Sachbearbeiterin/Sachbearbeiter (w/m/d) Elternbeiträge

Landeshauptstadt Potsdam - Eine Stadt für Alle. Lebenswert. Lebendig. Innovativ.

Die Brandenburgische Landeshauptstadt Potsdam ist eine der lebenswertesten, wachstumsstärksten und familienfreundlichsten Städte Deutschlands und belegt dies seit Jahren durch Spitzenplätze in Rankings. Mit derzeit rund 180.000 Einwohnern ist Potsdam die größte Stadt im Land Brandenburg – und Potsdam wächst weiter. Auch die Verwaltung wächst weiter und sucht neue Mitarbeitende. In unserem Fachbereich Jugend, Bildung und Sport suchen wir für unser Team ab sofort zunächst eine/einen

Sachbearbeiterin/Sachbearbeiter (w/m/d) Elternbeiträge Unsere Kennziffer 236.100.11

 

Was sind Ihre Aufgabenschwerpunkte?

  • Erhebung und Festsetzung von Elternbeiträgen für die Betreuung von Kindern in der Kindertagespflege sowie für Potsdamer Kinder in Berliner Einrichtungen durch einen Gebührenbescheid auf Grundlage von Satzungen
  • Widerspruchsbearbeitung
  • Beratung von Eltern (Verfahren, Beitragshöhen und Berechnungsgrundlagen)
  • Eigenständige Zahlungsüberwachung und Datenerfassung
  • Prüfung und Bearbeitung von Anträgen auf Stundung, Niederschlagung und Erlass
  • Mitwirkung bei der Haushaltsplanung
  • Finanzierung von Kindertagespflegepersonen
  • Kostenausgleich gem. KitaG
  • allgemeine Aufgaben wie statistische Erfassungen, Weiterentwicklung von Prozessen etc.

Was erwarten wir?

Sie bringen folgende Grundvoraussetzungen mit:

  • Abschluss als Verwaltungsfachangestellte/r (w/m/d)
  • flexibel und belastbar
  • Sie finden neue Wege, um Dinge zu verbessern und gehen dabei mit Neugier voran
  • Teamfähig, ausgeprägte Kommunikations- und Kooperationskompetenzen
  • Sie beherrschen die PC-Standardanwendungen wie Excel, Word, Power Point und Outlook

Wünschenswert:

  • Sie haben Erfahrungen im Umgang mit Bescheiden und in der Verwaltungsarbeit
  • Sie besitzen Kenntnisse der gesetzlichen Bestimmungen und Vorschriften, insbesondere:
    • SGB VIII
    • Kindertagesstättengesetz (KitaG)

 

Unser Angebot:

Neben einer tariflichen Vergütung nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD VKA) in der Entgeltgruppe 9a, bieten wir eine bis zum 28.01.2020 befristete Beschäftigung mit der Option der Verlängerung (gem. § 14 Abs. 1 TzBfG) in unserer Landeshauptstadt an. Sie arbeiten in einem spannenden zukunftweisenden Themenfeld zwischen kommunaler Bildung und Jugendhilfe. Wir bieten unseren Mitarbeitenden diverse Angebote zur Fort- und Weiterbildung, aber auch Vieles zur Gesundheitsförderung an. Flexible Arbeitszeiten sind für uns selbstverständlich und sollen die work-life-balance fördern.

 

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

Wenn Sie sich mit Ihren Erfahrungen, Ihrer Kompetenz und Ihrem Engagement für unsere Landeshauptstadt Potsdam (LHP) einbringen wollen, dann senden Sie Ihre Bewerbung bis zum 15.11.2019 unter Angabe der Kennzahl 236.100.11 an die

Landeshauptstadt Potsdam, Bereich Personal, Friedrich-Ebert-Straße 79/81, 14469 Potsdam.

 

Die LHP fördert aktiv die Gleichstellung aller Mitarbeitenden. Diese Stelle ist gleichermaßen für jedes Geschlecht geeignet. Wir begrüßen deshalb Bewerbungen von allen Interessierten, unabhängig von deren kultureller und sozialer Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung, Behinderung oder sexueller Identität. Potsdam als weltoffene Stadt hat ein Interesse an Bewerbungen von Menschen mit interkultureller Kompetenz.

 

Wir möchten Sie informieren, dass wir Ihre personenbezogenen Daten zur Durchführung des Auswahlverfahrens verarbeiten und speichern. Dies erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1b, Art. 88 DSGVO i.V.m. §26 BbgDSG. Aus Kostengründen werden eingereichte Bewerbungsunterlagen nur zurückgesandt, wenn ein ausreichend frankierter und adressierter Rückumschlag beigefügt ist. Die Rücksendung erfolgt in diesem Fall 3 Monate nach Abschluss des Verfahrens. Alle anderen Bewerbungsunterlagen werden unter Beachtung der datenschutzrechtlichen Bestimmungen vernichtet.

Sachbearbeiterin/Sachbearbeiter (w/m/d) Elternbeiträge (application/pdf 36.4 KB)