MLUL - 19/52/LFB - Abteilungsleiter/-in (w/m/d) der Abt. 2 im LFB

       Stellenausschreibung

Das Ministerium für Ländliche Entwicklung, Umwelt und Landwirtschaft des Landes Brandenburg (MLUL) beabsichtigt, zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Position

der Abteilungsleiterin / des Abteilungsleiters (w/m/d) der Abteilung 2

„Landeswaldbewirtschaftung“ im Landesbetrieb Forst Brandenburg

unbefristet zu besetzen.

Kenn- Nr.: MLUL – 19/52/LFB

Dienstort: Potsdam

Es ist beabsichtigt, dass die Betriebszentrale des Landesbetriebs Forst Brandenburg spätestens 2022 nach Eberswalde umzieht.

Aufgabengebiet:

Leiten der Abteilung Landeswaldbewirtschaftung, der zugeordneten Fachbereiche und der nachgeordneten Bereiche sowie Führen von unterstellten Mitarbeitenden mit den dazugehörigen Aufgabenfeldern:

  • Leitung, Führung, Fachaufsicht, Controlling in der Abteilung Landeswaldbewirtschaftung
  • Verantwortung für die Aufstellung und Ausführung des Wirtschaftsplanes für den Wald  des LFB
  • Gewährleistung der finanziellen Steuerung und des Jahresabschlusses in der Landeswaldbewirtschaftung
  • Entwicklung von nachhaltigen Strategien für den Bereich Nutzung, Waldbau und Ökologie sowie Waldarbeit und Technik
  • Leitung der forstlichen Aus- und Weiterbildung
  • Leitung der Verwaltungsjagd
  • Gesamtverantwortung für die nachhaltige Waldbewirtschaftung des forstlichen Vermögens
  • Vertretung der Fachinhalte des Aufgabengebietes in landes- und bundesweiten Gremien

Anforderungen:

Vorausgesetzt wird ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium bzw. ein abgeschlossenes Masterstudium in der Fachrichtung Forstwissenschaften oder gleichwertige Fähigkeiten und Erfahrungen und mehrjährige Erfahrung in der Führung bzw. Leitung in herausgehobenen Positionen in verschiedenen Bereichen forstlicher Betriebe und Verwaltungen.

Erforderlich sind Kenntnisse in den o. g. Aufgabengebieten sowie der dazugehörigen einschlägigen Rechtsgebiete, Kenntnisse aktueller forstpolitischer, jagdpolitischer und betriebswirtschaftlicher Entwicklungen und Methoden sowie Kenntnisse der Verwaltungsstruktur des Landes Brandenburg.

Von Bewerbenden wird insbesondere hohe Verhandlungs-, Entscheidungs- und Sozialkompetenz sowie Konflikt- und Durchsetzungsfähigkeit, stark ausgeprägte Kommunikations- und Motivationsfähigkeit also auch die Fähigkeit zum strategischen Denken und Handeln erwartet.

Des Weiteren sind PC-Kenntnisse, anwendungsbereite Kenntnisse der einschlägigen Software, ein Führerschein Klasse B und Selbstfahrbereitschaft sowie ein deutscher Jagdschein notwendig.

Von dem/der Bewerber/in wird insbesondere die Fähigkeit zum analytischen und konzeptionellen Denken, zu zielorientiertem Arbeiten, zum Einsatz moderner Führungsinstrumente, zur Mitarbeiterführung, zur Kommunikation, Kooperation und Konfliktbewältigung erwartet. Vorausgesetzt wird Führungsstärke, Durchsetzungsvermögen, hohe Entschlusskraft und Verantwortungsbewusstsein, ein besonderes Verständnis für politische und betriebswirtschaftliche Zusammenhänge, sowie eine weit überdurchschnittliche Leistungsbereitschaft und eine sehr hohe persönliche Belastbarkeit.

Dotierung:

Der Dienstposten ist bei Erfüllung der persönlichen Voraussetzungen bis Besoldungsgruppe A 16 BBesO dotiert. Tarifbeschäftigte erhalten eine außertarifliche Zulage.

Hinweise:

Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Das Land Brandenburg gewährleistet die berufliche Gleichstellung von Männern und Frauen und ist weiterhin bestrebt, den Frauenanteil in Führungspositionen zu erhöhen. Die Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht. Die Vereinbarkeit von Familie und Beruf wird durch flexible Arbeitszeiten im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten unterstützt

Bewerberinnen und Bewerber aus dem öffentlichen Dienst werden um die Einverständniserklärung zur Personalakteneinsicht gebeten.

Informationen zum Datenschutz sind unter folgendem Link einzusehen: https://mlul.brandenburg.de/cms/detail.php/bb1.c.281418.de?highlight=datenschutz

Bitte bewerben Sie sich online über das Portal „Interamt.de“ (Stellenangebot: 522809)

https://www.interamt.de/koop/app/stelle?id=522809

bis zum  31. August 2019.

Bitte geben Sie in Ihren persönlichen Daten eine E-Mailadresse an, da die Kontaktaufnahme von unserer Seite ausschließlich per E-Mail erfolgt.

Bewerbungen per Post, E-Mail oder Fax werden nicht berücksichtigt.

Für Rückfragen stehen Ihnen Herr Kraut (Tel.: 0331/97929-300) oder Herr Baudach (Tel.: 0331/866-7738) gerne zur Verfügung.