Leiter der Deutschen Spezialabteilung am Deutschen Goethe-Kolleg Bukarest, Rumänien

Das Goethe-Kolleg Bukarest ist eine staatliche nationale rumänische Schule mit einer Deutschen Spezialabteilung; es handelt sich um eine Deutsch-Profil-Schule in Mittel-Ost-/Südosteuropa (DPS Profil A). Für die Aufnahme in die Klassenstufe 9 der Speziabteilung nehmen motivierte und engagierte Schülerinnen und Schüler an einem Aufnahmeverfahren teil. In der Deutschen Spezialabteilung (9. - 12. Klasse) werden neben Deutsch die Fächer Mathematik und Geschichte in deutscher Sprache nach deutschen Lehrplänen von vermittelten deutschen Lehrkräften unterrichtet. Die Klassengröße der Deutschen Abteilung umfasst in der Regel ca. 25 Schülerinnen und Schüler.

Anforderungsprofil:

Lehrbefähigung für die Sekundarstufe II in Deutsch oder Geschichte

Bes. Gr. A 15 bzw. die entsprechende Entgeltgruppe des TV-L

  • Leitungserfahrung in der erweiterten Schulleitung (z. B. stellvertretende Schulleiterinnen und Schulleiter, Abteilungsleiterinnen- und Abteilungsleiter, Stufenkoordinatorinnen- und koordinatoren)
  • Erfahrungen im Abiturbereich
  • Erfahrung im Auslandsschulwesen erwünscht
  • möglichst Erfahrungen im Bereich Deutsch im Fachunterricht
  • hohe interkulturelle Kompetenz
  • hohe Einsatzbereitschaft und Belastbarkeit, Flexibilität und überdurchschnittliche Kommunikations- und Kooperationsfähigkeit

Tätigkeitsprofil:

  • Leitung der Deutschen Abteilung in enger Kooperation mit der rumänischen Schulleitung
  • Fachunterricht in der Deutschen Abteilung (10 Unterrichtsstunden)
  • Repräsentation der Abteilung im rumänischen und internationalen Umfeld
  • Vorbereitung, Monitoring und Durchführung der Abiturprüfung im Regionalverbund - Monitoring und ggf. Durchführung von unterrichtlichen oder schulischen Projekten

Besetzungsdatum: 01.08.2020

Bewerbungsende: 31.01.2020

Formulare für die Bewerbung stehen im Internet unter www.auslandsschulwesen.de zur Verfügung.

Die Bewerbung ist möglichst umgehend zweifach auf dem Dienstweg über die Schulleitung, das zuständige Schulamt und das Ministerium für Bildung, Jugend und Sport des Landes Brandenburg (siehe unten) an das Bundesverwaltungsamt - Zentralstelle für das Auslandsschulwesen (ZfA) - zu richten.

Eine weitere Ausfertigung der Bewerbungsunterlagen ist gleichzeitig an das im Ministerium für Bildung, Jugend und Sport des Landes Brandenburg zuständige Mitglied des Bund-Länder-Ausschusses für schulische Arbeit im Ausland (BLASchA) zu senden:

Ministerium für Bildung, Jugend und Sport
Frau Dr. Gisela Beste
33.5
Heinrich-Mann-Allee 107
14473 Potsdam

Um direkte Übersendung einer Durchschrift des Bewerbungsschreibens, eines ausgefüllten Fragebogens, eines Lebenslaufs und der letzten dienstlichen Beurteilung an die ZfA, als Vorabinformation und Fristwahrung, wird gebeten.

Nur fristgerecht eingehende Bewerbungen können berücksichtigt werden.

Die vollständigen Bewerbungsunterlagen müssen spätestens 4 Wochen nach Ablauf der Bewerbungsfrist auf dem Dienstweg in der ZfA vorliegen. Die ZfA entscheidet über Förderung der Stelle aus Bundesmitteln (Vermittlung).

Bitte beachten Sie im Einzelnen die jeweils gültigen Verfahrenswege und Bewerbungsmodalitäten des Landes Brandenburg.

Bewerberinnen und Bewerber, die bereits in der Bewerberdatei der Zentralstelle für das Auslandsschulwesen aufgenommen wurden, senden ihr Bewerbungsschreiben fristgerecht zu. 

Abwicklung des Bewerbungsverfahrens: Gabriele Klug, ZfA 5