Mitarbeiter*in/ Mitarbeiter "Messdienst Oberflächenwasser/ Datenmanagement" (befristet)

Das Landesamt für Umwelt (LfU) beabsichtigt, zum nächst möglichen Termin gemäß § 14 Abs. 2 TzBfG die Stelle

Mitarbeiter*in/ Mitarbeiter

Messdienst Oberflächenwasser/ Datenmanagement

 

für die Dauer eines Jahres im Referat W12 „Hydrologischer Landesdienst, Hochwassermeldezentrale“ der Abteilung Wasserwirtschaft 1 zu besetzen.

 

 Kenn.-Nr.        LfU 19/168/W12

Dienstort:       Cottbus

 

Bitte bewerben Sie sich ausschließlich über Interamt.de.

 

Ihr zukünftiger Arbeitgeber:

Das Landesamt für Umwelt (LfU) ist als obere Landesbehörde für Fach- und Vollzugsaufgaben im Umweltbereich zuständig. Hier wird der Sachverstand in den umweltrelevanten Bereichen Wasser, Naturschutz, Abfall, Boden und Immissionsschutz sowie der Verwaltung der Brandenburger Naturlandschaften und der Regionalentwicklung gebündelt.

 

Wir bieten Ihnen …

-      die Vereinbarkeit von Familie und Beruf durch flexible Arbeitszeiten im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten,

-      eine konstante Aus- und Fortbildung, sowohl im fachlichen als auch im persönlichen Bereich,

-      gute Führung über alle Hierarchieebenen der Organisation hinweg,

-      ein freundliches und hilfsbereites Team, das Sie vom ersten Tag einbindet und unterstützt.

 

In dieser interessanten Funktion sind Sie für folgendes Aufgabengebiet zuständig für:

-          die Durchführung des hydrologischen Messdienstes Oberflächenwasser,

-          Arbeiten zum Betrieb und Unterhaltung von Pegelanlagen,

-          die Kontrolle und Auswertung hydrologischer Oberflächenwasserdaten sowie

-          die Mitarbeit im täglichen hydrologischen Meldedienst im Hochwassermeldezentrum.

 

Unabdingbar sind … 

-          Erfolgreich abgeschlossene Ausbildung zum/r  staatlich geprüften Techniker*in in einschlägiger Fachrichtung (u.a. Wasserwirtschaft/ Umwelttechnik) oder abgeschlossene technische Berufsausbildung in einschlägiger Fachrichtung (s.o.) mit mehrjähriger Berufserfahrung,

-          gute DV-Kenntnisse (MS Office),

-          gesundheitliche Eignung für die Tätigkeit im hydrologischen Messnetz sowie

-          Führerschein der Klasse B und Fahrpraxis.

 

Von Vorteil sind …

-          gute Kenntnisse über die Einzugsgebiete Spree, Schwarze Elster, Lausitzer Neiße

 

Neben den formellen und fachlichen Anforderungen erwarten wir von Ihnen …

-      eine teamfähige Persönlichkeit mit einen hohen Anspruch an die eigene Arbeitsqualität, insbesondere in Bezug auf die Genauigkeit und die Beachtung und Einhaltung von Vorschriften,

-      eine verantwortungsbewusste Arbeitsauffassung,

-      eine eigenständige, strukturierte und ergebnisorientierte Arbeitsweise,

-      Konfliktfähigkeit, Flexibilität,

-      Freude an der Zusammenarbeit mit Menschen.

 

Dotierung:

Bei Erfüllung der tarifrechtlichen Voraussetzungen bis Entgeltgruppe E 8 TV-L.

 

Hinweise:

Bewerberinnen und Bewerber, die zuvor in einem Arbeitsverhältnis mit dem Land Brandenburg gestanden haben, können aus rechtlichen Gründen nicht berücksichtigt werden, da die Stelle sachgrundlos befristet gem. § 14 Abs. 2 TzBfG sein wird.

 

Bewerbungen per Mail und FAX werden nicht berücksichtigt.

 

Schwerbehinderte Personen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern wird gewährleistet.

 

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Als Umweltverwaltung liegt uns der nachhaltige Umgang mit Ressourcen besonders am Herzen. Bitte bewerben Sie sich deshalb online über das Portal „Interamt.de" (Stellenangebot-ID: 551834) bis zum 08.12.2019.

 

Bitte geben Sie in Ihren persönlichen Daten eine E-Mailadresse an, da die Kontaktaufnahme von unserer Seite ausschließlich per Mail erfolgt.

 

Für Rückfragen und Auskünfte steht Ihnen das Landesamt für Umwelt, Referat Personal, Organisationsentwicklung (S 1), Frau Kühle (033201/442-165) gerne zur Verfügung.