Mitarbeiterin/Mitarbeiter (m, w, d) Innerer Dienst

Das Staatliche Schulamt Frankfurt (Oder) beabsichtigt zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle einer/eines

Mitarbeiterin/ Mitarbeiters (m, w, d) für den Inneren Dienst

mit der Hälfte der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit (20 Stunden) unbefristet zu besetzen.

Die Stelle ist nach der Entgeltgruppe 5 TV-L bewertet.

Aufgabengebiete:

  • Inventarisierung und Nachweisführung
  • Vertretung im Bereich Postwesen (Eingang, Ausgang, Sichtung, Erfassung, Sortierung, Verteilung)
  • Verwaltung und Ausgabe von Büromaterial
  • Mitarbeit bei Beschaffungen
  • sonstige Verwaltungsaufgaben, z. B. im Bereich Archiv und Zeugnisarchiv
  • Angelegenheiten der Schriftgutverwaltung und Aktenaussonderung in der Zentralregistratur
  • Schreib- und Sekretariatsarbeiten, Terminverwaltung, Führen von Wiedervorlagen

Unabdingbare Anforderungen:

  • abgeschlossene Berufsausbildung als Verwaltungsfachangestellte/Verwaltungsfachabgestellter, Bürokauffrau/Bürokaufmann oder vergleichbare Qualifikation

Sonstige Anforderungen:

  • Kenntnisse in den MS-Office Standardanwendungen (insbesondere Word und EXCEL)
  • Erfahrungen in der Schriftgutverwaltung sind erwünscht
  • gutes schriftliches und mündliches Ausdrucksvermögen
  • freundliches und verbindliches Auftreten gegenüber Vorgesetzten, Mitarbeiterinnen/Mitarbeitern und Dritten,
  • gute organisatorische Fähigkeiten, Zuverlässigkeit, Verantwortungsbewusstsein, Teamfähigkeit
  • kaufmännisches und technisches Verständnis

Schwerbehinderte Menschen nach Maßgabe des § 2 SGB IX werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Die Bewerbung von Frauen ist besonders erwünscht.

Ihre Bewerbung mit aussagekräftigen Unterlagen (Lebenslauf, Zeugnisse) richten Sie bitte bis zum 21.06.2019 unter Angabe der Kennziffer „Innerer Dienst“ an das

Staatliche Schulamt Frankfurt (Oder)
Daniela Hoschke
Gerhard-Neumann-Straße 3
15236 Frankfurt (Oder)

Hinweis zum Datenschutz

Die im Rahmen der Bewerbung mitgeteilten personenbezogenen Daten werden auf der Grundlage des § 26 des Brandenburgischen Datenschutzgesetzes verarbeitet. Sofern Sie mit der Verarbeitung der Daten nicht einverstanden sind, oder die Einwilligung widerrufen, kann die Bewerbung in diesem Stellenbesetzungsverfahren nicht berücksichtigt werden.