Potsdam ist im Zentrum für Informationstechnologie und Medienmanagement (ZIM) in Kooperation mit dem Zentrum für Qualitätsentwicklung in Lehre und Studium (ZfQ) zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle als

 Systembetreuer/-in (w/m/d)

Kenn-Nr. 151/2019

mit einer wöchentlichen Arbeitszeit von 40 Stunden befristet bis zum 31.12.2020 zu besetzen. Die Eingruppierung erfolgt nach Entgeltgruppe 11 der Entgeltordnung zum TV-Länder.

 Aufgabengebiet:

  • Mitwirkung bei der Administration und technischen Betreuung der E-Learning- und E-Assessment-Umgebungen der Universität Potsdam
  • technische Weiterentwicklung des Portals für die Online-Self-Assessments sowie Programmierung der modularen Online-Fragebögen mit Moodle
  • Entwicklung und Umsetzung eines Konzepts für die Ergebnisrückmeldung im Rahmen des Online-Self-Assessment
  • technische Unterstützung bei der Umsetzung von Blended-Learning-Kursen
  • Umsetzung von Schnittstellen zu existierenden Systemen der Hochschule in Abstimmung mit den Verantwortlichen im Hochschulrechenzentrum
  • Mitwirkung bei der Integration von Entwicklungen aus Projekten in die bestehende IT-Infrastruktur und Überführung in den Produktivbetrieb
  • Entwicklung von Informationsmaterialien, Durchführung von Schulungen und technischer Support

  Einstellungsvoraussetzungen:

  • Hochschulabschluss in der Informatik oder einem verwandten Fach; alternativ abgeschlossene Berufsausbildung als Fachinformatiker/in und mehrjährige Erfahrung in der Administration von E-Learning-Umgebungen
  • fundierte Kenntnisse der Serveradministration, Web-Programmierung und von Internet-Technologien (Linux-Ubuntu/Windows Server, Apache Web-Server, Tomcat, PostgreSQL, HTML, JavaScript, REST, SOAP, AJAX, XML, SQL)
  • Kommunikationsstärke und Teamfähigkeit

 

Informationen zur Universität Potsdam finden Sie im Internet unter http://www.uni-potsdam.de. Für Fragen zur Ausschreibung steht Ihnen Dirk Bußler (dirk.bussler@uni-potsdam.de) gerne zur Verfügung.

 Die Universität strebt in allen Beschäftigungsgruppen eine ausgewogene Geschlechterrelation an. Bei gleicher Eignung werden schwerbehinderte Bewerber/-innen1 bevorzugt berücksichtigt. Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund sind ausdrücklich erwünscht.

Bewerbungen sind bis zum 05.01.2020 unter Angabe der Kenn-Nr. 151/2019 an das Dezernat für Personal- und Rechtsangelegenheiten der Universität Potsdam, Am Neuen Palais 10, 14469 Potsdam oder per E-Mail an bewerbung@uni-potsdam.de (gerne in einer zusammengefassten Datei) zu richten.

 

Falls eine Rücksendung der Bewerbungsunterlagen erwünscht ist, bitten wir um Beilage eines adressierten und ausreichend frankierten Briefumschlags.

 

Potsdam, 22.11.2019



[1] Diese Bezeichnung gilt für alle Geschlechterformen (w/m/d).