MLUL - 19/68/Abt. 3 - Jurist/-in (w/m/d) für die Abteilung 3 "Ländliche Entwicklung, Landwirtschaft und Forsten"

Stellenausschreibung

Das Ministerium für Ländliche Entwicklung, Umwelt und Landwirtschaft des Landes Brandenburg (MLUL) beabsichtigt, gemäß § 14 Abs. 2 Teilzeit- und Befristungsgesetz (TzBfG) zum nächstmöglichen Zeitpunkt befristet für die Dauer von zwei Jahren die Position

einer Juristin/ eines Juristen (w/m/d)

in der Abteilung 3 „Ländliche Entwicklung, Landwirtschaft und Forsten“ zu besetzen.

Kennziffer:  MLUL – 19/68/Abt. 3

Dienstort:   Potsdam

Aufgabengebiet:         

  • Rechtsfragen des Ökologischen Landbaus
  • Gemeinsame Agrarpolitik (Direktzahlungen, Agrarumweltmaßnahmen)
  • Rechtsfragen zur Umsetzung der Verwaltungsvorschrift zum Grünlandumbruch
  • Rechtliche Begleitung bei der Umsetzung des landwirtschaftlichen Fachrechts (Düngung, Bodenschutz, Pflanzenschutz, Pflanzengesundheit, Gentechnik, Kleingartenwesen)
  • Rechtliche Begleitung der Umsetzung der EU-Kontrollverordnung (EG) 625/2017
  • Allgemeine Rechtsfragen
  • Vertretung des Landes Brandenburg in Verwaltungsgerichtsverfahren
  • Rechtliche Beurteilung von Prüfergebnissen der EU – Kommission, des Europäischen Rechnungshofes und der Bescheinigenden Stelle

 

Anforderungen:

Für die Wahrnehmung der Aufgaben muss die Stelleninhaberin / der Stelleninhaber folgende Voraussetzungen erfüllen:

  • erfolgreich abgeschlossenes rechtswissenschaftliches Hochschulstudium und Befähigung zum Richteramt (erstes und zweites juristisches Staatsexamen)
  • sehr wichtig sind besondere Kenntnisse im Verwaltungs- und Europarecht
  • wichtig sind Erfahrungen und Kenntnisse der Rechtsvorschriften der Gemeinsamen Agrarpolitik und des landwirtschaftlichen Fachrechts
  • Englischkenntnisse in Wort und Schrift sind von Vorteil

Die Wahrnehmung der Aufgaben erfordern folgende persönliche und soziale Kompetenzen:

  • Sehr gutes schriftliches Ausdrucksvermögen
  • analytische und konzeptionelle Fähigkeiten
  • Konfliktfähigkeit, Kommunikations- und Teamfähigkeit
  • Zielstrebigkeit und Durchsetzungsvermögen
  • hohe Einsatzbereitschaft, Belastbarkeit und Flexibilität

 

Dotierung:

Die Vergütung erfolgt bei Erfüllung der tarifrechtlichen Voraussetzungen nach Entgeltgruppe 14 der Entgeltordnung zum TV-L.

 

Hinweise:

Das MLUL gewährleistet die berufliche Gleichstellung von Männern und Frauen. Das MLUL unterstützt die Vereinbarkeit von Familie und Beruf durch flexible Arbeitszeiten im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten. Für Schwerbehinderte gelten bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung die Bestimmungen des SGB IX. Bewerbungen von Frauen sind besonders erwünscht.

Bei einer Besetzung der Stelle mit Personen, die sich bereits in einem dauerhaften Beschäftigungsverhältnis zum Land Brandenburg befinden, erfolgt diese befristet im Rahmen einer Abordnung. Bewerberinnen und Bewerber, die bereits zuvor in einem Beschäftigungsverhältnis mit dem Land Brandenburg gestanden haben, können gem. § 14 Abs. 2 Satz 2 TzBfG nicht berücksichtigt werden.

Sofern die persönlichen und stellenwirtschaftlichen Voraussetzungen es im Laufe des befristeten     Arbeitsverhältnisses ermöglichen, ist eine Übernahme in ein unbefristetes Beschäftigungsverhältnis nicht ausgeschlossen.

Bitte bewerben Sie sich online über das Portal „Interamt.de“ (Stellenangebot: 532961)

https://www.interamt.de/koop/app/stelle?id=532961

bis zum 31. Oktober 2019.

Bitte geben Sie in Ihren persönlichen Daten eine E-Mailadresse an, da die Kontaktaufnahme von unserer Seite ausschließlich per E-Mail erfolgt.

Bewerbungen per Post, E-Mail oder Fax werden nicht berücksichtigt.

Bei fachlichen Rückfragen können Sie sich gerne an Frau Kirchner (Tel.: 0331/866 7620) und bei allgemeinen Rückfragen an Herrn Baudach (Tel.: 0331/866 7738) wenden.