Ingenieur für Automatisierungs- und Elektrotechnik (w/m/d)

Jung, modern, forschungsorientiert: Im Jahr 1991 gegründet, hat sich die Universität Potsdam in der Wissenschaftslandschaft fest etabliert. An der größten Hochschule Brandenburgs forschen und lehren national wie international renommierte Wissenschaftler[1]. Die Universität Potsdam ist drittmittelstark, überzeugt durch ihre Leistungen im Technologie- und Wissenstransfer und verfügt über eine serviceorientierte Verwaltung. Mit rund 21.000 Studierenden auf drei Standorte verteilt – Am Neuen Palais, Griebnitzsee und Golm – ist die Universität Potsdam ein herausragender Wirtschaftsfaktor und Entwicklungsmotor für die Region. Sie hat über 2.800 Beschäftigte und ist eine der am schönsten gelegenen akademischen Einrichtungen Deutschlands.

An der Universität Potsdam ist im Bereich Hochschul-Gebäudemanagement (HGP-UP) zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle

 Ingenieur für Automatisierungs- und Elektrotechnik (w/m/d)

Kenn-Nr. 06/2019

mit 40 Wochenstunden (100 %) unbefristet zu besetzen. Die Eingruppierung erfolgt nach Entgeltgruppe 11 der Entgeltordnung zum TV-Länder.

Das Hochschul-Gebäudemanagement Potsdam wird gemeinsam mit der Hochschule für Film und Fernsehen „Konrad Wolf' (HFF) und der Fachhochschule Potsdam (FHP) betrieben. Die Aufgaben umfassen die Bereiche Technisches Gebäudemanagement/ Anlagenmanagement, Infrastrukturelles Gebäudemanagement und Kaufmännisches Gebäudemanagement und werden sowohl mit eigenem Personal als auch durch Fremdvergabe erledigt.

Das Aufgabengebiet umfasst die Fachgebiete Hochspannung, Niederspannung, Laborstrom, Mess- und Regeltechnik, einschließlich der elektrischen Einrichtungen der
Wärme-, Klima- und Lüftungstechnik sowie Beleuchtung- und Fördertechnik.

 Aufgabengebiet:

  • selbständige Planung und Vorbereitung von Instandhaltungs- und Reparatur- sowie Rekonstruktions-, Um- und Neubaumaßnahmen; Kontrolle der Durchführung sowie Abnahme und Abrechnung der Leistungen
  • Erarbeitung und ständige Aktualisierung der Dokumentation der durchgeführten Maßnahmen
  • Kontrolle und Überwachung der vom Gesetzgeber vorgegebenen Prüfungen der technischen Anlagen, inkl. Dokumentation und Vorlage gegenüber den Prüfbehörden
  • eigenverantwortliche Überwachung der Anlagen zur Gewährleistung einer sicheren Betriebsführung
  • Durchsetzung einer effektiven Betriebsführung der Anlagen zur Minimierung der Betriebskosten
  • Anleitung der auf diesen Gebieten tätigen Mitarbeiter1

Wir bieten Ihnen ein interessantes Aufgabenspektrum und freuen uns, wenn Sie sich bewerben und folgende Anforderungen erfüllen:

  • einschlägiger Hochschul- oder Fachhochschulabschluss, z. B. in der Elektrotechnik, einschließlich sehr guter Fachkenntnisse auf den Gebieten der Automatisierungs-, Elektro- sowie MSR-Technik sowie entsprechender Berufserfahrungen beim Betrieb moderner Anlagen dieses Fachgebietes
  • DV-Kenntnisse im Bereich der Standardsoftware (MS-Office)
  • Erfahrungen in der Personalführung sowie Durchsetzungsvermögen sind Voraussetzungen für die Erfüllung der Arbeitsaufgaben
  • ein hohes Maß an selbständigem, sorgfältigem und eigenverantwortlichem Arbeiten sowie Teamfähigkeit werden grundsätzlich vorausgesetzt
  • englische Sprachkenntnisse im Fachgebiet sind erforderlich

 Sonstige Voraussetzungen:

Fahrerlaubnis Klasse B

Informationen zur Universität Potsdam finden Sie im Internet unter http://www.uni-potsdam.de. Für nähere Informationen zur Ausschreibung steht Ihnen der Leiter des HGP-UP, Herr Gernolf Schulz, Tel.: 0331 977-2700, E-Mail: gfschulz@uni-potsdam.de gerne zur Verfügung.

Die Universität strebt in allen Beschäftigungsgruppen eine ausgewogene Geschlechterrelation an. Bei gleicher Eignung werden schwerbehinderte Bewerber1 bevorzugt berücksichtigt. Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund sind ausdrücklich erwünscht.

Bewerbungen sind bis zum 08.02.2019 unter Angabe der Kenn-Nr. 06/2019 an das Dezernat für Personal- und Rechtsangelegenheiten der Universität Potsdam, Am Neuen Palais 10, 14469 Potsdam oder per E-Mail an bewerbung@uni-potsdam.de (gerne in einer zusammengefassten pdf-Datei) zu richten.

Falls eine Rücksendung der Bewerbungsunterlagen erwünscht ist, bitten wir um Beilage eines adressierten und ausreichend frankierten Briefumschlags.

Potsdam, 09.01.2018


[1] Diese Bezeichnung gilt für alle Geschlechterformen (w/m/d).