stellvertretende Wohnheimleiterin/einen stellvertretenden Wohnheimleiter (w/m/d)

Landeshauptstadt Potsdam - Eine Stadt für Alle. Lebenswert. Lebendig. Innovativ.

Die Brandenburgische Landeshauptstadt Potsdam ist eine der lebenswertesten, wachstumsstärksten und familienfreundlichsten Städte Deutschlands und belegt dies seit Jahren durch Spitzenplätze in Rankings. Mit derzeit rund 180.000 Einwohnern ist Potsdam die größte Stadt im Land Brandenburg – und Potsdam wächst weiter. Auch die Verwaltung wächst weiter und sucht neue Mitarbeitende. Zur Verstärkung unseres Teams im Wohnheim der Oberstufenzentren suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt

eine stellvertretende Wohnheimleiterin/einen stellvertretenden Wohnheimleiter (w/m/d) unbefristet und in Vollzeit

Unsere Kennziffer 235.491.09

 

Was sind Ihre Aufgabenschwerpunkte?

Sie koordinieren Aufgaben und unterstützen die Wohnheimleitung insbesondere damit:

  • Sie entwickeln Konzepte weiter und setzen diese um
  • Sie führen das Qualitätsmanagement in Zusammenarbeit mit dem Wohnheimleiter durch
  • Sie beraten und begleiten die Mitarbeitenden in Fragen des Kinder- und Jugendschutzes
  • Sie unterstützen die WH-Leitung bei den Aufnahme- bzw. Abmeldungsverfahren und Kündigungsvorgängen
  • Das Unterstützen bei Fragen zur Sicherheit und Gefahrenabwehr innerhalb der Wohnbereiche, der gesamten Einrichtung und des Außengeländes
  • Dokumentationen

 

Sie betreuen die Jugendlichen und jungen Erwachsenen im Wohnheim, sind aber auch zuständig für:

  • die Organisation von Angeboten und Projekten gemäß der Konzeption
  • ganzheitliche Förderung der persönlichen Entwicklung Ihrer Bewohner
  • Durchführung der Elternarbeit bzw. Gespräche mit den Ausbildungsbetrieben


Was erwarten wir?

  • Staatlich anerkannte/r Erzieher/in oder eine vergleichbare Ausbildung im sozialen Bereich
  • Erfahrung in der Wohnheimbetreuung von Jugendlichen und jungen Erwachsenen
  • erste Führungserfahrung ist wünschenswert
  • Bereitschaft zu flexiblen Arbeitszeiten im 24-Stunden-Schichtdienst-Modell
  • Kenntnisse und Erfahrungen moderner Betreuungs- und Erziehungsformen
  • hohe physische und psychische Belastbarkeit
  • Teamfähigkeit, der Umgang mit schwierigen Situationen, Kommunikation- und Kooperationskompetenz sowie Verantwortungsbereitschaft und Loyalität runden Ihr Profil ab
  • Vorlage eines eintragsfreien erweiterten Führungszeugnisses (erst bei Einstellung)

 

Unser Angebot:

Neben einer tariflichen Vergütung nach dem TVöD, die abhängig von Ihrer Qualifikation und beruflichem Werdegang in der Entgeltgruppe S 8b TVöD (VKA, Sozial- und Erzieherdienst) festgesetzt ist, bieten wir ein engagiertes und kollegiales Arbeitsumfeld. Sie arbeiten in einem spannenden zukunftsweisenden Themenfeld zwischen kommunaler Bildung und Jugendhilfe. Wir bieten unseren Mitarbeitenden diverse Angebote zur Fort- und Weiterbildung, aber auch vieles zur Gesundheitsförderung an.

 

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

Wenn Sie sich mit Ihren Erfahrungen, Ihrer Kompetenz und Ihrem Engagement für unsere Landeshauptstadt Potsdam einbringen wollen, dann senden Sie Ihre Bewerbung bis zum 15.11.2019 unter Angabe der Kennzahl 235.491.09 an die

Landeshauptstadt Potsdam, Bereich Personal, Friedrich-Ebert-Straße 79/81, 14469 Potsdam.

 

Die LHP fördert aktiv die Gleichstellung aller Mitarbeitenden. Diese Stelle ist gleichermaßen für jedes Geschlecht geeignet. Wir begrüßen deshalb Bewerbungen von allen Interessierten, unabhängig von deren kultureller und sozialer Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung, Behinderung oder sexueller Identität. Potsdam als weltoffene Stadt hat ein Interesse an Bewerbungen von Menschen mit interkultureller Kompetenz.

 

Wir möchten Sie informieren, dass wir Ihre personenbezogenen Daten zur Durchführung des Auswahlverfahrens verarbeiten und speichern. Dies erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1b, Art. 88 DSGVO i.V.m. §26 BbgDSG. Aus Kostengründen werden eingereichte Bewerbungsunterlagen nur zurückgesandt, wenn ein ausreichend frankierter und adressierter Rückumschlag beigefügt ist. Die Rücksendung erfolgt in diesem Fall 3 Monate nach Abschluss des Verfahrens. Alle anderen Bewerbungsunterlagen werden unter Beachtung der datenschutzrechtlichen Bestimmungen vernichtet.

stellvertretende Wohnheimleiterin/einen stellvertretenden Wohnheimleiter (w/m/d) (application/pdf 26.8 KB)