Sachbearbeiter/-in Vergabe und Organisation (m/w/d)

Die Stadt Senftenberg befindet sich im Herzstück des Lausitzer Seenlandes. In der Verwaltung arbeiten rund 200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an einer kontinuierlichen Weiterentwicklung der Stadt, wobei das Hauptamt unter Anderem Grundsatzfragen der Verwaltungsorganisation bearbeitet und innerbetriebliche Abläufe regelt sowie eine rechtskonforme Auftragsvergabe sicherstellt. Dort ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die unbefristete Stelle als

Sachbearbeiter/-in Vergabe und Organisation (m/w/d)
Vergütung Entgeltgruppe 9b TVöD

in Vollzeit zu besetzen.

Ihre Hauptaufgabe besteht in der Analyse und Optimierung unserer Verwaltungsabläufe. Sie erfassen und analysieren Prozesse und Abläufe, prüfen diese in Zusammenarbeit mit den Fachbereichen und Einrichtungen auf ihre Optimierungspotentiale und begleiten bei Änderungen den Umsetzungsprozess. In diesem Zusammenhang stellen Sie bestehende Regelungen wie Dienstvereinbarungen und –anweisungen auf den Prüfstand, entwickeln sie weiter bzw. schreiben sie fort. Darüber hinaus sind Sie für allgemeine Regelungen zum Geschäftsbetrieb, eine flächendeckende Einführung des Aktenplanes sowie der Aktenbestandsverzeichnisse und der Schriftgutordnung etc. verantwortlich. Sie arbeiten eng mit dem SG IT - Service und den einzelnen Fachbereichen zusammen. Im Rahmen interkommunaler Zusammen­arbeit erheben Sie Kennzahlen, prüfen die Effizienz der Aufgabenwahrnehmungen und entwickeln Verbesserungs- und Umsetzungsvorschläge zur Qualitätssicherung und Mitarbeiterentlastung. Einen weiteren Aufgabenschwerpunkt bilden die Betreuung von Vergabeverfahren, die Verwaltung von Mitgliedschaften der Stadt sowie die Organisation von Wahlen und Abstimmungen.

Für diese verantwortungsvolle Aufgabe bringen Sie einen Abschluss für den gehobenen nichttechnischen Verwaltungsdienst (Verwaltungsfachwirt/-in, Angestelltenlehrgang A II) oder einen vergleichbaren Abschluss, anwendungsbereite Kenntnisse in DV-Anwendungen (insbesondere MS-Office) sowie Kenntnisse in der Auftragsvergabe mit. Sie können Sachverhalte in Komplexität erfassen und in wesentliche und unwesentliche Informationen trennen sowie Wechselwirkungen erkennen und besitzen die Fähigkeit, Arbeitsabläufe und Prozesse stets kritisch zu hinterfragen und verantwortungs- und kostenbewusst zu planen und zu gestalten? Ihre erarbeiteten Optimierungsvorschläge können Sie adressatengerecht darstellen und selbstsicher sowie nachvollziehbar gegenüber den einzelnen Fachbereichen begründen? Sie zeichnen sich darüber hinaus durch eine ziel- und aufgabenorientierte Zusammenarbeit aus und können Andere für Ihre Verbesserungen begeistern? Dann gehören Sie zu den aussichtsreichen Bewerberinnen und Bewerbern.

Wir bieten Ihnen einen technisch modern ausgestatteten Arbeitsplatz, eine fundierte Einarbeitung, flexible Arbeitszeiten mit detaillierter Zeiterfassung, gute Weiterbildungs-möglichkeiten, betriebliche Gesundheitsförderung sowie eine tarifgerechte, leistungsorientierte Vergütung einschließlich betrieblicher Altersvorsorge.

Sind Sie bereit, sich dieser beruflichen Herausforderung zu stellen? Dann richten Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung bitte bis zum 22.11.2019 elektronisch über das Bewerbungsformular (www.senftenberg.de) an die Stadt Senftenberg.

Andreas Fredrich
Bürgermeister

Bis zum Abschluss des Auswahlverfahrens werden Ihre personenbezogenen Daten unter Beachtung der EU-Datenschutzgrundverordnung sowie des Brandenburgischen Datenschutzgesetzes gespeichert und ausschließlich für den Zweck dieses Verfahrens verarbeitet und genutzt. Ihre persönlichen Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Die ausführlichen Datenschutzhinweise finden Sie unter www.senftenberg.de/datenschutz.

Aus Kostengründen wird darum gebeten, die Bewerbungsunterlagen in Kopie einzureichen. Nach Abschluss des Stellenbesetzungsverfahrens werden die Bewerbungsunterlagen nicht berücksichtigter Bewerber vernichtet. Bei gewünschter Rücksendung der Unterlagen bitten wir um Beilage eines frankierten Rückumschlages.