SB Standesamt / Friedhof

Ausschreibung

 

Das Amt Peitz schreibt zum nächstmöglichen Termin eine unbefristete Stelle für den Bereich Standesamt / Friedhof   mit 35 Wochenstunden aus.

 

Für diese Tätigkeit ist eine abgeschlossene Verwaltungsausbildung sowie eine bereits abgeschlossene Ausbildung zum Standesbeamten / zur Standesbeamtin zwingend erforderlich.

 

Zu den Aufgaben im Bereich Standesamt gehören u. a.:

  • die Beurkundung von Personenstandsfällen
  • die Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung von Eheschließungen (auch außerhalb der üblichen Dienstzeiten)
  • die Bearbeitung von Aufgaben bzgl. gleichgeschlechtlicher Lebenspartnerschaften
  • Führen der Testamentskartei usw.
  • öffentlich-rechtliche Namensänderungen, Vaterschaftsanerkennungen, Ausstellen von Personenstandsurkunden usw.

 

Zu den Aufgaben im Bereich Friedhof gehören u. a.:

  • allg. Aufgaben des Friedhof- und Bestattungswesens
  • Sachbearbeitung / Gewährung von Nutzungsrechten
  • Erstellen von Gebührenbescheiden
  • Erarbeitung von Satzungen

 

Gesucht wird eine engagierte und einsatzbereite Persönlichkeit, die in der Lage ist, selbstständig, sorgfältig und verantwortungsbewusst zu arbeiten. Außerdem sollte der/die Mitarbeiter/in gewissenhaft, zuverlässig, flexibel, belastbar und teamfähig sein und über ein hohes Maß an Leistungsbereitschaft verfügen. Zu den weiteren Anforderungen gehören gute Computerkenntnisse und der Führerschein Klasse B.

 

Ein sicheres, freundliches und gepflegtes Auftreten sowie die Fähigkeit einer ausdrucksstarken Gesprächsführung sind Voraussetzung für diese Tätigkeit.

 

Die Vergütung erfolgt mit der Entgeltgruppe 8 nach TVöD.

 

Bewerbungen sind bis zum 26.09.2019 (Eingang im Amt Peitz) zu richten an:

 

                                    Amt Peitz

                                    Büro Amtsdirektorin

                                    Schulstr. 6

                                    03185 Peitz

 

Aus Kostengründen wird auf eine Eingangsbestätigung und auf Zwischennachrichten verzichtet. Wenn Sie eine Rückgabe der Bewerbungsunterlagen wünschen, bitten wir Sie, einen ausreichend frankierten und adressierten Rückumschlag beizufügen. Ansonsten werden die eingereichten Bewerbungsunterlagen nach Abschluss des Auswahlverfahrens vernichtet. Jegliche Kosten, die Ihnen im Zusammenhang mit der Bewerbung und einem eventuellen Vorstellungsgespräch entstehen, werden vom Amt nicht erstattet.