Datacenter Infrastructure Engineer (w/m/d)

Jung, modern, forschungsorientiert: Im Jahr 1991 gegründet, hat sich die Universität Potsdam in der Wissenschaftslandschaft fest etabliert. An der größten Hochschule Brandenburgs forschen und lehren national wie international renommierte Wissenschaftler/-innen[1]. Die Universität Potsdam ist drittmittelstark, überzeugt durch ihre Leistungen im Technologie- und Wissenstransfer und verfügt über eine serviceorientierte Verwaltung. Mit rund 21.000 Studierenden auf drei Standorte verteilt – Am Neuen Palais, Griebnitzsee und Golm – ist die Universität Potsdam ein herausragender Wirtschaftsfaktor und Entwicklungsmotor für die Region. Sie hat über 3.000 Beschäftigte und ist eine der am schönsten gelegenen akademischen Einrichtungen Deutschlands.

An der Universität Potsdam, Zentrum für Informationstechnologie und Medienmanagement (ZIM), ist im Team Infrastruktur Netz zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle als

 Datacenter Infrastructure Engineer (w/m/d)

Kenn-Nr. 109/2019

in Vollzeit mit 40 Wochenstunden (100 %) unbefristet zu besetzen. Die Eingruppierung erfolgt nach Entgeltgruppe 13 der Entgeltordnung zum TV-Länder.

Sie entwerfen, betreuen und entwickeln die zentrale Datacenter Infrastruktur der Universität Potsdam.

 Aufgabengebiet:

  • eigenverantwortliche Planung, Bereitstellung und Weiterentwicklung der technischen Infrastruktur in den Datacentern und der Datacenter-Flächen.
  • selbstständiges Umsetzen von Vorgaben, Richtlinien und Standards im DCIM (Datacenter Infrastructure Management)
  • zentrale/-r Ansprechpartner/-in1 für alle Fragestellungen rund um die Bereitstellungen von IT-Systemen und deren Ein-, Aus- und Umbau
  • zentrale/-r Ansprechpartner/-in1 für die Technischen Gebäudeausrüstung (TGA) der Datacenter
  • eigenverantwortlicher Entwurf und Umsetzung von Sicherheitsrichtlinien und -maßnahmen, Zutrittsregelungen sowie deren Überprüfung u. a. im Rahmen von Begehungen, Zertifizierungen bzw. Prüfungen
  • Definition und Koordination der Zusammenarbeit mit den Spezialisten für Strom und Klima im Rechenzentrum sowie von Installationsdienstleistern
  • energieeffizienter Betrieb der Datacenter

Wir bieten Ihnen ein interessantes Aufgabenspektrum und freuen uns, wenn Sie sich bewerben und folgende Anforderungen erfüllen:

  • wissenschaftlicher Hochschulabschluss (Master, Diplom) der technischen Informatik oder Elektrotechnik oder einer vergleichbaren Studienrichtung im IT-Bereich mit einschlägiger Berufserfahrung im beschriebenen oder vergleichbaren Aufgabenbereich bzw. vergleichbare Qualifikation
  • sehr gute Kenntnis der zentralen IT-Infrastrukturen
  • fundierte Kenntnisse im in der Umgebung der Datacenter Infrastrukturen (Strom/ Kühlung etc.)
  • sehr gute Kenntnisse der DIN 50600 (RZ Norm)
  • umfassende Kenntnisse der RZ-Betriebsverfahren, ITIL-konformen Betriebsabläufen
  • fundierte Prozesskenntnisse und Erfahrung im Bereich der Qualitätssicherung
  • gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • eigenverantwortliches Arbeiten und analytisches Denkvermögen
  • hohe Belastbarkeit, verbunden mit hoher Leistungs- und Einsatzbereitschaft
  • gute Kontakt- und Kommunikationsfähigkeit, Teamfähigkeit

 

Das ZIM- Zentrum für Informationstechnologie und Medienmanagement - versorgt die Universität Potsdam mit IT-Infrastrukturen, technischem Equipment sowie Medien- und IT-Dienstleistungen. Zum Angebot des ZIM gehören Dienste in den Bereichen Datennetze, Kommunikation, Internet und Multimediaproduktion. Für Lehre, Forschung und Studium bieten wir vielfältige Beratungsleistungen an. An der Universität Potsdam wurde auf der Grundlage des Tarifvertrags für den Öffentlichen Dienst der Länder eine Gleitzeitregelung vereinbart. Zahlreiche Angebote zur Gesundheitsförderung sind Standard an der Universität Potsdam. Wir bieten Ihnen ein offenes, familienfreundliches Arbeitsumfeld in kleinen Teams.

Informationen zur Universität Potsdam finden Sie im Internet unter http://www.uni-potsdam.de. Für nähere Informationen zur Ausschreibung steht Ihnen der Leiter des Teams Infrastruktur Netz im ZIM, Herr Rolf Adams, Tel.: 0331 977-1792, E-Mail: adams@uni-potsdam.de, gerne zur Verfügung.

Die Universität strebt in allen Beschäftigungsgruppen eine ausgewogene Geschlechterrelation an. Bei gleicher Eignung werden schwerbehinderte Bewerber/-innen1 bevorzugt berücksichtigt. Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund sind ausdrücklich erwünscht.

Bewerbungen sind bis 06.10.2019 unter Angabe der Kenn-Nr. 109/2019 an das Dezernat für Personal- und Rechtsangelegenheiten der Universität Potsdam, Am Neuen Palais 10, 14469 Potsdam oder per E-Mail an bewerbung@uni-potsdam.de (gerne in einer zusammengefassten pdf-Datei) zu richten.

Falls eine Rücksendung der Bewerbungsunterlagen erwünscht ist, bitten wir um Beilage eines adressierten und ausreichend frankierten Briefumschlags.

Potsdam, 05.09.2019


[1] Diese Bezeichnung gilt für alle Geschlechterformen (w/m/d).