Sachbearbeiter/-in SGB XII für Leistungsberechtigte SGB IX (m/w/d)

Im Fachbereich Jugend, Soziales und Gesundheit der Stadt Brandenburg an der Havel sind zum nächstmöglichen Zeitpunkt drei Stellen 

Sachbearbeiter/-in SGB XII für Leistungsberechtigte SGB IX (m/w/d) 

in Vollzeitbeschäftigung und unbefristet – 

mit einem Entgelt nach der Entgeltgruppe 9b TVöD zu besetzen. 

Dem Stelleninhaber obliegen insbesondere folgende Aufgaben: 

  • umfassende Beratung von hilfesuchenden Personen unter Beachtung der Prinzipien der Sozialhilfe nach SGB XII
  • selbstständige Prüfung und Feststellung der Anspruchsvoraussetzungen auf laufende Leistungen bzw. einmalige Leistungen insbesondere Hilfen in sonstigen Lebenslagen  für Leistungsberechtigte des SGB IX (nach Kapitel 3, 4 und 9 SGB XII) inklusive der eigenverantwortlichen Entscheidung über die Hilfegewährung entsprechend der Rechtsgrundlagen sowie Rechtsprechung
  • Mitwirkung im Gesamt-, Teilhabe- und-Hilfeplanverfahren nach SGB IX
  • wegweisende Hilfestellung zur Inanspruchnahme vorrangiger Leistungsträger und/oder soziale Dienste
  • selbstständige und eigenverantwortliche Bescheiderteilung
  • Feststellung und Durchsetzung der Kostenerstattungsansprüche gegenüber dem Landessozialamt, anderen Trägern der Sozialhilfe und anderen Sozialleistungsträger
  • Entscheidung zur Höhe und Durchsetzung von Kostenersatzforderungen gegenüber Leistungsberechtigten, Angehörigen und Erben, einschließlich deren Stundung und Niederschlagung
  • Überprüfen der Entscheidung im Widerspruchsverfahren 

Folgende Mindestqualifikation wird von Ihnen erwartet: 

  • Befähigung für den gehobenen allgemeinen Verwaltungsdienst oder
  • Abschluss als Verwaltungsfachwirt oder
  • Diplom Verwaltungswirt oder
  • des Angestelltenlehrgang II oder
  • FH-Abschluss bzw. Bachelor der Fachrichtungen Verwaltung und/oder Recht oder
  • abgeschlossenes Studium Soziale Sicherung, Inklusion und Verwaltung

Die Anforderungsvoraussetzungen müssen spätestens zum Ablauf der Bewerbungsfrist vorliegen. 

Sie sollten darüber hinaus über folgende Erfahrungen und Kompetenzen verfügen: 

  • Kenntnisse zu den Sozialgesetzbüchern; insbesondere SGB I, II, IX, X und XII
  • persönliche und soziale Kompetenz sowie Verhandlungsgeschick
  • eigenverantwortliches und teamorientiertes Arbeiten 

Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen (Bewerbungsschreiben, tabellarischer Lebenslauf, Kopien von beruflichen Abschlusszeugnissen, Referenzen, Beurteilungen und Zeugnisse) richten Sie bitte bis zum 01.10.2019 unter der Kennziffer EA 78/2019 an die Stadt Brandenburg an der Havel, Der Oberbürgermeister, Fachbereich Organisation, Personal, Schule und Sport, Fachgruppe Personalverwaltung, Friedrich-Franz-Str. 19, 14770 Brandenburg an der Havel. Online-Bewerbungen senden Sie bitte an www.stadt-brandenburg.de/bewerbungsformular 

Anerkannte Schwerbehinderte oder diesen gleichgestellte behinderte Menschen werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt. Bitte weisen Sie auf eine Schwerbehinderung ggf. bereits in der Bewerbung hin. 

Rückfragen im Zusammenhang mit Ihrer Bewerbung werden unter der Rufnummer 03381/581117 beantwortet. Im Zusammenhang mit dem Bewerbungsverfahren anfallende Kosten werden nicht erstattet. 

Gemäß Artikel 13 der EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) wird auf die allgemeine Information zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch die Stadt Brandenburg an der Havel gemäß Artikel 12 bis 22 und 34 DSGVO sowie auf die ergänzende Information zur Verarbeitungstätigkeit von personenbezogenen Bewerber- und Beschäftigtendaten, welche unter www.stadt-brandenburg.de/karriere/datenschutz abrufbar sind, verwiesen. 

Bewerber, die Ihre Unterlagen postalisch bei der Stadtverwaltung einreichen möchten, werden gebeten, die auf der o.g. Internetseite verfügbare Einwilligungserklärung der Bewerbung beizufügen. 

Nähere Informationen zur Stadt Brandenburg an der Havel können der Internetseite www.stadt-brandenburg.de entnommen werden.

Sachbearbeiter/-in SGB XII für Leistungsberechtigte SGB IX (m/w/d) (application/pdf 76.9 KB)