Sachbearbeiter/in Gräberrecht (w/m/d)*

Für das Referat 24 suchen wir für den Bereich der Angelegenheiten des Gräberrechts zum nächstmöglichen Zeitpunkt

eine Sachbearbeiterin/ einen Sachbearbeiter (w/m/d) *

(Vollzeit, Entgeltgruppe E 11 TV-L bzw. bis Besoldungsgruppe A13g BbgBesO)

Im Referat 24 sind 9 Kolleginnen und Kollegen zuständig für die Themengebiete Allgemeines Verwaltungsrecht, Verwaltungskosten und –vollstreckungsrecht sowie für das Stiftungsgesetz, die Aufsicht über Stiftungen bürgerlichen Rechts, für das Friedhofswesen und die Gräber der Opfer von Krieg und Gewaltherrschaft.

Ihr Aufgabengebiet

Als Sachbearbeiter/in bearbeiten Sie Einzelangelegenheiten des Gräberrechts einschließlich benachbarter Rechtsgebiete, wie die

  • Ruherechtsentschädigung (RRE)
  • Verteilung der Instandsetzungs- und Pflegepauschale
  • Zuweisungen von Sonderzuwendungen
  • Beantwortung von Anfragen

Im Detail bedeutet dies u.a.

  • Bearbeitung von Ruherechtsentschädigungs- und Sonderzuwendungsanträgen einschließlich der Bescheidung, Haushaltsbewirtschaftung der Titel und der Verwendungsnachweisprüfung
  • Erstellung und Überwachung einer 5-Jahresplanung für die Mittelverwendung
  • Abstimmung mit dem Büro für Kriegsgräberfürsorge bei der Russischen Botschaft zu Fragen der Gräberstätten mit russischen Opfern von Krieg und Gewaltherrschaft
  • Vorbereitung des MIK-Stiftungsratsmitglieds für die jeweilige Sitzung der Stiftung Brandenburgische Gedenkstätten
  • Inaugenscheinnahme von Kriegsgräberstätten im Land Brandenburg

Weiterhin beraten und unterstützen Sie Kommunen und Aufsichtsbehörden bei der Ausführung des Gräberrechts.

Es erfolgt eine intensive, ca. 6-monatige Einarbeitung durch den jetzigen Amtsinhaber.

Das bringen Sie mit

  • abgeschlossenes Bachelor- bzw. Diplom-Studium (FH) der Fachrichtungen Öffentliche Verwaltung, Recht, Verwaltung und Recht, Wirtschaft und Recht, Betriebswirtschaftslehre oder einer vergleichbaren Fachrichtung oder
  • abgeschlossene Fortbildung zum/zur Verwaltungsfachwirt/in
  • mehrjähriger Berufserfahrung in der öffentlichen Verwaltung
  • Grundkenntnisse im Kommunalrecht (Aufgabenarten und Aufsicht, Zuständigkeitsstruktur) sind von Vorteil
  • sehr gutes Zahlenverständnis
  • Beherrschung der gängigen MS-Office Produkte
  • Besitz der Fahrerlaubnis zum Führen von PKW (Klasse B)

Darüber hinaus erwarten wir

  • ausgeprägte kommunikative Fähigkeiten sowie ein sicheres und überzeugendes Auftreten
  • gute sprachliche und schriftliche Ausdrucksweise
  • Bereitschaft zur Durchführung von eintägigen Dienstreisen innerhalb des Landes Brandenburg sowie zur Nutzung eines Dienstfahrzeugs

Dem Themengebiet entsprechend sollten ein Interesse an der Gedenkstättenkultur und der Geschichte der Weltkriege vorhanden sein.

Wünschenswert wären in diesem Zusammenhang Grundkenntnisse der russischen Sprache und des kyrillischen Alphabetes.

Wir bieten Ihnen

  • ein unbefristetes Beschäftigungsverhältnis in der Entgeltgruppe 11 TV-L sowie die Möglichkeit der späteren Verbeamtung bei Vorliegen der beamtenrechtlichen und persönlichen Voraussetzungen bzw. die statusgleiche Übernahme bis A 13g BbgBesO bei Vorliegen der laufbahnrechtlichen Voraussetzungen im Wege der Abordnung mit dem Ziel der Versetzung
  • eine familienbewusste, „Audit berufundfamilie“ zertifizierte Personalpolitik und ausgewogene Work-Life-Balance (u.a. kernzeitlose Arbeitszeitgestaltung zwischen 06:00 und 21:00 Uhr, Arbeitsortflexibilisierung)
  • vielfältige Weiter- und Fortbildungsangebote
  • ein umfangreiches Gesundheitsmanagement durch z.B. Sportangebote, regelmäßige Workshop- und Vortragsangebote

Die Tätigkeit ist grundsätzlich auch für Teilzeitbeschäftigte geeignet. Gehen entsprechende Bewerbungen ein, wird geprüft, ob den Teilzeitwünschen im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten (insbesondere Anforderungen der Stelle, gewünschte Gestaltung der Teilzeit) entsprochen werden kann.

Bei gleicher Eignung werden Bewerbungen von Schwerbehinderten bevorzugt berücksichtigt.

Ihre aussagefähige Bewerbung (Anschreiben, Lebenslauf, Zeugniskopien etc.) senden Sie bitte

bis zum 25.08.2019 unter Angabe der Kennzahl 43/19 an das

 

Ministerium des Innern und für Kommunales des Landes Brandenburg

Referat 14

Henning-von-Tresckow-Str. 9 - 13

14467 Potsdam

oder bewerbung@mik.brandenburg.de

 

Bei Nachfragen zum Aufgabengebiet wenden Sie sich bitte an die Referatsleiterin Frau Scheiper (Tel. 0331 866-Durchwahl). Ihre Ansprechpartnerin im Personalreferat ist Frau Jähnel (Tel. 0331 866-2941).

Bei Einsendung der Unterlagen per E-Mail sollte der beigefügte Anhang aus einer pdf-Datei bestehen, die nicht größer als 4 MB ist. Per Post eingereichte Bewerbungsunterlagen können nur zurückgesandt werden, wenn ein ausreichend frankierter und adressierter Rückumschlag beigefügt ist.

Es wird um Kenntnisnahme und Beachtung der auf der Homepage www.mik.brandenburg.de unter der Rubrik Stellenausschreibungen (https://mik.brandenburg.de/sixcms/detail.php/881540) eingestellten Informationen zum Datenschutz gebeten, mit denen Sie über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten im Zusammenhang mit Ihrer Bewerbung im Ministerium des Innern und für Kommunales des Landes Brandenburg informiert werden.

Interesse an einer Karriere im MIK Brandenburg?

Weitere Stellenausschreibungen finden Sie unter:

https://mik.brandenburg.de/cms/detail.php/bb1.c.610041.de

* w/m/d steht für weiblich/männlich/divers

Sachbearbeiter/in Gräberrecht (w/m/d)* (application/pdf 212.8 KB)