Sachbearbeiter/in Projekt Modellkommunen/OZG

Das Ministerium des Innern und für Kommunales (MIK) nimmt durch die neu gegründete Abteilung 6 „Digitalisierung, E-Government und IT-Leitstelle“ eine maßgebliche Rolle bei der Digitalisierung der öffentlichen Verwaltung im Land Brandenburg ein.


Für das Referat 62 suchen wir zur Verstärkung des Teams zum nächstmöglichen Zeitpunkt


eine Sachbearbeiterin/einen Sachbearbeiter (w/m/d)*
(Vollzeit, Entgeltgruppe E 11 TV-L bzw. bis Besoldungsgruppe A12 BbgBesO)


Das Referat 62 ist u.a. für die Umsetzung des Onlinezugangsgesetzes (OZG) im Land Brandenburg zuständig. Bund, Länder und Kommunen wurden darin verpflichtet, bis Ende des Jahres 2022 alle geeigneten Verwaltungsleistungen zusätzlich elektronisch anzubieten. Das Land Brandenburg hat hierbei die Federführung für das Themenfeld Ein- und Auswanderung übernommen.


Ihr Aufgabengebiet


Als Sachbearbeiter/in im Referat 62 sind Sie in verschiedenen Projekten zuständig für:

  • Projektorganisation, -steuerung und -controlling
  • Erstellung von Zeit- und Kostenplänen
  • Definition von Projektzielen und Durchführung von Risiko- / Nutzwertanalysen
  • Erstellung und Weiterentwicklung von projektspezifischen Dokumentationen
  • Koordination der Projekt-Stakeholder in Bund-, Landes- und Kommunalverwaltung
  • Moderation und Ausgleich von möglichen Konflikten zwischen Projektbeteiligten
  • Information der Projektbeteiligten über die Fortschritte und Ergebnisse
  • Analyse und Bewertung von fachlichen Fragestellungen unter Berücksichtigung der einschlägigen Rechtsgrundlagen
  • Erarbeitung von Stellungnahmen für Bund-/Länder-Gremien (z.B. IT-Planungsrat)
  • Bewertung von Beschlüssen hinsichtlich deren Folgen für die Projektarbeit
  • Unterstützung bei der Vor- und Nachbereitung sowie Durchführung von (Informations-) Veranstaltungen im Zusammenhang mit den aktuellen Projekten


Aktuelle Projekte, die Sie mitbetreuen werden, sind die Umsetzung des OZG im Bereich Ein- und Auswanderung und die Digitalisierung in Modellkommunen.


Darüber hinaus erwarten Sie folgende Aufgaben:

  • Planung und Monitoring der Umsetzung des OZG im Land Brandenburg
  • Erstellung und Pflege eines Projektcontrollings und Berichtswesens
  • Analyse der Auswirkungen der bundesweiten OZG-Planungs- bzw. Umsetzungsprozesse
  • Steuerung, Begutachtung, Kontrolle und Kommentierung von Berichten
  • Rückkopplung und Abstimmung hinsichtlich der Anknüpfungsfähigkeit zum Föderalen Informationsmanagement (FIM), Landesportal, Portalverbund und Servicekonto


Das bringen Sie mit

  • abgeschlossenes Bachelor- bzw. Diplom-Studium (FH) der Fachrichtungen Öffentliche Verwaltung, Recht, Verwaltung und Recht, Wirtschaft und Recht, Public Management, Verwaltungsinformatik, Betriebswirtschaftslehre oder einer vergleichbaren Fachrichtung oder
  • abgeschlossene Fortbildung zum/zur Verwaltungsfachwirt/in oder
  • Laufbahnbefähigung für den gehobenen allgemeinen Verwaltungsdienst
  • Mehrjährige Berufserfahrung im Öffentlichen Dienst vorzugsweise im Bereich IT bzw. Digitalisierung
  • Erfahrungen im Projektmanagement sind wünschenswert


Darüber hinaus erwarten wir

  • Interesse an den Fragestellungen der Digitalisierung und Verwaltungsmodernisierung im Land Brandenburg
  • Eigeninitiative und Teamfähigkeit
  • sehr gute mündliche und schriftliche Kommunikationsfähigkeit


Wir bieten Ihnen

  • ein unbefristetes Beschäftigungsverhältnis in der Entgeltgruppe 11 TV-L sowie die Möglichkeit der späteren Verbeamtung bei Vorliegen der beamtenrechtlichen und persönlichen Voraussetzungen bzw. die statusgleiche Übernahme bis A 12 BbgBesO bei Vorliegen der laufbahnrechtlichen Voraussetzungen im Wege der Abordnung mit dem Ziel der Versetzung
  • eine familienbewusste, „audit berufundfamilie“ zertifizierte Personalpolitik und ausgewogene Work-Life-Balance (u. a. kernzeitlose Arbeitszeitgestaltung zwischen 06:00 und 21:00 Uhr, Arbeitsortfle-xibilisierung)
  • vielfältige Weiter- und Fortbildungsangebote u.a. in der Landesakademie Brandenburg (LAKöV) und dem Brandenburgischen IT-Dienstleister (ZIT-BB)
  • ein umfangreiches Gesundheitsmanagement durch z.B. Sportangebote und regelmäßige Work-shop- und Vortragsangebote


Die Tätigkeit ist grundsätzlich auch für Teilzeitbeschäftigte geeignet. Gehen entsprechende Bewerbungen ein, wird geprüft, ob den Teilzeitwünschen im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten (insbesondere Anforderungen der Stelle, gewünschte Gestaltung der Teilzeit) entsprochen werden kann.


Bei gleicher Eignung und Befähigung werden Bewerbungen von Schwerbehinderten bevorzugt berücksichtigt.


Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung. Diese ist bis zum 22.09.2019 ausschließlich über unser Online-Bewerbungsportal möglich. Hier sind auch aussagekräftige Unterlagen mit Angabe der Kennzahl 46/19 hochzuladen. Bitte halten Sie diese bereit (u.a. Anschreiben, Lebenslauf und Prüfungs- sowie Arbeitszeugnisse). Das Onlinebewerbungsportal erreichen Sie über den Link

https://bewerbung.branden-burg.de/p001-001/apply.jsp?id=000251&dbv3_man=MIKBewAllg


Das Online-Bewerbungsportal ist nicht barrierefrei. Sollte Ihnen eine Online-Bewerbung deshalb nicht möglich sein, senden Sie bitte eine E-Mail an Bewerbung@mik.brandenburg.de oder rufen uns an unter 0331 866-2948.

Bei Nachfragen zum Aufgabengebiet wenden Sie sich bitte an Herrn Seidenkranz (Tel. 0331 866- 2620). Ihre Ansprechpartnerin im Personalreferat ist Frau Jähnel (Tel. 0331 866-2941).


Es wird um Kenntnisnahme und Beachtung der auf der Homepage www.mik.brandenburg.de unter der Rubrik Stellenausschreibungen (https://mik.brandenburg.de/sixcms/detail.php/881540) eingestellten Informationen zum Datenschutz gebeten, mit denen Sie über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten im Zusammenhang mit Ihrer Bewerbung im Ministerium des Innern und für Kommunales des Landes Brandenburg informiert werden.


Interesse an einer Karriere im MIK Brandenburg?
Weitere Stellenausschreibungen finden Sie unter:
https://mik.brandenburg.de/cms/detail.php/bb1.c.610041.de

Sachbearbeiter/in Projekt Modellkommunen/OZG (application/pdf 218.0 KB)