Referent (m, w, d) für Weiterbildung

Im Landesinstitut für Schule und Medien Berlin-Brandenburg (LISUM) in Ludwigsfelde ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle

Referent (m/w/d) für Weiterbildung

befristet zur Vertretung einer zeitweilig an der Erbringung der Arbeitsleistung verhinderten Beschäftigten bis zum 30.09.2021 mit einer wöchentlichen Arbeitszeit von 12 Stunden zu besetzen.

Die Stelle ist nach Entgeltgruppe 13 TV-L bewertet.

Aufgabengebiet

Aufgabe des Bereichs Weiterbildung/Erwachsenenbildung im Landesinstitut für Schule und Medien Berlin-Brandenburg ist die fachliche Förderung der Weiterbildung im Land Brandenburg. Der Bereich trägt damit zur Umsetzung des Brandenburgischen Weiterbildungsgesetzes bei.

Die Aufgaben umfassen insbesondere:

  • Qualifizierung des Personals in Weiterbildungseinrichtungen (Leitungskräfte, Programmverantwortliche und Verwaltungskräfte sowie haupt-, neben- und freiberuflich Lehrende/Kursleitende) durch Seminare,
  • Vermittlung von innovativen Impulsen zu aktuellen Themen durch Fachtagungen,
  • Öffentlichkeitsarbeit und Informationsservice für die Weiterbildung durch das Weiterbildungsportal Berlin-Brandenburg,
  • Auf- und Ausbau des Themenfeldes Digitalisierung in der Weiterbildung/Erwachsenenbildung (auch als Querschnittsthema in anderen Aufgabenfeldern),
  • Konzipierung und Erprobung neuer Lehr-Lern-Formen und Fortbildungsformate insbesondere unter Einbeziehung digitaler Medien,
  • redaktionelle Mitarbeit am Weiterbildungsportal Berlin-Brandenburg und dem Newsletter,
  • Zusammenarbeit mit anderen Akteuren in der Weiterbildung (z. B. Verbänden) sowie die Unterstützung der Regionalen Weiterbildungsbeiräte, u. a. durch Workshops oder Beratung.

Formale Anforderungen

eine abgeschlossene wissenschaftliche Hochschulbildung (Abschluss mit einer Diplomprüfung oder mit einer Masterprüfung) im Bereich Medien und/oder Pädagogik

Fachliche Anforderungen

  • fundierte Kenntnisse, Fähigkeiten und Erfahrungen im Bereich der Weiterbildung und/oder der Medienbildung
  • Kenntnisse und Erfahrungen in der Erwachsenenbildung
  • didaktische Ansätze zum Medieneinsatz in Fort- und Weiterbildung
  • Erfahrungen in der Konzeptionsentwicklung und im Erstellen von Texten für Onlineveröffentlichungen
  • Fähigkeit, aus gesellschaftlichen Entwicklungen Anforderungen für die Fort- und Weiterbildung und für unterstützende Leistungen des LISUM abzuleiten

Außerfachliche Anforderungen 

  • ausgeprägte Konzeptions-, Moderations- und Kommunikationsfähigkeit
  • Freude an der Arbeit mit Menschen haben
  • Flexibilität
  • Aufgeschlossenheit für neue Anforderungen und thematische Entwicklungen und
  • Offenheit für neue Herausforderungen

Hinweise

Es wird ein mit Sachgrund befristeter Arbeitsvertrag (§ 14 Absatz 1 Nr. 3 Teilzeit- und Befristungsgesetz) nach TV-L mit dem Land Brandenburg geschlossen.

Schwerbehinderte Menschen nach Maßgabe des § 2 SGB IX werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Die im Rahmen der Bewerbung mitgeteilten personenbezogenen Daten werden auf der Grundlage des § 26 des Brandenburgischen Datenschutzgesetzes verarbeitet. Sofern Sie mit der Verarbeitung der Daten nicht einverstanden sind, oder die Einwilligung widerrufen, kann die Bewerbung in diesem Stellenbesetzungsverfahren nicht berücksichtigt werden.

Bitte senden Sie Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen (tabellarischer Lebenslauf, Kopien der Schul-, Berufs- und Studienabschlüsse sowie für die Stelle geeignete Qualifikationsnachweise, ein aktuelles Arbeits- oder Zwischenzeugnis (nicht älter als ein Jahr) und ggfs. weitere Nachweise, sofern sie die Qualifikation für das Aufgabengebiet belegen, bis zum 7. Oktober 2019 an das

Landesinstitut für Schule und Medien Berlin-Brandenburg
Personalreferat
Struveweg 1
14974 Ludwigsfelde-Struveshof.

Auskünfte zu dieser Ausschreibung erteilen der Referatsleiter Referat „Qualifizierung/Weiterbildung“  Herr Christian Baumelt, Tel.  03378/209-430, E-Mail christian.baumelt@lisum.berlin-brandenburg.de, oder die Referatsleiterin Personal Frau Claudia Schröter, Tel. 03378/209-111, E-Mail claudia.schroeter@lisum.berlin-brandenburg.de