Sachbearbeiter/-in vorbeugender Brand- und Gefahrenschutz (m/w/d) gesucht

Der Landkreis Teltow-Fläming schreibt drei Stellen

 

Sachbearbeiter/-in

vorbeugender Brand- und Gefahrenschutz (m/w/d)

 

im Ordnungsamt, Sachgebiet Brand- und Katastrophenschutz mit einer wöchentlichen Arbeitszeit von 40 Stunden zum nächstmöglichen Zeitpunkt aus. Das Amt hat seinen Sitz am Standort Luckenwalde.

 

Das Aufgabengebiet umfasst insbesondere:

  • Mitwirkung im Baugenehmigungsverfahren, insbesondere bei Sonderbauten
  • Stellungnahmen zu sonstigen Vorhaben; Erarbeitung von Stellungnahmen als Träger öffentlicher Belange; Prüfung, Festlegung und Abnahme von Brandsicherheitsmaßnahmen
  • Planung und Durchführung von Brandverhütungsschauen/ Nachschauen und Anordnung der Mängelbeseitigung einschließlich Nachweisführung
  • Unterstützung bei der Einsatzplanung/ -vorbereitung
  • Mitwirkung bei der Aus- und Fortbildung auf Kreisebene
  • Mitarbeit in der Koordinierungsgruppe des KatS-Stabes 

Unsere Erwartungen:

Beamte und Beamtinnen 

  • Laufbahnbefähigung für den gehobenen feuerwehrtechnischen Dienst

oder

Alternativ:

  • Laufbahnbefähigung für den mittleren  feuerwehrtechnischen Dienst  mit der Bereitschaft zum Aufstieg in den gehobenen feuerwehrtechnischen Dienst 

Zum Aufstieg in den gehobenen feuerwehrtechnischen Dienst müssen Bewerberinnen und Bewerber die Voraussetzungen nach § 8 Abs. 1 Nr. 2 und 4 der brandenburgischen Feuerwehrlaufbahnverordnung (FeuLV) erfüllen. Die Absolvierung eines Führungslehrgangs für Gruppenführer könnte ergänzend durch den Landkreis Teltow-Fläming angeboten werden. 

Beschäftigte 

  • erfolgreiche Teilnahme an einem Laufbahnlehrgang für den gehobenen feuerwehrtechnischen Dienst (B4) 

oder  

Alternative 1:

  • Bachelor in einer für den feuerwehrtechnischen Dienst geeigneten Fachrichtung (z.B. Sicherheit und Gefahrenabwehr, Rettungsingenieurwesen) 

Alternative 2:

  • abgeschlossene Berufsausbildung oder Weiterbildung in einer für den feuerwehrtechnischen Dienst geeigneten Fachrichtung (z.B. Werkfeuerwehrmann (m/w/d)) oder vergleichbarer einschlägiger Abschluss (z.B. Fachplaner (m/w/d), Sachverständiger für vorbeugenden Brandschutz (m/w/d)) und erfolgreiche Teilnahme an einem Laufbahnlehrgang für den mittleren feuerwehrtechnischen Dienst (B1) 

Ohne erfolgreiche Teilnahme am Lehrgang für den gehobenen feuerwehrtechnischen Dienst (B4) ist eine 

- erfolgreiche Teilnahme am Führungslehrgang Gruppenführer (B3) (m/w/d) bzw. die Bereitschaft diesen erfolgreich zu absolvieren 

und 

- die Bereitschaft zur Teilnahme an einem Laufbahnlehrgang für den  gehobenen feuerwehrtechnischen Dienst (B4) 

erforderlich. 

Für beide Beschäftigungsverhältnisse 

  • gesundheitliche Eignung für den feuerwehrtechnischen Dienst – mindestens Atemschutztauglichkeit nach G 26.3 (ärztliche Bescheinigung muss spätestens zur Einstellung vorliegen) 
  • Besitz der Fahrerlaubnis der Klasse B 

vorteilhaft wären außerdem:

  • praktische Erfahrungen im abwehrenden und vorbeugenden Brandschutz,
  • spezielle Kenntnisse im baulichen, anlagentechnischen und organisatorischen Brandschutz
  • Besitz der Fahrerlaubnis der Klasse C/CE
  • Anwenderkenntnisse für Geographische-Informations-Systeme
  • persönlichen Fähigkeiten wie Durchsetzungsvermögen, Gesprächskompetenz, Kooperationsbereitschaft/-fähigkeit und Teamfähigkeit 

Unser Angebot:

  • Sie erhalten eine Besoldung bis Besoldungsgruppe A 10 BbgBesG bzw. eine tarifgerechte Vergütung entsprechend der persönlichen Voraussetzungen bis Entgeltgruppe 10 TVöD-VKA.
  • Sie erwartet ein spannendes, vielseitiges und herausforderndes Aufgabengebiet.
  • Sie sind Teil eines motivierten und aufgeschlossenen Teams.
  • Wir bieten sehr gute Rahmenbedingungen zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf, insbesondere eine flexible Arbeitszeitregelung, ein betriebliches Gesundheitsmanagement und geförderte Teamentwicklungsmaßnahmen. 

Bewerbungsunterlagen:

Neben einem Bewerbungsanschreiben sollte Ihre Bewerbung mindestens einen tabellarischen Lebenslauf, eine Aufstellung der bisherigen Tätigkeiten und geeignete Nachweise zu den formalen Anforderungen (u. a. einschlägige Abschlusszeugnisse) sowie ein aktuelles Arbeitszeugnis (nicht älter als ein Jahr) enthalten. Soweit ein entsprechendes Arbeitszeugnis nicht vorliegt, wird darum gebeten, dessen Erstellung zu veranlassen und den Bewerbungsunterlagen beizufügen. 

Bewerber (m/w/d) aus dem öffentlichen Dienst werden gebeten, mit der Bewerbung ihr Einverständnis zur Einsicht in die Personalakte (unter Angabe der personalaktenführenden Stelle) zu erklären. 

Das Formular können Sie auf der Internetseite des Landkreises Teltow-Fläming entnehmen, Link: https://bit.ly/2vLts3s

Aus statistischen Gründen bitten wir Sie anzugeben, wie Sie auf die Ausschreibung aufmerksam geworden sind. 

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Bewerbungen schwerbehinderter Menschen sind besonders erwünscht und werden bei gleicher Eignung und Befähigung bevorzugt berücksichtigt. 

Ihre aussagefähige Bewerbung richten Sie bitte schriftlich bis zum 6.12.2019 an den 

Landkreis Teltow-Fläming
Amt für zentrale Steuerung, Organisation und Personal
SG Personal
Am Nuthefließ 2
14943 Luckenwalde 

Für die Rücksendung der Bewerbungsunterlagen bitten wir Sie, einen adressierten und ausreichend frankierten Briefumschlag beizufügen. 

Gern können Sie Ihre Bewerbung auch gesichert über das Online-Bewerbungsformular übersenden: 

https://kontakt.teltow-flaeming.de/bewerbung 

Bitte haben Sie dafür Verständnis, dass wir keine Eingangsbestätigungen versenden können.