Leitung des Sachgebietes 3 „Aufnahme und Rückführung“ der ZABH (w/m/d)*

Das Ministerium des Innern und für Kommunales des Landes Brandenburg (MIK) sucht für die Zentrale Ausländerbehörde des Landes Brandenburg in Eisenhüttenstadt (ZABH) zum nächstmöglichen Zeitpunkt

 

eine Leiterin/einen Leiter des Sachgebietes 3 „Aufnahme und Rückführung“ (w/m/d)*

(Besoldungsgruppe A 15 BbgBesO bzw. Entgeltgruppe E 15 TV-L).

 

Die Leiterin/der Leiter des Sachgebietes 3 ist zugleich Vertreterin/Vertreter der Leitung der ZABH.

Die ZABH ist eine Landesoberbehörde mit ca. 100 Beschäftigten, die der Dienst- und Fachaufsicht des Ministeriums des Innern und für Kommunales untersteht. Sie hat ihren Verwaltungssitz in Eisenhüttenstadt und betreibt Außenstellen der Erstaufnahmeeinrichtung (ohne eigene Verwaltung) in Wünsdorf, Doberlug-Kirchhain und Frankfurt (Oder). Sie nimmt insbesondere folgende zentrale ausländerrechtliche Vollzugsaufgaben wahr:

-         Erstaufnahme von Asylsuchenden und ihre Verteilung auf die Landkreise und kreisfreien Städte des Landes Brandenburg

-         Aufnahme von Asylsuchenden am Flughafen Schönefeld in die dortige Aufnahmeeinrichtung

-         Vollzug von Ausreisegewahrsam und Abschiebungshaft für ausreisepflichtige Ausländer

-         Abschiebungen in eigener Zuständigkeit und in Amtshilfe sowie Kostenerstattung an die Ausländerbehörden

-         Clearingstelle zur Klärung der Identität und Passersatzpapierbeschaffung für ausreisepflichtige Ausländer

-         Vollzug des Asylbewerberleistungsgesetzes für die Bewohner der Erstaufnahmeeinrichtung und ggf. der Abschiebungshafteinrichtung

Die ZABH arbeitet bei der Erfüllung ihrer Aufgaben eng mit dem Bundesamt für Migration und Flüchtlinge, der Landes- und Bundespolizei, den kommunalen Ausländerbehörden sowie den für die ZABH tätigen privaten Dienstleistern zusammen.

Eisenhüttenstadt liegt an der polnischen Grenze, ca. 120 km südöstlich von Berlin.

Aufgaben

Im Sachgebiet 3 werden alle ausländerbehördlichen Aufgaben der ZABH – von der ersten Registrierung über zwischenzeitliche Duldung bis hin zur Rückführung – gebündelt. Zum Sachgebiet gehören die Fachgruppen „Landesweite Rückführung“, „Rückführung aus der Erstaufnahmeeinrichtung“, „Registrierung, Dokumente und Zustellungen“ und „Geschäftsstelle und Justiziariat“. Dem Sachgebiet gehören derzeit ca. 25 Beschäftigte an. Die Erweiterung auf ca. 35 Beschäftigte ist geplant.

Zu den Aufgaben gehören insbesondere:

  • Steuerung und Koordinierung der im Sachgebiet zu erfüllenden Aufgaben
  • Erstellung und Fortschreibung von Dienstanweisungen und Schulungskonzepten
  • Bearbeitung von Beschwerden, Petitionen, Rechtsstreitigkeiten etc.
  • Vorbereitung und Mitwirkung an Audits (z. B. EU-Kommission, CPT, Nationale Stelle zur Verhütung von Folter)
  • Erarbeitung von Konzepten sowie Prüfungen im Einzelfall zur Rechtmäßigkeit, Angemessenheit und Effektivität von Clearing-, Abschiebungs-, Aufenthaltsbeschränkungs-, Gewahrsams- und Haftmaßnahmen
  • Fortschreibung von technischen, betrieblichen und personellen Sicherungskonzepten für die Abschiebungshaft und den Ausreisegewahrsam

Als Vertretung der Leitung der ZABH haben Sie die Behörde auch gegenüber Besuchern aus dem politischen Raum, Vertretern von Flüchtlingsorganisationen und den Medien zu vertreten.

Anforderungen:

  • Befähigung zum Richteramt
  • Berufserfahrung in einer Bundes- oder Landesbehörde oder einer kommunalen Verwaltung vorzugsweise mit Bezug zum Aufenthalts-, Asyl- und/oder Asylbewerberleistungsrecht
  • Führungserfahrung
  • Fähigkeit zum konzeptionellen Arbeiten
  • hohes Maß an Sozialkompetenz und Kommunikationsfähigkeit, ausgeprägte Konflikt- und Kooperationsfähigkeit
  • sicheres und überzeugendes Auftreten
  • Einverständnis zu einer erweiterten Sicherheitsüberprüfung (Ü2) nach dem Brandenburgischen Sicherheitsüberprüfungsgesetz

Geboten wird ein unbefristetes Beschäftigungsverhältnis in der Entgeltgruppe 15 TV-L sowie die Möglichkeit der späteren Verbeamtung bei Vorliegen der beamtenrechtlichen und persönlichen Voraussetzungen bzw. die statusgleiche Übernahme bis A 15 BbgBesO bei Vorliegen der laufbahnrechtlichen Voraussetzungen im Wege der Abordnung mit dem Ziel der Versetzung.

Die Tätigkeit ist grundsätzlich auch für Teilzeitbeschäftigte geeignet. Gehen entsprechende Bewerbungen ein, wird geprüft, ob den Teilzeitwünschen im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten (insbesondere Anforderungen der Stelle, gewünschte Gestaltung der Teilzeit) entsprochen werden kann.

Das Ministerium des Innern und für Kommunales ist bestrebt, den Frauenanteil im höheren Dienst der ZABH zu erhöhen, daher sollten sich insbesondere Frauen von der Ausschreibung angesprochen fühlen.

Bei gleicher Eignung und Befähigung werden Bewerbungen von Schwerbehinderten bevorzugt berücksichtigt.

Ihre aussagekräftige Bewerbung (Anschreiben, Lebenslauf mit E-Mail-Adresse und Telefonnummer, Zeugniskopien etc.)  senden Sie bitte bis zum 25. August 2019 unter Angabe der Kennzahl 19/19 an:

 Ministerium des Innern und für Kommunales des Landes Brandenburg

Referat 14

Henning-von-Tresckow-Str.9-13, 14467 Potsdam

 oder bewerbung@mik.brandenburg.de

Bewerberinnen und Bewerber des öffentlichen Dienstes werden gebeten, ihrer Bewerbung die Einverständniserklärung zur Einsichtnahme in ihre Personalakte beizufügen.

Fragen zum Aufgabengebiet sowie zur ZABH können Sie an den Leiter der ZABH, Herrn Jansen, Telefon 03364 427-200 richten. Ihre Ansprechpartnerin im Personalreferat des MIK ist die Leiterin Frau Rinne, Telefon 0331 866-2140.

Bei Einsendung der Unterlagen per E-Mail sollte der beigefügte Anhang aus einer pdf-Datei bestehen, die nicht größer als 4 MB ist. Per Post eingereichte Bewerbungsunterlagen können nur zurückgesandt werden, wenn ein ausreichend frankierter und adressierter Rückumschlag beigefügt ist.

Es wird um Kenntnisnahme und Beachtung der auf der Homepage www.mik.brandenburg.de unter der Rubrik Stellenausschreibungen (https://mik.brandenburg.de/sixcms/detail.php/881540) eingestellten Informationen zum Datenschutz gebeten, mit denen Sie über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten im Zusammenhang mit Ihrer Bewerbung im Ministerium des Innern und für Kommunales des Landes Brandenburg informiert werden.

* w/m/d steht für weiblich/männlich/divers

 

Leitung des Sachgebietes 3 „Aufnahme und Rückführung“ der ZABH (w/m/d)* (application/pdf 257.4 KB)