Referentin*Referenten „Qualitätssicherung von Fachinformationssystemen zur Umweltberichterstattung“

Das Landesamt für Umwelt (LfU) beabsichtigt, zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle

 

einer*eines Referentin*Referenten

„Qualitätssicherung von Fachinformationssystemen zur Umweltberichterstattung“

 

im Referat T14 „Luftqualität, Nachhaltigkeit“ unbefristet zu besetzen.

 

Kenn.-Nr.        LfU 19/125/T14

 

Dienstort:        Potsdam

 

Bitte bewerben Sie sich ausschließlich über Interamt.de.

 

Ihr zukünftiger Arbeitgeber:

Das Landesamt für Umwelt (LfU) ist als obere Landesbehörde für Fach- und Vollzugsaufgaben im Umweltbereich zuständig. Hier wird der Sachverstand in den umweltrelevanten Bereichen Wasser, Naturschutz, Abfall, Boden und Immissionsschutz sowie der Verwaltung der Brandenburger Naturlandschaften und der Regionalentwicklung gebündelt.

 

Wir bieten Ihnen …

- die Vereinbarkeit von Familie und Beruf durch flexible Arbeitszeiten im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten,

- eine konstante Aus- und Fortbildung, sowohl im fachlichen als auch im persönlichen Bereich,

- gute Führung über alle Hierarchieebenen der Organisation hinweg,

- ein freundliches und hilfsbereites Team, das Sie vom ersten Tag einbindet und unterstützt.

 

Die folgenden anspruchsvollen Tätigkeiten erwarten Sie:

- Mitarbeit in den Arbeitsgruppen der Bund-Länder-Verwaltungskooperation zur Entwicklung des LänderInformationsSystems Anlagen (LIS-A Web) und des Systems zur Betrieblichen UmweltBerichtErstattung (BUBE neu) Organisation/Projektleitung von Systemeinführungen und -anpassungen von LIS-A und BUBE und zugehöriger Schnittstellen im Land Brandenburg,

- Mitwirkung bei der länderübergreifenden Zusammenarbeit mit externen Auftragnehmern bei Systemneu- und –fortentwicklungen,

- Beratung der Nutzer, einschließlich spezieller Anwendungen von LIS-A Web und BUBE neu,

- Konzipierung und Pflege der zum FachInformationsSystem fachlich zugehörigen Webseiten

- Anpassungen der Kataster zur Berücksichtigung neuer Entwicklungen bei Emissionen, Anlagenbeständen, zugehörigen Metadaten und Umweltauswirkungen, u.a. bei der Umsetzung der §§ 27, 44, 46, 46a BImSchG und seiner Verordnungen,

- Vorgaben zur Qualitätssicherung der Katasterdaten (Plausibilität, Vollständigkeit, Kohärenz),

- Anpassungen an rechtliche Vorgaben zum Datenaustausch und Datenschutz,

- Leitung der PRTR-Koordinierungsstelle für die Prüfbereiche Wasser, Luft, Boden, Abfall (incl. Deponien),

- Mitarbeit in der Projektgruppe PRTR des zuständigen Landesministeriums sowie

- Erfüllung der Anforderungen der Inspire-Richtlinie.

 

Unabdingbar sind …

- ein erfolgreich abgeschlossenes Hochschulstudium (Diplom oder Master) in einer technischen oder naturwissenschaftlichen Fachrichtung, z.B. Technischer Umweltschutz, Informatik/ Informationsverarbeitung, Natur-, Geo- oder Umweltwissenschaften oder gleichwertige dem Aufgabenprofil entsprechende Fähigkeiten sowie

- mehrjährige Erfahrung bei der Genehmigung und/oder der Überwachung genehmigungsbedürftiger Anlagen und/oder der Arbeit mit der Fortschreibung von Anlagenkatastern und

- fundierte EDV-Kenntnisse in MS-Office, insbesondere MS-Excel und Datenbanken.

 

Von Vorteil sind …

- Kenntnisse über Auswertetechniken von Umweltdaten, insbesondere bei großen und inkonsistenten Datenmengen,

- Selbständiges, strukturiertes Arbeiten und Organisationsfähigkeit,

- Bereitschaft zu häufigen und teilweise mehrtägigen Dienstreisen innerhalb Deutschlands,

- gute Regionalkenntnisse des Landes Brandenburg sowie

- gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift.

 

Neben den formellen und fachlichen Anforderungen wünschen wir uns von Ihnen …

- eine motivierende und teamfähige Persönlichkeit mit einer gewissenhaften und selbständigen Arbeitsweise,

- ein hohes Maß an Organisationsgeschick sowie eine gute Kommunikationsfähigkeit in Wort und Schrift,

- eine verantwortungsbewusste Arbeitsauffassung,

- eine sowohl service- als auch ergebnisorientierte Arbeitsweise,

- Konfliktfähigkeit, Flexibilität,

- Durchsetzungsfähigkeit und Überzeugungskraft sowie

- Freude an der Zusammenarbeit mit Menschen.

 

Dotierung:

Bei Erfüllung der tarifrechtlichen Voraussetzungen bis zur Entgeltgruppe E 13 TV-L.

 

Hinweise:

Bewerbungen per Mail und FAX werden nicht berücksichtigt.

Schwerbehinderte Personen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern wird gewährleistet.

 

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Als Umweltverwaltung liegt uns der nachhaltige Umgang mit Ressourcen besonders am Herzen. Bitte bewerben Sie sich deshalb online über das Portal „Interamt.de" ( Stellenangebot-ID:530249) bis zum 25.08.2019.

 

Bitte geben Sie in Ihren persönlichen Daten eine E-Mailadresse an, da die Kontaktaufnahme von unserer Seite ausschließlich per Mail erfolgt. Für Rückfragen und Auskünfte steht Ihnen das Landesamt für Umwelt, Referat Personal, Organisationsentwicklung (S 1), Frau Pfennig (033201- 442 166), gerne zur Verfügung.